Aktuelles

 
Pressebericht     -     JUGEND / Zwischenbilanz   (10. Januar 2018)

Tolle erste Saisonhälfte der Nachwuchsteams des FC CHAMERAUKreispokalsieg und ein Herbstmeistertitel die „Highlights“

MÄDCHEN I sicherten sich etwas überraschend ohne Verlustpunkt die „Herbstmeisterschaft“ in der Oberpfalzliga  –  JUNGEN I als Tabellen-Zweiter der Oberpfalzliga ebenfalls noch gut im Meisterschaftsrennen  –  Starke Halbsaison von JUNGEN II als Vorrunden-Zweiter und Kreispokalsieger 2017  –  Gute Fortschritte des „Perspektivteams“ JUNGEN III als Vorrunden-Sechster in der 2. Kreisliga Cham

 
Mannschaftsfoto MÄDCHEN1 1718 6
Auf dem Bild:  Von Sieg zu Sieg eilte die 1. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU in der ersten Saisonhälfte. Mit 50:10-Matches und 12:0-Punkten sicherte sich die Erste" der FC-Mädchen in der Besetzung (v.li.n.re.) Nadine Heigl, Julia Heigl und Mannschaftsführerin Sabrina Ebner mit zwei Punkten Vorsprung auf den Tabellen-Zweiten TSV Blaibach die Herbstmeisterschaft" in der Oberpfalzliga (1. BZL).
 
 
Kreispokal2017 Siegerehrung1a
Auf dem Bild:  Den ersten Titel der Saison 2017/2018 für die Tischtennisabteilung des FC CHAMERAU holte die 2. Jungenmannschaft des FC. Während sich HERREN III bei den Kreispokalendspielen 2017 in Lam dem favorisierten Gastgeber TTC Lam knapp mit 3:4 geschlagen geben mussten, gewann die Zweite" der FC-Jungen in der Besetzung Daniel Köstner (2.v.li.), Felix Tannert (3.v.li.) und Markus Ebner (3.v.re.) mit einem 4:1-Finalsieg über den TTC Lam II den Kreispokal 2017.
 
 
 
 
MÄDCHEN 1
 
Eine richtig tolle Entwicklung machte die 1. Mädchenmannschaft des FC in der Oberpfalzliga. Im Vorjahr waren MÄDCHEN I als Tabellen-Sechster unter sechs Mannschaften eigentlich sportlich abgestiegen. Trotz des altersbedingten Ausscheidens der überragenden Nr.1 Alexandra Altmann entwickelte sich die leicht veränderte „Erste“ der FC-Mädchen in der Besetzung Nadine Heigl, Sabrina Ebner und Julia Heigl zu einer Spitzenmannschaft, was auch auf die gute Saisonvorbereitung in den Sommermonaten vor Saisonbeginn zurückzuführen ist. So trägt die erstklassige Nachwuchsarbeit der FC-Jugendtrainer Christian Greisinger, Tobias Schmatz, Florian Piendl und Johannes Bergbauer bereits in dieser Saison Früchte, womit noch nicht zu rechnen war. 
 
Schon im ersten Saisonspiel bewiesen Nadine Heigl, Sabrina Ebner und Julia Heigl was  ihnen steckt und starteten mit einem 9:1-Heimsieg gegen Liganeuling in die neue Saison 2017/2018 und übernahmen gleich am ersten Spieltag die Tabellenführung in der Oberpfalzliga (1. BZL). Diese Leistung bestätigte die „Erste“ der FC-Mädchen auch bei den beiden Auswärtssiegen gegen den TSV Berching (7:3) und gegen TV Amberg (9:1), wodurch man die Tabellenspitze souverän verteidigte. Den bislang höchste Saisonerfolg gelang den FC-Mädels am vierten Spieltag mit dem 10:0-Kantersieg bei Tabellen-Schlusslicht TSV Detag Wernberg. Die schwerste Prüfung hatten MÄDCHEN I im vorletzten Vorrundenspiel zu überstehen, als man beim Tabellen-Vierten TSV Neutraubling nur denkbar knapp mit 6:4 siegte, wobei man drei Matches nur äußerst knapp in fünf Sätzen gewann. Ausgerechnet im „Spitzenspiel“ zum Vorrundenabschluss, als man den ebenfalls verluspunktfreien TSV Blaibach empfing, zeigten Nadine Heigl, Sabrina Ebner und Julia Heigl ihre wohl beste Saisonleistung und hielten den schärfsten Verfolger überraschend deutlich mit 9:1 in Schach. Somit holte sich die 1. Mädchenmannschaft des FC Chamerau in überlegener Manier mit sechs Siegen in sechs Spielen die „Herbstmeisterschaft“ in der Oberpfalzliga und ist somit in der Rückrunde das Team, das es zu schlagen gilt.
 
Im Bezirkspokalwettbewerb 2017/2018 hat sich die 1. Mädchenmannschaft des FC nach einem Freilos im Viertelfinale bereits für die Bezirkspokalendrunde der Jugend qualfiziert und dürfte dort zu den Favoriten auf den Bezirkspokalsieg 2018 zählen.

 

JUNGEN 1
 
Eine ausgezeichnte Saison spielt bisher die 1. Jungenmannschaft des FC in der Oberpfalzliga. Nach neun Saisonspielen ist die „Erste“ der FC-Jungen als Tabellen-Zweiter (68:48-Matches / 14:4-Punkte) zwar noch ungeschlagen, leistete sich aber ausgerechnet gegen Teams jenseits der Top4 unnötige Punktverluste. Doch spätestens seit dem überraschenden 8:4-Heimsieg über den damaligen Spitzenreiter KF Oberviechtach sind Daniel Prasch, Reinhard Dang, Roman Haberl und Markus Ebner ein ernsthafter Kandidat, zumal der Rückstand auf „Herbstmeister“ SV Obertraubling (69:39-Matches / 15:3-Punkte) nur einen Punkt beträgt. Zum Saisonauftakt reichte es für JUNGEN I bei der Heimspielpremiere gegen SV TuS/DJK Grafenwöhr „nur“ zu einem 7:7-Unentschieden. Doch am zweiten Spieltag brachten Daniel Prasch & Co. dem späteren „Herbstmeister“ SV Obertraubling mit einem hart erkämpften 8:6-Heimerfolg die einzige Saisonniederlage bei. Den klarsten Saisonsieg landete das Team von Mannschaftsführer Reinhard Dang im ersten Auswärtsspiel,als man beim TSV Waldershof relativ sicher mit 8:3 gewann. Es folgte ein völlig unerwarteter Punktverlust beim 7:7 gegen Tabellen-Schlusslicht DJK SB Regensburg, ehe man mit den Siegen gegen TV Glück-Auf Wackersdorf II (8:4) und beim SV Runding (8:3) zurück in die Erfolgsspur fand. Als Tabellen-Zweiter forderte der FC Chamerau I am siebten Spieltag den mit fünf Siegen in die Saison gestarteten KF Oberviechtach heraus, den man dank eines Blitzstarts letztlich mit 8:4 bezwingen und so am bisherigen Spitzenreiter vorbeizog. Als aber in den letzten beiden Vorrundenspielen gegen den Tabellen-Fünften BSC Woffenbach und beim Tabellen-Siebten TuS Schnaittenbach jeweils nur ein 7:7-Unentschieden heraussprang, platzte der Traum von der „Herbstmeisterschaft“ und der SV Obertraubling zog noch um einen Punkt an Chamerau I vorbei.
 
Im Bezirkspokalwettbewerb 2017/2018 steht die 1. Jungenmannschaft des FC nach einem klaren 4:0-Auswärtssieg beim TSV Strahlfeld im Viertelfinale. In der Runde der Letzten Acht muss die „Erste“ der FC-Jungen bei Ligakonkurrent SV Runding antreten, gegen den man sich mit einem Sieg zum zweiten Mal in Folge für die Bezirkspokalendrunde der Jugend qualifizieren kann. Im Vorjahr unterlag man im Endspiel dem klaren Favoriten TV Glück-Auf Wackersdorf.

 

JUNGEN 2

Eine überraschend starke Halbserie spielte die 2. Jungenmannschaft des FC in der 1. Kreisliga Cham mit fünf Siegen in sechs Spielen und schloss die Vorrunde mit 45:15-Matches und 10:2-Punkten auf Rang 2 ab. Mit Markus Ebner, Daniel Köstner, Nadine Heigl, Sabrina Ebner, Felix Tannert, Philip Koeppelle, Florian Brem und Julian Hitzler setzten die FC-Jugendtrainer Christian Greisinger, Tobias Schmatz, Florian Piendl und Johannes Bergbauer insgesamt acht Nachwuchskräfte ein. Zum Saisonauftakt gewann die „Zweite“ der FC-Jungen gegen den TTC Lam II nach hartem Kampf mit 8:5. In den restlichen vier Begegnungen der Vorrunde mauserte sich das Team von Mannschaftsführer Felix Tannert aber dann zu einem ernsthaften Meisterschaftskandidaten und fuhren vier äußerst deutliche Siege (8:0 beim SSV Schorndorf, 8:0 gegen FC Chammünster, 8:1 gegen ASV Cham und 8:1 beim FC Stamsried) ein. Somit geht der FC Chamerau II mit einem 2-Punkte-Rückstand als schärfster Verfolger des ungeschlagenen „Herbstmeisters“ TTC Lam (12:0-Punkte) in die Rückrunde und kann mit einem Sieg im Heimspiel gegen den TTC Lam sogar noch Meister werden.

Nach vielen Finalniederlagen in den vergangenen Jahren gelang der 2. Jungenmannschaft des FC bei den Kreispokalendspielen 2017 in Lam endlich der „große Wurf“. Mit Siegen über die DJK Arnschwang (4:0), beim SV Runding III (4:0) und gegen den TTC Lam (4:3) hatten sich JUNGEN II für das Kreispokalfinale 2018 der Jungen qualifiziert. Dort bezwangen Markus Ebner, Markus Ebner und Felix Tannert den TTC Lam II relativ sicher mit 4:1 und sorgten damit für den ersten Titelgewinn des FC Chamerau in dieser Saison.

 

JUNGEN 3
 
Auch die 3. Jungenmannschaft des FC wusste mit guten Leistungen zu überzeugen. Die FC-Jugendtrainer Christian Greisinger, Tobias Schmatz, Florian Piendl und Johannes Bergbauer entschlossen sich die Bambinimeistermannschaft der Saison 2016/2017 in dieser Saison als 3. Jungenmannschaft in der 2. Kreisliga Cham zu melden.
 
Dank enormen Trainingsfleiß stellten sich in der Vorrunde schon erste Erfolge des „Perspektivteams“ ein, wo mit Julia Heigl, Florian Brem, Julian Hitzler, Jonas Christoph, Leni Heigl, Aliyah Fischer und Julian Christoph insgesamt sieben Nachwuchsspieler zum Einsatz kamen. Zwar bezog man gegen den SV Tiefenbach II (0:10), beim TSV Strahlfeld II (2:8) und beim SV Runding II (0:10) relativ deutliche Niederlagen, doch konnte vor allem in der zweiten Saisonphase leistungsmäßig zulegen, was sich auch in Erfolgen niederschlug. So gelang gegen den TSV Blaibach II ein hart umkämpfter 6:4-Heimsieg, während man dem Tabellen-Dritten SV Tiefenbach III völlig überraschend ein 5:5-Unentschieden abtrotzte. Zum Vorrundenabschluss verpassten JUNGEN III beim 4:6 gegen den Tabellen-Vierten TTC Hohenwarth nur knapp den nächsten Punktgewinn. Mit 17:43-Matches und 3:9-Punkten ist der FC Chamerau III nach der Vorrunde Tabellen-Sechster unter sieben Teams, hat aber nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellen-Vierten TTC Hohenwarth (24:35-Matches / 4:8-Punkte).

 

JUGENDTURNIERE
 
Wiederum sehr erfolgreich schnitten die Schützlinge der FC-Jugendtrainer Christian Greisinger, Tobias Schmatz, Florian Piendl und Johannes Bergbauer bei den bisherigen Jugendturnieren in dieser Saison ab. Bei der Kreismeisterschaft Anfang Oktober in Stamsried holten die FC-Nachwuchscracks insgesamt 14 Podestplätze, wobei Daniel Prasch und Sabrina Ebner jeweils dreifache Kreismeister im Einzel, Doppel und Mixed wurden.
 
Ebenfalls sehr stark präsentierten sich die Nachwuchsasse des FC auch bei der Bezirksmeisterschaft Anfang November in Wackersdorf. Bei der zweitägigen Mammutveranstaltung sprangen für den FC-Nachwuchs insgesamt 12 Podestplätze heraus, wobei Sabrina Ebner als zweifache Oberpfalzmeisterin im Einzel und Doppel und Leni Heigl als Oberpfalzvizemeisterin im Einzel und Oberpfalzmeisterin im Doppel die „Highlights“ für den FC-Nachwuchs setzten.
 
Durch ihr tolles Abschneiden bei der Bezirksmeisterschaft qualifizierten sich die Drittplatzierte Julia Heigl (AK Schüler B) und die Zweitplatzierte Leni Heigl (AK Schüler C) dann sogar für die Bayerischen Meisterschaften. Bei den Bayerischen Titelkämpfen am 09./10. Dezember 2017 in Erdweg vertrat Julia Heigl die Chamerauer Farben und belegte im Einzel Rang 17, im Doppel Rang 5 und im Mixed Rang 9. Bei den Bayerischen Meisterschaften Anfang am 06.01.2018 in Donauwörth, dem sogenannten „FUTURE-CUP“ durfte Leni Heigl als einziges Nachwuchsass des FC an den Start gehen und belegte im Einzel mit 4:4-Siegen Rang 21 unter 34 Teilnehmerinnen.
 
 
 
 
 

 

 

Vorherige Artikel