Pressebericht    -    HERREN   (24. Dezember 2018)

Erfreulicher Vorrundenausklang für die Chamerauer TT-Herrenteams Ein Sieg, ein Unentschieden

HERREN I sichern sich mit ungefährdetem 9:4-Auswärtssieg beim FSV Berngau den „Herbstmeistertitelin der Bezirksoberliga    HERREN II behaupten durch 8:8-Unentschieden beim TSV Neutraubling den 3. Tabellenplatz in der Bezirksliga Gruppe 2 Ost

 

Strobl Christoph 3b
Einen Glanztag erwischte Chameraus Spitzenspieler Christoph Strobl im letzten Spiel der Vorrunde. Er gewann beim 9:4-Auswärtssieg von HERREN I gegen den FSV Berngau seine zwei Einzel sowie das Doppel (mit Wolfram Lippert) und blieb somit in allen drei Matches ungeschlagen.
 
 
 

Am vergangenen Wochenende (21./22.12.2018) standen für zwei Mannschaften der Tischtennisabteilung des FC CHAMERAU noch Nachholspiele auf dem Programm. Während HERREN III, HERREN IV, DAMEN I, DAMEN II und DAMEN III die Vorrunde bereits beendet hatten, ging es für HERREN I beim  nicht zu unterschätzenden Tabellen-Vierten FSV Berngau um die „Herbstmeisterschaft“ in der Bezirksoberliga. Unerwartet sicher mit 9:4 gewann die „Erste“ der FC-Herren beim FSV Berngau und sicherte sich damit mit 18:0-Punkten in souveräner Manier den „Herbstmeistertitel“ vor dem TSV Siegenburg (16:2-Punkte). Eine starke Hinserie spielten auch HERREN II in der Bezirksliga Gruppe 2 Ost. Zum Vorrundenabschluss holte die „Zweite“ der FC-Herren auch ohne die beiden Stammspieler Thomas Heigl und Hans-Jürgen Rappert beim heimstarken Tabellen-Siebten TSV Neutraubling ein verdientes 8:8-Unentschieden. Dank dieses Punktgewinns geht das Team von Kapitän Oliver Schulz mit 13:7-Punkten als Überraschungs-Dritter in die kurze Winterpause und weist auch nur vier Minuspunkte mehr als das Spitzenduo TV Schierling und TB/ASV Regenstauf III auf.

 
 
 
BEZIRKSOBERLIGA  -  Herren Ergebnis
FSV Berngau  -  FC CHAMERAU
4 : 9
Noch ein Nachholspiel auszutragen hatte die 1. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU am vergangenen Samstag (22.12.2018). Zum Vorrundenabschluss in der Bezirksoberliga war die „Erste“ der FC-Herren beim Tabellen-Vierten FSV Berngau zu Gast, wo man unerwartet sicher mit 9:4 den neunten Sieg im neunten Spiel feierte.
 
Nach den Auftaktdoppeln lagen HERREN I durch Siege von Christoph Strobl/Wolfram Lippert (3:1 gegen Schuster/Lang) und Stefan Kurnoth/Florian Piendl (3:1 gegen F.Blomenhofer/Nunner) sowie der Niederlage von Marcus Peintinger/Christian Greisinger (1:3 gegen Kreuzer/S.Blomenhofer) mit 2:1 vorne. Jeweils ausgeglichen verlief zu Beginn der „ersten Einzelrunde“ das vordere und mittlere Paarkreuz. Während sich Christoph Strobl (3:1 gegen S.Blomenhofer) und Marcus Peintinger (3:1 gegen F.Blomenhofer) jeweils in vier Sätzen durchsetzten, mussten sich Wolfram Lippert (0:3 gegen Kreuzer) und Stefan Kurnoth (1:3 gegen Schuster) geschlagen geben – 4:3 für Chamerau I. Im hinteren Paarkreuz spielten die leicht favorisierten Gäste ihre Stärke aus und zogen durch Siege von Florian Piendl (3:0 gegen Lang) und Christian Greisinger (3:1 gegen Nunner) auf 6:3 davon. Eine überragende Leistung bot Christoph Strobl zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ im Spitzeneinzel, als er seinen Kontrahenten Kreuzer in vier Sätzen (11:7,9:11,11:9,11:6) bezwang – 7:3 für Chamerau I. Für die Vorentscheidung zugunsten Chameraus sorgte Wolfram Lippert, der im Parallelmatch gegen S.Blomenhofer mit einem glatten 3:0-Erfolg nichts anbrennen ließ – 8:3 für Chamerau I. Lediglich „Ergebniskosmetik“ betrieben die Hausherren, als Marcus Peintinger im darauf folgenden Match gegen Schuster in fünf Sätzen (2:3 – 7:11 im Entscheidungssatz) das Nachsehen hatte – 8:4 für Chamerau I. Den Schlusspunkt zum hochverdienten 9:4-Auswärtssieg des FC Chamerau I setzte Stefan Kurnoth, der F.Blomenhofer in drei Sätzen (11:9,11:5,11:8) das Nachsehen gab.
 
Durch diesen Sieg sicherte sich das Team von Marcus Peintinger mit 18:0-Punkten in souveräner Manier die „Herbstmeisterschaft“ in der Bezirksoberliga vor dem TSV Siegenburg (16:2-Punkte).
Für HERREN I punkteten:  C.Strobl/Lippert, Kurnoth/Piendl, C.Strobl (2), Lippert, Peintinger, Kurnoth, C.Greisinger, Piendl
 
 
BEZIRKSLIGA GRUPPE 2 OST  -  Herren Ergebnis
TSV Neutraubling  -  FC CHAMERAU II
8 : 8
Ebenfalls „nachsitzen“ musste die 2. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU in der Bezirksliga Gruppe 2 Ost. Im letzten Spiel der Vorrunde hatte die „Zweite“ der FC-Herren am vergangenen Freitag (21.12.2018) beim Tabellen-Siebten TSV Neutraubling anzutreten, wo man trotz des Fehlens der beiden Stammspieler Thomas Heigl und Hans-Jürgen Rappert ein 8:8-Unentschieden erreichte.
 
Dabei lagen HERREN II nach den Eröffnungsdoppeln mit 1:2 zurück, als nur Mario Schönberger/Johann Robl (3:2 – 11:8 im Entscheidungssatz gegen Schachtner/Babinsky) erfolgreich waren, während Oliver Schulz/Wolfgang Klingseisen (1:3 gegen S.Sperger/M.Sperger) und Johannes Bergbauer/Tobias Schmatz (1:3 gegen Katzenmayer/Heigl) jeweils das Nachsehen hatten. In der „ersten Einzelrunde“ wuchs der Rückstand der Gäste dann sogar auf 2:5 an, als auf den einzigen Sieg von Tobias Schmatz (3:2 – 11:7 im Entscheidungssatz gegen Katzenmayer) die drei Niederlagen von Johannes Bergbauer (0:3 gegen Heigl), Wolfgang Klingseisen (1:3 gegen Schachtner) und Oliver Schulz (0:3 gegen S.Sperger) folgten. Doch dank der beiden Siege im hinteren Paarkreuz von Johann Robl (3:2 – 11:8 im Entscheidungssatz gegen Babinsky) und Mario Schönberger (3:0 gegen M.Sperger) kam Chamerau II wieder auf 4:5 heran. Als zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ im Spitzenpaarkreuz sowohl Johannes Bergbauer (3:1 gegen Katzenmayer) als auch Tobias Schmatz (3:0 gegen Heigl) die Oberhand behielten, hatte Chamerau II die Begegnung endgültig gedreht und lagen nun erstmals mit 6:5 in Front. Die Gastgeber schlugen aber postwendend zurück und gingen nach Niederlagen von Oliver Schulz (0:3 gegen Schachtner) und Wolfgang Klingseisen (1:3 gegen S.Sperger) erneut in Führung – 7:6 für Neutraubling. Somit wurde die Entscheidung auf das hintere Paarkreuz „vertagt“. Zunächst wies Mario Schönberger seinen Kontrahenten Babinsky mit 3:0 in die Schranken, während Johann Robl im letzten Einzel des Abends M.Sperger nach 0:2-Satzrückstand in fünf Sätzen (3:2 – 11:3 im Entscheidungssatz) niederkämpfte und damit Chamerau II wieder mit 8:7 in Führung brachte. Im entscheidenden Abschlussdoppel mussten sich Johannes Bergbauer/Tobias Schmatz den stark aufspielenden S.Sperger/M.Sperger in vier Sätzen (4:11,9:11,11:3,9:11) geschlagen geben, so dass sich beide Mannschaften letztendlich mit einem leistungsgerechten 8:8-Unentschieden trennten.
 
Durch diesen Teilerfolg behauptete das Team von Kapitän Oliver Schulz mit 13:7-Punkten den 3. Tabellenplatz hinter dem Spitzenduo TV Schierling und dem TB/ASV Regenstauf III (beide 17:3-Punkte).
Für HERREN II punkteten:  Schönberger/Robl, Bergbauer, T.Schmatz (2), Schönberger (2), Robl (2)

 

 

 

 

Pressebericht    -    JUGEND   (20. Dezember 2018)

Chamerauer Tischtennisnachwuchs zum Vorrundenfinale leider ohne Punkte Drei Niederlagen in drei Spielen

3:8-Heimniederlage von MÄDCHEN I im letzten Vorrundenspiel der Verbandsoberliga Süd gegen den Tabellen-Fünften SV Haiming    JUNGEN II ohne Chance beim 0:8 gegen „HerbstmeisterSV Obertraubling    „PerspektivteamMÄDCHEN II unterliegen zum Vorrundenabschluss beim SV Runding mit 3:7

 
 

Einen schweren Stand hatten die Jugendmannschaften der Tischtennisabteilung des FC Chamerau am vergangenen Wochenende (14./15.12.2018), an dem die Vorrunde der Saison 2018/2019 zu Ende ging. Denn in den drei Spielen mit FC-Beteiligung gab es auch drei Niederlagen. Während JUNGEN I und JUNGEN III sich bereits seit Längerem in der Winterpause befinden, waren JUNGEN II, MÄDCHEN I und MÄDCHEN II noch einmal gefordert. Im letzten Vorrundenspiel der Bezirksoberliga empfing die „Zweite“ der FC-Jungen den überlegenen Spitzenreiter SV Obertraubling, dem man in eigener Halle erwartungsgemäß klar mit 0:8 unterlag. Dennoch beendete das Team von Mannschaftsführer Felix Tannert die Vorrunde  mit 13:7-Punkten als hervorragender Tabellen-Vierter. Im letzten Vorrundenspiel der Verbandsoberliga Süd traf die „Erste“ der FC-Mädchen auf den Tabellen-Fünften SV Haiming, dem man sich trotz guter Mannschaftsleistung mit 3:8 geschlagen geben musste. Trotz des letzten Tabellenplatzes nach der Vorrunde ist für das Team von Mannschaftsführerin Sabrina Ebner der Klassenerhalt aber weiterhin drin. Eine gute Leistung bot die „Zweite“ der FC-Mädchen im letzten Vorrundenspiel der Bezirksoberliga. Beim SV Runding unterlag das „Perspektivteam“ des FC mit 3:7, hat aber als Fünfter nur zwei Punkte Rückstand auf einen Mittelfeldrang.

 
 
 
BEZIRKSOBERLIGA  -  Jungen Ergebnis
FC CHAMERAU II  -  SV Obertraubling
0 : 8
Eine nahezu unlösbare Aufgabe wartete auf die 2. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU zum Abschluss der Vorrundein der Bezirksoberliga. Am vergangenen Freitag (14.12.2018) erwartete die „Zweite“ der FC-Jungen zuhause den überlegenen Tabellenführer SV Obertraubling, dem man sich erwartungsgemäß klar mit 0:8 geschlagen geben musste.
 
Schon nach den beiden Doppeln zu Beginn lagen JUNGEN II durch Niederlagen von Philip Koeppelle/Tobias Zangl (0:3 gegen Burger/Gehl) und Daniel Köstner/Felix Tannert (0:3 gegen Heimann/Lin) mit 0:2 im Hintertreffen. Ähnlich glatt verliefen alle vier Duelle der „ersten Einzelrunde“. Im Spitzenpaarkreuz unterlag Daniel Köstner gegen Gehl in drei Sätzen (7:11,9:11,6:11), während Philip Koeppelle im Parallelmatch gegen Burger ebenfalls klar in drei Sätzen (4:11,3:11,9:11) den Kürzeren zog – 4:0 für Obertraubling. Eine knappe Dreisatzniederlage musste anschließend Felix Tannert hinnehmen, der sich Lin in drei Sätzen (9:11,9:11,9:11) geschlagen geben musste – 5:0 für Obertraubling. Gut mithielt im darauf folgenden Match auch Tobias Zangl, der gegen Heimann ebenfalls mit 0:3 das Nachsehen hatte – 6:0 für Obertraubling. Eine starke Leistung bot Daniel Köstner zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ gegen Burger, dem aber sich dennoch in drei engen Sätzen (10:12,9:11,11:13) beugen musste – 7:0 für Obertraubling. Die wenig später folgende Dreisatzniederlage von Philip Koeppelle (8:11,7:11,7:11 gegen Gehl) bildete bereits den Schlusspunkt zum klaren 8:0-Auswärtssieg des klar favorisierten SV Obertraubling.
 
Während sich der SV Obertraubling mit 20:0-Punkten die „Herbstmeisterschaft“ sicherte, schloss das Team von Mannschaftsführer Felix Tannert die Vorrunde mit 13:7-Punkten als guter Tabellen-Vierter ab.
 
 
VERBANDSOBERLIGA SÜD  -  Mädchen Ergebnis
FC CHAMERAU  -  SV Haiming
3 : 8
Nach fünf Auswärtsspielen in Folge hatte die 1. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU im letzten Vorrundenspiel der Verbandsoberliga Süd doch noch einmal Heimrecht. Nach gut sechswöchiger Wettkampfpause empfing die „Erste“ der FC-Mädchen am vergangenen Samstag (15.12.2018) den Tabellen-Fünften SV Haiming, dem man sich mit 3:8 geschlagen geben musste. Das relativ klare Resultat täuscht allerdings etwas, denn mit etwas Glück wäre für die Gastgeberinnen ein Unentschieden durchaus drin gewesen.
 
Nach den beiden Doppeln zu Beginn, die beide hart umkämpft waren, stand es unentschieden 1:1. Während sich Nadine Heigl/Sabrina Ebner gegen J.Eggl/F.Eggl knapp in fünf Sätzen (3:2 – 12:10 im Entscheidungssatz) durchsetzten, hatten Julia Heigl/Magdalena Gall gegen Strugar/Biberger denkbar knapp in fünf Sätzen (2:3 – 16:18 im Entscheidungssatz) das Nachsehen. Auch nach den ersten beiden Matches der „ersten Einzelrunde“ waren beide Teams noch auf Augenhöhe. Auf den überzeugenden 3:1-Sieg von Nadine Heigl gegen J.Eggl folgte die 0:3-Niederlage von Sabrina Ebner gegen Strugar – 2:2. Knapp den fünften Satz verpasste Julia Heigl im anschließenden Match bei ihrer Viersatzniederlage (7:11,8:11,11:8,12:14 gegen Biberger), während Magdalena Gall gegen F.Eggl glatt mit 0:3 den Kürzeren zog – 4:2 für Haiming. Zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ unterlag Nadine Heigl im Spitzeneinzel gegen Strugar in vier Sätzen (9:11,11:6,3:11,7:11), ehe Sabrina Ebner mit einem 3:1-Sieg gegen J.Eggl wieder für etwas Hoffnung auf Chamrauer Seite sorgte – 5:3 für Haiming. Äußerst unglücklich hatte im darauf folgenden Match Julia Heigl gegen F.Eggl in vier Sätzen (13:15,11:6,3:11,9:11) das Nachsehen, während auch Magdalena Gall bei ihrer Viersatzniederlage (6:11,8:11,11:3,10:12) wahrlich nicht chancenlos war – 7:3 für Haiming. Nahe dran an einer Überraschung war die stark aufspielende Julia Heigl dann gegen Haimings Spitzenspielerin Strugar, der sie sich aber letztlich in vier Sätzen (7:11,8:11,13:11,9:11) geschlagen geben musste, wonach der 8:3-Auswärtssieg des SV Haiming feststand.
 
Auch wenn das Team von Mannschaftsführerin Sabrina Ebner die Vorrunde mit 2:12-Punkten als Tabellen-Letzter abschloss, ist bei nur zwei Punkten Rückstand zum ersten Nichtabstiegsplatz der Klassenerhalt weiterhin möglich.
Für MÄDCHEN I punkteten:  N.Heigl/S.Ebner, N.Heigl, S.Ebner
 
 
BEZIRKSOBERLIGA  -  Mädchen Ergebnis
SV Runding  -  FC CHAMERAU II
7 : 3
Zum Abschluss der Vorrunde in der Bezirksoberliga stand für die 2. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU noch das „Nachbarderby“ beim SV Runding auf dem Programm. Dabei musste sich die „Zweite“ der FC-Mädchen am vergangenen Samstag (15.12.2018) beim bislang sieglosen SV Runding mit 3:7 geschlagen geben.
 
Nach den beiden Doppeln zu Beginn stand es unentschieden 1:1. Während sich Leni Heigl/Anna Irrgang gegen F.Haberl/Decker in fünf Sätzen (3:2 – 11:7 im Entscheidungssatz) durchsetzten, zogen Beatrice Schulz/Ramona Mühlbauer gegen H.Gall/Feil glatt mit 0:3 den Kürzeren. Doch in der „ersten Einzelrunde“ gerieten MÄDCHEN II mit 2:4 in Rückstand, als dem einzigen Sieg von Leni Heigl (3:0 gegen F.Haberl) die drei Niederlagen von Beatrice Schulz (0:3 gegen H.Gall), Anna Irrgang (2:3 – 6:11 im Entscheidungssatz gegen Decker) und Ramona Mühlbauer (0:3 gegen Feil) gegenüber standen. Die „zweite Einzelrunde“ begann mit der 0:3-Niederlage von Beatrice Schulz gegen F.Haberl, ehe Leni Heigl mit einem Viersatzerfolg (11:6,11:8,7:11,11:8 gegen H.Gall) die Gäste aus Chamerau wieder hoffen ließ – 5:3 für Runding. Doch die Hoffnung auf einen Punktgewinn der FC-Youngsters währte nur kurz, denn nach der 0:3-Niederlage von Ramona Mühkbauer gegen Decker gab es am Sieg Rundings nichts mehr zu rütteln – 6:3. Dennoch wurde auch das letzte Einzel noch ausgespielt. Hier hatte Anna Irrgang gegen Feil in drei Sätzen (6:11,3:11,9:11) das Nachsehen, wonach die 3:7-Auswärtsniederlage des FC Chamerau II besiegelt war.
 
Zwar belegt das Team von Mannschaftsführerin Leni Heigl nach der Vorrunde mit 2:6-Punkten leider nur Rang 5, hat aber nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellen-Dritten FC Stamsried (4:4-Punkte).
Für MÄDCHEN II punkteten:  L.Heigl/A.Irrgang, L.Heigl (2)

 

 

 

 

Pressebericht   -   HERREN/DAMEN   (18. Dezember 2018)

Geringe Punktausbeute der Chamerauer Tischtennisteams am vorletzten Punktspielwochenende des Jahres Ein Unentschieden, eine Niederlage

DAMEN I mit 7:7-Unentschieden im letzten Vorrundenspiel der Verbandsliga Südost gegen den Tabellen-Siebten ESV München-Freimann II    Ersatzgeschwächte HERREN IV ohne Chance beim 1:9 im Nachholspiel gegen den Tabellen-Zweiten 1. FC Rötz

 

Zollner Alena 10b
Eine überragende bot Chameraus Spitzenspielerin Alena Zollner beim 7:7-Unentschieden von DAMEN I gegen den ESV München-Freimann II. Sie gewann alle ihre drei Einzel sowie das Doppel (mit Kerstin Urban) und gab dabei in vier Matches nur einen Satz ab.
 
 
 

Negativ fiel die Punktspielbilanz am vergangenen Wochenende (23. bis 25.11.2018) für die Tischtennisabteilung des FC Chamerau im Erwachsenenbereich aus. Denn in den zwei  Spielen mit FC-Beteiligung gab es ein Unentschieden und eine Niederlage. Während HERREN I und HERREN II noch ein Nachholspiel auszutragen haben, befinden sich HERREN III, DAMEN II und DAMEN III bereits in der Winterpause. Als einzige FC-Teams im Einsatz waren DAMEN I und HERREN IV. Zum Vorrundenabschluss in der Verbandsliga Südost erwartete die „Erste“ der FC-Damen den Tabellen-Siebten ESV München-Freimann II, gegen den man dank der überragend aufspielenden Alena Zollner (drei Einzelsiege, ein Doppelsieg) immerhin ein 7:7-Unentschieden erreichte. Trotz dieses Punktgewinns schloss das Team von Mannschaftsführerin Ilona Schmidt die Vorrunde mit 5:15-Punkten als Tabellen-Neunter ab und hat nur drei Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Die bislang klarste Saisonniederlage musste die ersatzgeschwächte „Vierte“ der FC-Herren zum Vorrundenabschluss in der Bezirksklasse B Gruppe 6 Cham hinnehmen. Das Nachholspiel beim Tabellen-Zweiten 1. FC Rötz verlor Fleckenstein-Truppe deutlich 1:9, beendete die Vorrunde mit 5:11-Punkten aber trotzdem auf Rang 7.

 
 
 
VERBANDSLIGA SÜDOST  -  Damen Ergebnis
FC CHAMERAU  -  ESV München-Freimann II
7 : 7
Zum Vorrundenabschluss in der Verbandsliga Südost hatte die 1. Damenmannschaft des FC CHAMERAU noch einmal Heimrecht. Am vergangenen Samstag (15.12.2018) erwartete die „Erste“ der FC-Damen den Tabellen-Siebten ESV München-Freimann II, gegen den Alena Zollner, Kerstin Urban, Ilona Schmidt und Anna-Lena Holzner nach zähem Ringen ein verdientes 7:7-Unentschieden erkämpften.
 
Nach den beiden Doppeln zu Beginn stand es unentschieden 1:1. Während Alena Zollner/Kerstin Urban gegen Schmidbauer/Reiser mit 3:0 die Oberhand behielten, zogen Ilona Schmidt/Anna-Lena Holzner gegen Lehnert/Neldner mit 1:3 den Kürzeren. In der „ersten Einzelrunde“ legten die Gastgeberinnen durch Siege von Alena Zollner (3:0 gegen Lehnert) und Ilona Schmidt (3:1 gegen Reiser) zweimal vor, mussten aber durch Niederlagen von Kerstin Urban (0:3 gegen Schmidbauer) und Anna-Lena Holzner (2:3 – 6:11 im Entscheidungssatz gegen Neldner) jeweils den Ausgleich hinnehmen – 3:3. Ein starke Vorstellung lieferte Alena Zollner auch zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ im Spitzeneinzel gegen Schmidbauer ab, die sie glatt in drei Sätzen (11:8,11:5,12:10) bezwang – 4:3 für Chamerau I. Als anschließend sowohl Kerstin Urban (0:3 gegen Lehnert) als auch Ilona Schmidt (0:3 gegen Neldner) das Nachsehen hatten, gerieten DAMEN I erstmals mit 4:5 in Rückstand. Doch Anna-Lena Holzner sorgte mit ihrem 3:1-Sieg gegen Reiser postwendend für den 5:5-Ausgleich. Ohne Chance war zum Auftakt der entscheidenden „letzten Einzelrunde“ Ilona Schmidt beim 0:3 gegen München-Freimanns Nr.1 Schmidbauer, während Alena Zollner (3:1 gegen Neldner) und Kerstin Urban (3:1 gegen Reiser) die Gastgeberinnen mit zwei Siegen in Folge wieder in Führung brachten – 7:6 für Chamerau I. Im letzten Match des Nachmittags musste sich aber Anna-Lena Holzner gegen Lehnert in drei Sätzen (8:11,5:11,12:14) geschlagen geben, so dass sich beide Mannschaften letztendlich mit einem leistungsgerechten 7:7-Unentschieden trennten.
 
Trotz dieses Punktgewinns beendete das Team von Mannschaftsführerin Ilona Schmidt die Vorrunde mit 5:15-Punkten als Tabellen-Neunter, bleibt aber bei nur drei Punkten Rückstand zum „rettenden Ufer“ im Rennen um den Klassenerhalt.
Für DAMEN I punkteten:  Zollner/Urban, Zollner (3), Urban, Schmidt, A.-L.Holzner
 
 
BEZIRKSKLASSE B GRUPPE 6 CHAM  -  Herren Ergebnis
1. FC Rötz  -  FC CHAMERAU IV
9 : 1
Ein ungleiches Duell war für die 4. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU das Auswärtsspiel am vorgestrigen Montag (17.12.2018) beim Tabellen-Zweiten 1. FC Rötz. Dabei verlor die ersatzgeschwächte „Vierte“ der FC-Herren zum Vorrundenabschluss in der Bezirksklasse B Gruppe 6 Cham beim fast in Bestaufstellung angetretenen Vorrunden-Vize 1. FC Rötz klar und deutlich mit 1:9.
 
Schon nach den Auftaktdoppeln lagen HERREN IV durch Niederlagen von Peter Fleckenstein/Christian Bauer (0:3 gegen Stengl/Höcherl), Mario Irrgang/Kerstin Urban (2:3 – 9:11 im Entscheidungssatz gegen Eiber/P.Wutz) und Stefan Riederer/Christina Purschke (0:3 gegen A.Münch/Hörmann) mit 0:3 zurück. Im Auftaktmatch der „ersten Einzelrunde“ hielt Kerstin Urban gegen Stengl erstaunlich gut mit, verlor aber letztlich in vier Sätzen (7:11,3:11,11:7,6:11) – 4:0 für Rötz. Jeweils klar das Nachsehen hatten anschließend Mario Irrgang (0:3 gegen Eiber) und Stefan Riederer (0:3 gegen Höcherl) – 6:0 für Rötz. Erst Peter Fleckenstein durchbrach mit einem 3:1-Sieg gegen A.Münch die Rötzer Siegesserie, was sich später als „Ehrenpunkt“ für Chamerau IV herausstellte – 6:1 für Rötz. Bei weitem nicht chancenlos waren in den nächsten beiden Duellen Christian Bauer (7:11,9:11,9:11 gegen P.Wutz) und Christina Purschke (8:11,11:9,11:13,5:11 gegen Hörmann), wodurch Rötz vorentscheidend auf 8:1 davonzog. Die abschließende Viersatzniederlage von Mario Irrgang (8:11,13:11,4:11,9:11 gegen Stengl) besiegelte die 1:9-Auswärtsniederlage des FC Chamerau IV.
 
Trotz dieser deutlichen Niederlage beendete das Team von Kapitän Peter Fleckenstein die Vorrunde in der Bezirksklasse B Gruppe 6 Cham mit 5:11-Punkten als Tabellen-Siebter.
Für HERREN IV punktete:  Fleckenstein

 

 

 

 

Pressebericht  -  POKALWETTBEWERBE  (29. November 2018)

Tolle Erfahrung für die „Zweite“ der FC-Mädchen Platz 4 beim Bezirkspokal Final-Four-Turnier in Lam

Gute Leistung von MÄDCHEN II trotz der drei Niederlagen in drei Spielen  –  Denkbar knappe 3:4-Niederlage im zweiten Turnierspiel gegen den SV Runding  –  Gastgeberteam TTC Lam gewinnt entscheidendes Duell um den Bezirkspokalsieg gegen den SV Tiefenbach mit 4:2

 

JGD BezPokal FinalFour Lam2018 Bild1 1  JGD BezPokal FinalFour Lam2018 Bild2 1  
Linkes Bild:  Beim Final-Four-Turnier in Lam um den BEZIRKSPOKAL 2018 der Bezirksligisten ging der Sieg an Gastgeber TTC Lam (sitzend, links vorne), während die 2. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU als Vierter leider sieglos blieb.
 
Rechtes Bild:  Eine tolle Erfahrung war für MÄDCHEN II die Teilnahme am Final-Four-Turnier in Lam um den BEZIRKSPOKAL 2018 der Bezirksligisten. Dabei verpassten Beatrice Schulz, Leni Heigl und Ramona Mühlbauer (v.li.n.re.) durch das 3:4 gegen den SV Runding nur knapp Platz 3.
 
 
 

Am vergangenen Sonntag (25.11.2018) fielen bereits die ersten Entscheidungen der diesjährigen Pokalsaison 2018/2019. Der TTC Lam und der TV Hemau waren Gastgeber der Final Four-Turniere bei den Mädchen um den Bezirkspokal 2018 der Bezirksligisten beziehungsweise Bezirksklassisten. Beim Final Four-Turnier in Lam war mit MÄDCHEN II auch ein Nachwuchsteam des FC Chamerau qualifiziert. Auch wenn Leni Heigl & Co. leider sieglos blieben, schlugen sie sich gegen die favorisierten Teams des TTC Lam (0:4) und den SV Tiefenbach (0:4) ganz ordentlich. Gegen den späteren Drittplatzierten SV Runding unterlag die „Zweite“ der FC-Mädchen denkbar knapp mit 3:4, wobei Beatrice Schulz das entscheidende Match knapp in fünf Sätzen verlor, so dass man letztendlich den 4. Platz belegte. Beim Final Four-Turnier in Hemau um den Bezirkspokal 2018 der Bezirksklassisten ging der Sieg an den TTV Beratzhausen, der den TV Etterzhausen, den TSV Bernhardswald und den TTV Beratzhausen II auf Distanz hielt.

 
 
 
 
BEZIRKSPOKAL 2018 (BZL)  -  Mädchen
Final-Four-Turnier in Lam
 
 
BEZIRKSPOKAL 2018 (BZL)  -  Mädchen  /  1. Turnierspiel
Ergebnis
FC CHAMERAU II  -  TTC Lam
0 : 4
Am vergangenen Sonntag (25.11.2018) war der TTC Lam Gastgeber des Final-Four-Turniers um den Bezirkspokal 2018 der Bezirksligisten bei den Mädchen. Neben Gastgeber TTC Lam, dem SV Tiefenbach und dem SV Runding war auch der FC Chamerau II am Start, der aber als krasser Außenseiter galt.
 
Zum Turnierauftakt bekam es die relativ unerfahrene 2. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU gleich mit Turnierfavorit TTC Lam zu tun, gegen den man sich trotz einer 0:4-Niederlage dennoch ganz achtbar schlug. Im Auftaktmatch unterlag Beatrice Schulz gegen Brandl in drei engen Sätzen (10:12,10:12,8:11) – 1:0 für Lam. Nur knapp einen Sieg verpasste Chameraus Nr.1 Leni Heigl, die gegen Geiger in fünf Sätzen (2:3 – 9:11 im Entscheidungssatz) das Nachsehen hatte – 2:0 für Lam. Gut mithielt auch die Jüngste im Team Ramona Mühlbauer, die gegen Krebs in vier Sätzen (8:11,12:10,1:11,4:11) unterlag – 3:0 für Lam. Eine gute Leistung boten Leni Heigl/Beatrice Schulz im anschließenden Doppel, als sie sich Bergmann/Brandl in vier Sätzen (11:9,2:11,5:11,6:11) geschlagen geben mussten. Somit stand die 0:4-Niederlage des FC Chamerau II frühzeitig fest, mit der man allerdings rechnen musste.
 
 
BEZIRKSPOKAL 2018 (BZL)  -  Mädchen  /  2. Turnierspiel Ergebnis
FC CHAMERAU II  -  SV Runding
3 : 4
Im zweiten Turnierspiel traf die 2. Mädchenmannschaft des FC Chamerau auf den SV Runding, mit dem sich die „Zweite“ der FC-Mädchen einen harten Kampf lieferte und nur denkbar knapp mit 3:4 unterlag.
 
Im Auftakteinzel zog Beatrice Schulz gegen Haberl mit 1:3 den Kürzeren, während Leni Heigl mit einem 3:1-Sieg gegen Decker für den 1:1-Ausgleich sorgte. Klar das Nachsehen hatte im darauf folgenden Match Ramona Mühlbauer beim 0:3 gegen Feil – 2:1 für Runding. Doch dank des gewonnenen Doppels von Leni Heigl/Beatrice Schulz (11:6,11:3,7:11,11:6 gegen Haberl/Decker) blieb es spannend – 2:2. Durch den glatten Dreisatzerfolg von Leni Heigl (11:4,11:7,11:7 gegen Haberl) legten MÄDCHEN II erstmals vor – 3:2 für Chamerau II. Tolle Moral bewies anschließend Beatrice Schulz gegen Feil, als sie einen 0:2-Satzrückstand wettmachte, am Ende aber doch in fünf Sätzen (5:11,7:11,11:9,12:10,6:11) das Nachsehen hatte – 3:3. Somit musste das siebte Match die Entscheidung bringen, in dem sich Ramona Mühlbauer der klar favorisierten Decker glatt in drei Sätzen (2:1,3:11,6:11) geschlagen geben musste. Somit feierte der SV Runding einen hart erkämpften 4:3-Sieg und erhielt sich dadurch die Chance auf Platz 2.
Für MÄDCHEN II punkteten:  L.Heigl/B.Schulz, L.He (2)
 
 
BEZIRKSPOKAL 2018 (BZL)  -  Mädchen  /  3. Turnierspiel
Ergebnis
FC CHAMERAU II  -  SV Tiefenbach
0 : 4
Zum Abschluss des Final-Four-Tuniers um den Bezirkspokal 2018 der Bezirksligisten musste die 2. Mädchenmannschaft des FC Chamerau noch gegen den SV Tiefenbach antreten, der noch eine Minimalchance auf den Turniersieg hatte. Doch wie schon gegen den TTC Lam verlor die „Zweite“ der FC-Mädchen gegen den klaren Favoriten deutlich mit 0:4, war aber dieses Mal nahezu chancenlos.
 
Bereits im Auftaktmatch verpasste Leni Heigl die große Chance auf den „Ehrenpunkt“, als sie sich ihrer Kontrahentin R.Zilk nach 2:0-Satzführung noch in fünf Sätzen (11:7,11:6,8:11,7:11,7:11) beugen musste – 1:0 für Tiefenbach. Jeweils klar das Nachsehen hatten danach Ramona Mühlbauer (0:3 gegen S.Reitinger) und Beatrice Schulz (0:3 gegen L.Betz), so dass bereits nach den ersten drei Duellen die Vorentscheidung gefallen war – 3:0 für Tiefenbach. Auch das anschließende Doppel von Leni Heigl/Beatrice Schulz gegen R.Zilk/S.Reitinger ging in drei Sätzen (7:11,6:11,3:11) verloren, so dass die 0:4-Niederlage des FC Chamerau II frühzeitig besiegelt war.
 
Damit landete die 2. Mädchenmannschaft des FC Chamerau in der Abschlusstabelle mit 3:12-Matches und 0:6-Punkten auf dem 4. Platz, während Gastgeber TTC Lam den Bezirkspokal 2018 der Bezirksligisten in überlegener Manier gewann.
 
 

JGD BezPokal Lam2018 Ergebnisse

 


 

 

Pressearchiv

 
Saison 2017/2018
    HERREN / DAMEN                 JUGEND                           POKAL              
Pressebericht vom 19.09.2017 Pressebericht vom 28.09.2017
Pressebericht vom 12.10.2017
Pressebericht vom 26.09.2017 Pressebericht vom 04.10.2017
Pressebericht vom 19.10.2017
 Pressebericht vom 02.10.2017 Pressebericht vom 11.10.2017  Pressebericht vom 02.11.2017 
 Pressebericht vom 09.10.2017  Pressebericht vom 18.10.2017  Pressebericht vom 23.11.2017
 Pressebericht vom 16.10.2017 Pressebericht vom 25.10.2017 Pressebericht vom 30.11.2017
 Pressebericht vom 23.10.2017  Pressebericht vom 01.11.2017 Pressebericht vom 14.12.2017
 Pressebericht vom 30.10.2017  Pressebericht vom 15.11.2017 Pressebericht vom 18.01.2018
Pressebericht vom 06.11.2017 Pressebericht vom 22.11.2017 Pressebericht vom 08.02.2018
Pressebericht vom 13.11.2017  Pressebericht vom 29.11.2017 Pressebericht vom 22.02.2018
Pressebericht vom 20.11.2017  Pressebericht vom 06.12.2017  Pressebericht vom 01.03.2018
Pressebericht vom 27.11.2017  Pressebericht vom 13.12.2017  Pressebericht vom 23.06.2018
Pressebericht vom 05.12.2017  Pressebericht vom 24.01.2018  
Pressebericht vom 11.12.2017  Pressebericht vom 31.01.2018  
Pressebericht vom 15.01.2018  Pressebericht vom 07.02.2018  
Pressebericht vom 22.01.2018  Pressebericht vom 14.02.2018  
Pressebericht vom 29.01.2018  Pressebericht vom 21.02.2018  
Pressebericht vom 05.02.2018  Pressebericht vom 28.02.2018  
Pressebericht vom 12.02.2018  Pressebericht vom 07.03.2018  
Pressebericht vom 19.02.2018  Pressebericht vom 14.03.2018  
Pressebericht vom 26.02.2018  Pressebericht vom 21.03.2018  
Pressebericht vom 05.03.2018  Pressebericht vom 28.03.2018  
Pressebericht vom 12.03.2018    
Pressebericht vom 19.03.2018    
Pressebericht vom 26.03.2018    
Pressebericht vom 02.04.2018    
Pressebericht vom 09.04.2018    
Pressebericht vom 16.04.2018    
 
 
Saison 2016/2017
Presseberichte - HERREN/DAMEN
(Vorrunde/Teil 1)
Presseberichte - HERREN/DAMEN
(Vorrunde/Teil 2)
Presseberichte - HERREN/DAMEN
(Rückrunde/Teil 1) 
Presseberichte - HERREN/DAMEN
(Rückrunde/Teil 2)
Presseberichte - JUGEND
(Vorrunde/Teil 1) 
Presseberichte - JUGEND
(Vorrunde/Teil 2)
Presseberichte - JUGEND
(Rückrunde/Teil 1)
Presseberichte - JUGEND
(Rückrunde/Teil 2) 
Presseberichte - POKALWETTBEWERBE