Aktuelles

 
Pressebericht     -     JUGEND / Saisonbilanz   (07. April 2018)

Grandiose Tischtennissaison 2017/2018 des FC CHAMERAU im NachwuchsbereichDrei Meistertitel und drei Pokalsiege sind der Lohn für hervorragende Jugendarbeit

MÄDCHEN I dank klar besserem Matchverhältnis vor dem punktgleichen TSV Blaibach Meister 2017/2018 in der Oberpfalzliga  –  JUNGEN I sichern sich bei dramatischem Saisonfinale erstmals den Meistertitel in der Oberpfalzliga  –  Auch JUNGEN II dank besserem Matchverhältnis vor dem punktgleichen TTC Lam Meister 2017/2018 in der 1. Kreisliga Cham  –  Durch die Bezirkspokalsiege von MÄDCHEN I und JUNGEN I sowie dem Kreispokalsieg von JUNGEN II gelingt gleich drei FC-Jugendteams das „Double

 
 
Mannschaftsfoto MÄDCHEN1 1718 6
Auf dem Bild:  Die 1. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU sicherte sich in der Besetzung (v.li.n.re.) Nadine Heigl, Julia Heigl und Mannschaftsführerin Sabrina Ebner dank dem klar besseren Matchverhältnis mit 94:26-Matches und 22:2-Punkten vor dem punktgleichen Tabellen-Zweiten TSV Blaibach den Meistertitel 2017/2018 in der Oberpfalzliga (1. BZL).
 
 
Mannschaftsfoto JUNGEN1 1718 4
Auf dem Bild:  Die 1. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU entschied den spannenden Dreikampf zwischen dem FC Chamerau I, dem SV Obertraubling und dem KF Oberviechtach knapp für sich und wurde in der Besetzung (v.li.n.re.) Daniel Prasch, Roman Haberl, Mannschaftsführer Reinhard Dang und Markus Ebner mit 138:71-Matches und 30:6-Punkten erstmals in der Vereinsgeschichte Meister in der Oberpfalzliga (1. BZL).
 
 
Mannschaftsfoto JUNGEN2 1718 3
Auf dem Bild:  Dank einer überragenden Rückrunde (12:0-Punkte) fing die 2. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU Dauerspitzenreiter TTC Lam noch ab. In der Besetzung (v.li.n.re.) Daniel Köstner, Philip Koeppelle, Mannschaftsführer Felix Tannert und Markus Ebner holte sich die Zweite" der FC-Jungen mit 93:22-Matches und 22:2-Punkten den Meistertitel 2017/2018 in der 1. Kreisliga Cham.

 

 

MÄDCHEN 1
 
Eine tolle Entwicklung machte die 1. Mädchenmannschaft des FC in der Oberpfalzliga. Im Vorjahr waren MÄDCHEN I als Tabellen-Sechster unter sechs Mannschaften eigentlich sportlich abgestiegen. Trotz des altersbedingten Ausscheidens der überragenden Nr.1 Alexandra Altmann entwickelte sich die leicht veränderte „Erste“ der FC-Mädchen in der Besetzung Nadine Heigl, Sabrina Ebner und Julia Heigl zu einer Spitzenmannschaft, was auch auf die gute Saisonvorbereitung in den Sommermonaten der FC-Jugendtrainer Christian Greisinger, Tobias Schmatz, Florian Piendl und Johannes Bergbauer zurückzuführen ist. Den Grundstein zur Meisterschaft 2017/2018 in der Oberpfalzliga (1. BZL) legten die FC-Mädchen bereits in der Vorrunde, als man sechs Siege in sechs Spielen feierte und zum Vorrundenabschluss dem späteren Vizemeister TSV Blaibach mit 9:1 die Grenzen aufzeigte. 
 
Ähnlich stark präsentierte sich die Truppe um Mannschaftsführerin Sabrina Ebner auch in der Rückrunde und verteidigte mit jeweils sicheren Heimsiegen über den TSV Berching (7:3), dem TSV Neutraubling (10:0) und dem TV Amberg (9:1) den 2-Punkte-Vorsprung auf den schärfsten Verfolger TSV Blaibach. Doch im zehnten von 12 Saisonspielen mussten die FC-Mädchen knapp mit 4:6 beim TSV Blaibach die erste Saisonniederlage einstecken, so dass nochmal Spannung im Kampf um die Meisterschaft entstand. Doch mit zwei Siegen in den letzten beiden Spielen (8:2 gegen TSV Detag Wernberg, 6:4 beim TSV Stulln) sicherten sich Nadine Heigl, Sabrina Ebner und Julia Heigl doch noch dank der klar besseren Matchdifferenz (+68) gegenüber dem punktgleichen Tabellen-Zweiten TSV Blaibach (+50) die Meisterschaft 2017/2018 in der Oberpfalzliga.
 
 
BILANZEN
Die große Stärke der 1. Mädchenmannschaft des FC auf dem Weg zur Meisterschaft war sicherlich, dass alle drei Stammspielerinnen durch die Bank Topbilanzen hinlegten. Lediglich die Nr.1 des Teams Nadine Heigl stach etwas heraus, die mit 31:4-Siegen im Einzel hinter Emily Drexler/TSV Blaibach (32:3-Siege) die zweitbeste Spielerin der Liga war. Beinahe gleichauf lagen Sabrina Ebner (26:9-Siege) und die Jüngste im Team Julia Heigl (24:11-Siege). Sicherer Punktgarant war auch das Duo Nadine Heigl/Sabrina Ebner (10:2-Siege), die hinter Emily Drexler/Emmi Bielmeier (11:1-Siege) das zweitbeste Doppel der Liga bildeten.

 

JUNGEN 1
 
Nach einer denkwürdig spannenden Saison hatte die 1. Jungenmannschaft des FC beim Titeldreikampf zwischen dem FC Chamerau I, dem SV Obertraubling und dem KF Oberviechtach als einzig unbesiegtes Team am Ende die Nase vorne und wurde zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Meister in der Oberpfalzliga (1. BZL). Nach der Vorrunde lag die „Erste“ der FC-Jungen mit einem Punkt Rückstand auf „Herbstmeister“ SV Obertraubling noch auf Platz 2 und hatte gerade mal einen Punkt Vorsprung auf den Tabellen-Dritten KF Oberviechtach.
 
Doch mit Beginn der Rückrunde leisteten sich Daniel Prasch, Reinhard Dang, Roman Haberl und Markus Ebner keine überraschenden Punktverluste mehr. Nach den jeweiligen 7:7-Unentschieden zum Rückrundenstart bei den direkten Meisterschaftskonkurrenten SV Obertraubling und KF Oberviechtach gingen Daniel Prasch & Co. stets als Sieger hervor und feierten nun sieben Siege in den nächsten sieben Spielen. Nach dem 8:2-Auswärtssieg im letzten Saisonspiel beim BSC Woffenbach waren die FC-Jungen allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Denn fast parallel empfing im Topspiel der Tabellen-Dritte KF Oberviechtach den Spitzenreiter SV Obertraubling, der sich in Oberviechtach mit 5:8 geschlagen geben musste, so dass der FC Chamerau I tatsächlich der lachende Dritte war und mit 30:6-Punkten vor dem SV Obertraubling und dem KF Oberviechtach Meister 2017/2018 in der Oberpfalzliga (1. BZL) wurde.
 
 
BILANZEN
Großen Anteil am Meistertitel der 1. Jungenmannschaft des FC hatten die beiden Spitzenspieler Daniel Prasch (38:9-Siege) und Reinhard Dang (35:8-Siege), die hinter Jonas Wittmann/BSC Woffenbach (47:2-Siege) die zweit- beziehungsweise viertbeste Einzelbilanz der gesamten Liga aufwiesen. Enorm steigern konnten sich vor allem in der Rückrunde Roman Haberl (23:20-Siege) und Markus Ebner (10:19-Siege), die im zweiten Paarkreuz wichtige Siege landen konnten. Im Doppel gehörten Daniel Prasch/Roman Haberl (10:3-Siege) und Reinhard Dang/Markus Ebner (9:3-Siege) zu den Top5 der Liga.

 

JUNGEN 2
 
Spannend machte es auch die 2. Jungenmannschaft des FC in der 1. Kreisliga Cham, die nach der 5:8-Niederlage am zweiten Spieltag beim TTC Lam stets in der Verfolgerrolle war und mit 10:2-Punkten als Vorrunden-Zweiter in die Rückrunde ging.
 
In der Rückrunde setzte die „Zweite“ der FC-Jungen ihre Aufholjagd auf die Tabellenspitze fort und blicken nach vier relativ sicheren Siegen (8:0 bei ASV Cham, 8:1 gegen FC Stamsried, 8:0 gegen SSV Schorndorf, 8:3 bei FC Chammünster) voller Vorfreude dem „Meisterschaftsfinale“ in eigener Halle am vorletzten Spieltag gegen den TTC Lam entgegen. Dabei liefen Markus Ebner, Daniel Köstner, Philip Koeppelle und Mannschaftsführer Felix Tannert zu großer Form auf und eroberten mit einem 8:3-Heimerfolg im „Spitzenspiel“ über den TTC Lam erstmals die Tabellenführung. Da Verfolger TTC Lam beim FC Chammünster nur knapp mit 8:6 siegte, hätte dem FC Chamerau II bereits ein Sieg, egal mit welchem Ergebnis. Doch das Team um Mannschaftsführer Felix Tannert ließ auch am letzten Spieltag beim Tabellen-Fünften TTC Lam II nichts anbrennen, und machte mit einem klaren 8:0-Auswärtssieg die erste Meisterschaft einer 2. Chamerauer Jungenmannschaft in der 1. Kreisliga Cham klar.
 
 
BILANZEN
Die überragenden Spieler im Team der 2. Jungenmannschaft des FC waren Markus Ebner (12:0-Siege) und Daniel Köstner (35:8-Siege), die im Spitzenpaarkreuz zu den Top3 der Liga zählten. Einzelbilanz der gesamten Liga aufwiesen. Das große Plus der „Zweiten“ der FC-Jungen war aber auch das zweite Paarkreuz, wo Philip Koeppelle (8:1-Siege) und Felix Tannert (13:2-Siege) ebenfalls zu den Besten Drei der gesamten Liga zählten. Eine Bank war auch das Duo Daniel Köstner/Felix Tannert, die mit 11:0-Siegen das beste Doppel der Liga bildeten.
 
 
 
JUNGEN 3
 
Als einziges FC-Nachwuchsteam „kleinere Brötchen“ backen musste die 3. Jungenmannschaft des FC, die in der 2. Kreisliga Cham um Punkte kämpfte. In der Vorsaison waren die „Kleinsten“ des FC noch Meister und Kreispokalsieger bei den Bambinis geworden. Doch da es seit dieser Saison keine Bambiniliga mehr gibt, entschlossen sich die FC-Jugendtrainer Christian Greisinger, Tobias Schmatz, Florian Piendl und Johannes Bergbauer für einen behutsamen Neuaufbau der 3. Jungenmannschaft in der 2. Kreisliga Cham.
 
Dank enormen Trainingsfleiß konnte das „Perspektivteam“ des FC bei ihrer Premierensaison gegen die „Großen“ mit je zwei Siegen (6:4 gegen TSV Blaibach, 7:3 gegen SV Tiefenbach III) und zwei Unentschieden (5:5 gegen SV Tiefenbach III, 5:5 gegen TSV Blaibach) immerhin schon vier Erfolgserlebnisse landen. Zum Einsatz im Team der „Dritten“ der FC-Jungen kamen mit Julia Heigl, Florian Brem, Julian Hitzler, Jonas Christoph, Leni Heigl und Julian Christoph insgesamt sechs Nachwuchsspieler, die sich gut gegen die starken Gegner behaupteten. Zwar schlossen JUNGEN III die Saison 2017/2018 mit 40:80-Matches und 6:18-Punkten auf Platz 6 unter sieben Mannschaften ab, hatte aber auch nur zwei Punkte Rückstand zu den gesicherten Mittelfeldplätzen.
 
 
BILANZEN
Die überragende Spielerin im Team der 3. Jungenmannschaft des FC war Julia Heigl, die mit 10:1-Siegen die drittbeste Einzelbilanz der gesamten Liga vorweisen konnte. Ebenfalls hervorragend behauptete sich Florian Brem im Spitzenpaarkreuz mit einer Einzelbilanz von 7:5-Siegen. Wichtige Siege errangen auch Julian Hitzler (5:12-Siege) und Julian Christoph (7:24-Siege), wobei Letzterer als einziger alle 12 Mannschaftsspiele absolvierte. Aufgrund häufig wechselnder Besetzung gab es kein echtes Stammdoppel bei JUNGEN III. Die erfolgreichsten Duos waren Julia Heigl/Julian Hitzler, Florian Brem/Jonas Christoph und Julia Heigl/Florian Brem, die alle drei je 2:0-Siege erzielten.

 
 
 
 
 

Einmalige Saison 2017/2018 der TT-Jugendteams des FC CHAMERAU auch in den PokalwettbewerbenZwei Bezirkspokaltitel und ein Kreispokalsieg

JUNGEN II sorgten mit dem 4:1-Sieg über den TTC Lam II im Kreispokalfinale 2017 für den ersten Titelgewinn des FC Chamerau der Saison  –  Chamerauer Doppeltriumph bei den Bezirkspokalendspielen 2018 in Weiden durch MÄDCHEN I und JUNGEN I  –  JUNGEN II unterliegen im Bezirkspokalfinale 2018 der Kreispokalsieger dem klar favorisierten SC Sinzing mit 0:4

 

 
Kreispokal2017 Siegerehrung1a
Auf dem Bild:  Den ersten Titel der Saison 2017/2018 für die Tischtennisabteilung des FC CHAMERAU holte die 2. Jungenmannschaft des FC. Während sich HERREN III bei den Kreispokalendspielen 2017 in Lam dem favorisierten Gastgeber TTC Lam knapp mit 3:4 geschlagen geben mussten, gewann die Zweite" der FC-Jungen in der Besetzung Daniel Köstner (2.v.li.), Felix Tannert (3.v.li.) und Markus Ebner (3.v.re.) mit einem 4:1-Finalsieg über den TTC Lam II den Kreispokal 2017.
 
 
JGD Bezirkspokal2018 Sieger MÄDCHEN1 1  JGD Bezirkspokal2018 Sieger JUNGEN1 3  JGD Bezirkspokal2018 Finalist JUNGEN2 1
Ein fast perfektes Gesamtergebnis erzielten die Nachwuchsteams der Tischtennisabteilung des FC CHAMERAU bei der Bezirkspokalendrunde 2018 der Jugend in Weiden. Denn mit MÄDCHEN I, JUNGEN I und JUNGEN II schafften alle drei FC-Jugendteams den Sprung ins Finale und holten dabei zwei Bezirkspokaltitel nach Chamerau.
 
Auf den Bildern:  Während die 1. Mädchenmannschaft des FC in der Besetzung (linkes Bild, v.li.n.re.) Sabrina Ebner, Julia Heigl, Nadine Heigl und die 1. Jungenmannschaft des FC in der Besetzung (mittleres Bild, v.li.n.re.) Daniel Prasch, Roman Haberl, Reinhard Dang jeweils strahlende Bezirkspokalsieger 2018 wurden und dafür bei der Siegerehrung den begehrten Pokal und eine Urkunde überreicht bekamen, durfte sich die 2. Jungenmannschaft des FC in der Besetzung (rechtes Bild, v.li.n.re.) Felix Tannert, Markus Ebner, Daniel Köstner über eine Urkunde und Platz 2 freuen.

 

 

MÄDCHEN 1
 
Als ungeschlagener „Herbstmeister“ der Oberpfalzliga (1. BZL) zählte die 1. Mädchenmannschaft des FC beim Bezirkspokalwettbewerb 2017/2018 der Mädchen natürlich zu den Favoriten. Nach einem Freilos im Viertelfinale hatte sich die „Erste“ der FC-Mädchen praktisch kampflos für die Bezirkspokalendrunde der Jugend qualfiziert, die am Sonntag, 18.02.2018 in Weiden stattfand, wo die Nachwuchsabteilung des FC Chamerau gleich mit drei Mannschaften am Start war. 
 
Auch beim Finalturnier der Besten Vier profitierte das Team von Mannschaftsführerin Sabrina Ebner im Halbfinale von einem Freilos, da das vierte qualifizierte Team TSV Stulln nicht anwesend war. Im Finale trafen Nadine Heigl, Sabrina Ebner und Julia Heigl auf Überraschungsfinalist TSV Berching, die im Halbfinale den favorisierten TSV Blaibach mit 4:2 ausschalteten und so das „Traumfinale“ der beiden Spitzenteams der Oberpfalzliga (1. BZL) verhinderten. Im Endspiel setzte sich die „Erste“ der FC-Mädchen gegen den TSV Berching nach hartem Kampf mit 4:2 durch und krönten sich dadurch zu den Bezirkspokalsiegerinnen 2017/2018.
 

 

JUNGEN 1
 
Beim Bezirkspokalwettbewerb 2017/2018 der Jungen schaffte die 1. Jungenmannschaft des FC nach Siegen im Achtelfinale beim TSV Strahlfeld (4:0) und im Viertelfinale beim SV Runding (4:2) nach der Finalteilnahme im Vorjahr erneut die Qualifikation für das Finalturnier der Besten Vier. Die weiteren Halbfinalisten waren neben Mitfavorit SV Obertraubling der TV Glück-Auf Wackersdorf II und der SV Eintracht Seubersdorf.
 
Die Auslosung bei der Bezirkspokalendrunde 2018 in Weiden ergab, dass im Halbfinale die beiden Spitzenteams der Oberpfalzliga (1. BZL) FC Chamerau und SV Obertraubling zunächst leichtere Aufgaben vorgesetzt bekamen. Während die „Erste“ der FC-Jungen in der Vorschlussrunde den 2. Bezirksligisten SV Eintracht Seubersdorf klar mit 4:0 in die Schranken wies, ließ auch SV Obertraubling im zweiten Halbfinalduell gegen den TV Glück-Auf Wackersdorf II beim 4:1-Sieg nichts anbrennen. Somit kam es zum „Traumfinale“ zwischen „Herbstmeister“ SV Obertraubling und dem Vorrunden-Zweiten FC Chamerau I, das Daniel Prasch & Co.mit 4:1 für sich entschieden und somit erst zum zweiten Mal den Bezirkspokaltitel nach Chamerau holten.
 

 

JUNGEN 2
 
Nach dem 4:1-Finalsieg im Kreispokalfinale über den TTC Lam II ging es für die 2. Jungenmannschaft des FC im Bezirkspokalwettbewerb 2017/2018 auf Kreisebene weiter, wo das Team von Mannschaftsführer Felix Tannert im Viertelfinale den ASV Burglengenfeld nach hartem Kampf mit 4:3 niederrang und sich somit die Teilnahme am Finalturnier der Besten Vier sicherten. Neben dem FC Chamerau II qualifizierten sich auch der SC Sinzing, der SV Hahnbach und die DJK Weiden für die Endrunde um den Bezirkspokal der Kreispokalsieger bei den Jungen.
 
Bei der Auslosung bekamen JUNGEN II mit der DJK Weiden den vermeintlich leichtesten Gegner zugelost, während sich Pokalfavorit SC Sinzing mit dem SV Hahnbach auseinandersetzen musste. Dank eines unerwarteten deutlichen 4:0-Halbfinalerfolgs über das Gastgeberteam DJK Weiden qualifizierten sich Markus Ebner, Daniel Köstner, und Felix Tannert sogar für das Finale, wo aber mit Topfavorit SC Sinzing (4:0 gegen SV Hahnbach) ein schier übermächtiger Gegner wartete. Trotz einer keineswegs schwachen Leistung musste sich die „Zweite“ der FC-Jungen im Bezirkspokalfinale 2018 der Kreispokalsieger dem klar favorisierten SC Sinzing glatt mit 0:4 geschlagen geben, konnte sich bei der Siegerehrung aber dennoch über die Urkunde für den hervorragenden 2. Platz freuen.
 

 

JUGENDTURNIERE
 
Sehr erfolgreich schnitten die Schützlinge der FC-Jugendtrainer Christian Greisinger, Tobias Schmatz, Florian Piendl und Johannes Bergbauer bei den bisherigen Jugendturnieren in der Saison 2017/2018 ab. Bei der Kreismeisterschaft Anfang Oktober in Stamsried holten die FC-Nachwuchscracks insgesamt 14 Podestplätze, wobei Daniel Prasch und Sabrina Ebner jeweils dreifache Kreismeister im Einzel, Doppel und Mixed wurden.
 
Ebenfalls sehr stark präsentierten sich die Nachwuchsasse des FC auch bei der Bezirksmeisterschaft Anfang November in Wackersdorf. Bei der zweitägigen Mammutveranstaltung sprangen für den FC-Nachwuchs insgesamt 12 Podestplätze heraus, wobei Sabrina Ebner als zweifache Oberpfalzmeisterin im Einzel und Doppel und Leni Heigl als Oberpfalzvizemeisterin im Einzel und Oberpfalzmeisterin im Doppel die „Highlights“ für den FC-Nachwuchs setzten. Durch ihr tolles Abschneiden bei der Bezirksmeisterschaft qualifizierten sich die Drittplatzierte Julia Heigl (AK Schüler B) und die Zweitplatzierte Leni Heigl (AK Schüler C) dann sogar für die Bayerischen Meisterschaften. Bei den Bayerischen Titelkämpfen am 09./10. Dezember 2017 in Erdweg vertrat Julia Heigl die Chamerauer Farben und belegte im Einzel Rang 17, im Doppel Rang 5 und im Mixed Rang 9. Bei den Bayerischen Meisterschaften Anfang am 06.01.2018 in Donauwörth, dem sogenannten „FUTURE-CUP“ durfte Leni Heigl als einziges Nachwuchsass des FC an den Start gehen und belegte im Einzel mit 4:4-Siegen Rang 21 unter 37 Teilnehmerinnen.
 
Beim sogenannten „Heimturnier“, dem 1. Kreisranglistenturnier 2018 Ende Januar in Chamerau landeten sieben FC-Teilnehmer unter den Besten Vier, wobei Daniel Prasch, Sabrina Ebner, Markus Ebner und Julia Heigl als strahlende Turniersieger glänzten. Nur zwei Wochen später Anfang Februar trumpften die FC-Nachwuchsasse auch beim 1. Bezirksbereichsranglistenturnier 2018 in Cham auf, wo Nadine Heigl und Sabrina Ebner für einen Chamerauer Doppelsieg sorgten und Leni Heigl in der Altersklasse MÄDCHEN-SCHÜLER B erneut Turniersiegerin wurde. Einen glänzenden Eindruck hinterließ der Chamerauer Tischtennisnachwuchs auch beim 1. Bezirksranglistenturnier 2018 in Burglengenfeld, wo sich Nadine Heigl mit Platz 3 in der Altersklasse MÄDCHEN-JUGEND und Julia Heigl als überlegene Turniersiegerin der Altersklasse MÄDCHEN-SCHÜLER A die Teilnahme am 1. Landesbereichsranglistenturnier 2018 (Nord) in Ochsenfurt sicherten. Beim 2. Kreisranglistenturnier 2018 in Rötz sorgten die beiden einzigen FC-Teilnehmer Roman Haberl und Daniel Köstner für einen Chamerauer Doppelsieg in der Altersklasse JUNGEN-JUGEND und dürfen damit beide beim 2. Bezirksbereichsranglistenturnier 2018 (Nord) in Pressath an den Start gehen.
 
 
 
JGD Trainerfoto 1617 1
Auf eine überwältigende Saison 2017/2018 ihrer Schützlinge können die FC-Jugendtrainer (v.li.n.re.) Tobias Schmatz, Christian Greisinger, Florian Piendl und Johannes Bergbauer zurückblicken. Gleich drei Meisterschaften und drei Pokaltitel gingen in dieser Saison nach Chamerau, wobei MÄDCHEN I und JUNGEN I beim Bayernpokal 2018 in Altenkunstadt ihre Titelsammlung sogar noch erweitern können.
 
 
 
 
 
 

 

 

Vorherige Artikel