Pressebericht    -    JUGEND   (28. Oktober 2020)

Tolle Bilanz der FC-Jugendteams am „Marathonspieltag“ – Vier Siege und zwei Niederlagen in sechs Spielen

MÄDCHEN I gelingt mit 6:3-Heimerfolg über den TSV Herbertshofen zweiter Sieg in Folge  –  JUNGEN I feiern nach drei Niederlagen in Folge klaren 11:1-Heimsieg über den SV Obertraubling  –  Optimaler Saisonstart für MÄDCHEN II mit zwei klaren Siegen gegen FC Mintraching (8:1) und SC Pollanten (8:0)  –  JUNGEN II und JUNGEN III unterliegen jeweils knapp mit 4:5

 
 
Schulz Beatrice 5b   Aumeier Lucia 5b
Nicht zu schlagen waren die jeweils stark aufspielenden Beatrice Schulz (linkes Bild) und Lucia Aumeier (rechtes Bild) beim langersehnten Saisonauftakt von MÄDCHEN II. Beide gewannen bei den Siegen gegen den FC Mintraching (8:1) und gegen den SC Pollanten (8:0) alle ihre vier Einzel und trugen damit erheblich zu den Gesamterfolgen ihres Teams bei.
 
 
 
 
 
Ein wahrer „Marathonspieltag“ stand für die Nachwuchsteams der Tischtennisabteilung des FC Chamerau am vergangenen Wochenende (23. bis 25.10.2020) auf dem Programm. Dabei fiel die Bilanz mit vier Siegen und zwei Niederlagen in sechs Spielen äußerst positiv aus. Den zweiten Sieg in Folge landeten MÄDCHEN I im dritten Saisonspiel der Verbandsoberliga Süd. Die erstmals in Bestbesetzung angetretene „Erste“ der FC-Mädchen gewann zuhause gegen den TSV Herbertshofen überzeugend mit 6:3 und verbesserte sich dadurch mit 4:2-Punkten auf den 5. Tabellenplatz. Während das für Samstag angesetzte Heimspiel von JUNGEN I gegen Rot-Weiß Klettham-Erding kurzfristig verlegt wurde, empfing die „Erste“ der FC-Jungen am darauf folgenden Sonntag den SV Obertraubling, gegen den man mit einem überaus klaren 11:1-Sieg die Negativserie von zuletzt drei Niederlagen in Folge endlich stoppen konnte. Durch den dritten Sieg im sechsten Spiel verbesserte sich das Team von Mannschaftsführer Markus Ebner mit 6:6-Punkten auf den 5. Tabellenplatz. Endlich das erste Saisonspiel durften JUNGEN II in der Bezirksoberliga bestreiten. In eigener Halle bekam es die „Zweite“ der FC-Jungen mit dem TV Etterzhausen zu tun, dem man sich nach hartem Kampf denkbar knapp mit 4:5 geschlagen geben musste. Ebenfalls eine knappe Niederlage gab es für JUNGEN III, die im vierten Saisonspiel der Bezirksliga Gruppe 2 Ost beim SV Donaustauf mit 4:5 unterlagen. Dennoch ist das Team von Mannschaftsführer Lukas Zangl mit 4:4-Punkten guter Tabellenvierter. Als letztes FC-Team starteten nun auch MÄDCHEN II in die Punktspielsaison 2020/2021. Aus dem geplanten Dreifachspieltag wurde allerdings nichts, da der TTV Beratzhausen aus diversen Gründen nicht antrat. Zum Saisonauftakt der Bezirksoberliga fertigte die „Zweite“ der FC-Mädchen beim ersten Punktspieltag in Pollanten den FC Mintraching klar mit 8:1 ab. Noch deutlicher wurde es im zweiten Spiel, als Anna Irrgang & Co. den SC Pollanten mit 8:0 klar beherrschten und so als Tabellenführer (4:0-Punkte) die Heimreise antraten.
 
 
 
 
            VERBANDSOBERLIGA  -  Mädchen           
Ergebnis
FC CHAMERAU  -  TSV Herbertshofen 6 : 3
Erneut Heimrecht hatte die 1. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU am dritten Spieltag der Verbandsoberliga Süd, Am vergangenen Samstag (24.10.2020) erwartete die „Erste“ der FC-Mädchen den Tabellenvorletzten TSV Herbertshofen (Lkr. Augsburg), gegen den man mit einem insgesamt sicheren 6:3-Heimerfolg den zweiten Sieg in Folge landete. Dabei kam auch die in den ersten beiden Spielen fehlende Nr.1 Nadine Heigl erstmals in dieser Saison zum Einsatz.
 
Für einen optimalen Auftakt der Gastgeberinnen sorgte Magdalena Gall, die im Auftaktmatch der „ersten Einzelrunde“ gegen Beckert mit 3:1 die Oberhand behielt – 1:0 für Chamerau I. Eine gelungene Saisonpremiere feierte danach Nadine Heigl, die Deutschmann in drei Sätzen (11:8,11:2,11:9) sicher im Griff hatte – 2:0 für Chamerau I. Eine Ausrufezeichen setzte anschließend die in Bestform aufspielende Julia Heigl, die Herbertshofens Nr.1 Heel in drei Sätzen (11:5,11:5,11:4) förmlich von der Platte schoss – 3:0 für Chamerau I.
 
Doch in der „zweiten Einzelrunde“ konnten die Gäste aus dem bayerischen Schwaben etwas aufholen. Erst hatte die Jüngste im Bunde Leni Heigl gegen Deutschmann mit 1:3 das Nachsehen – 3:1 für Chamerau I. Wenig später musste sich Nadine Heigl im Spitzeneinzel der wie aus einem Guss aufspielenden Heel in drei Sätzen (4:11,3:11,4:11) geschlagen geben – 3:2 für Chamerau I. Eine sehr starke Leistung zeigte Leni Heigl in ihrem zweiten Einzel gegen Beckert, die sie in drei Sätzen (11:4,11:8,11:9) bezwang und so MÄDCHEN I auf Siegeskurs hielt – 4:2.
 
Zum Auftakt der entscheidenden „letzten Einzelrunde“ wies Julia Heigl ihre Kontrahentin Deutschmann klar mit 3:0 in die Schranken und erhöhte so auf 5:2 für Chamerau I. Gut erholt von der Niederlage im Spitzeneinzel zeigte sich Nadine Heigl in ihrem dritten Einzel, das sie gegen Beckert klar mit 3:0 für sich entschied und so den Sieg der FC-Mädchen vorzeitig klar machte – 6:2 für Chamerau I. Obwohl es am Sieg Chameraus nichts mehr zu rütteln gab, wurde auch das letzte Einzel noch ausgespielt. Hier unterlag Magdalena Gall gegen Heel in drei Sätzen (6:11,9:11,4:11). Dennoch feierte der erstmals in Bestbesetzung angetretene FC Chamerau I einen insgesamt sicheren 6:3-Heimsieg gegen den TSV Herbertshofen.

Durch den zweiten Sieg in Folge verbesserten sich Nadine Heigl, Julia Heigl, Magdalena Gall und Leni Heigl um einen Rang und sind mit 4:2-Punkten neuer Tabellenfünfter hinter dem Spitzenquartett TSV Schwabhausen (8:2-Punkte), SV Memmingerberg (6:4-Punkte), TSG Thannhausen (4:2-Punkte) und SV Helfendorf (4:2-Punkte).
Für MÄDCHEN I punkteten:  N.Heigl (2), J.Heigl (2), M.Gall, L.Heigl
 
 
  VERBANDSLIGA SÜDOST  -  Jungen 
Ergebnis
FC CHAMERAU  -  SV Obertraubling 11 : 1
Bereits das vierte Heimspiel durfte die 1. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU in dieser Saison austragen. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge konnte die „Erste“ der FC-Jungen ihre Negativserie endlich stoppen. Im sechsten Saisonspiel der Verbandsliga Südost empfingen Daniel Köstner, Philip Koeppelle, Andi Gall und Markus Ebner am vergangenen Sonntag (25.10.2020) Aufsteiger SV Obertraubling, gegen den man überaus deutlich mit 11:1 den dritten Sieg im sechsten Spiel feierte.
 
Schon in der „ersten Einzelrunde“ konnten sich die favorisierten Gastgeber einen 2-Punkte-Vorspung erspielen. Während Daniel Köstner (3:0 gegen Lin), Andi Gall (3:2 – 11:3 im Entscheidungssatz gegen Rachowka) und Markus Ebner (3:0 gegen Klein) jeweils die Oberhand behielten, musste sich nur der zuletzt fehlende Philip Koeppelle gegen Heimann mit 1:3 geschlagen geben – 3:1 für Chamerau I.
 
In der „zweiten Einzelrunde“ sorgten JUNGEN I frühzeitig für klare Verhältnisse. Erst gewann Daniel Köstner im vorderen Paarkreuz das Spitzeneinzel gegen Heimann souverän in drei Sätzen (11:4,11:9,11:7), ehe Philip Koeppelle im Parallelmatch gegen Lin ebenfalls mit 3:0 siegte – 5:1 für Chamerau I. Ein tolles Match bot im zweiten Paarkreuz Andi Gall, der Klein nach verlorenem ersten Satz (9:11) noch sicher in vier Sätzen (9:11,12:10,11:5,11:8) das Nachsehen gab – 6:1 für Chamerau I. Als kurz darauf auch Markus Ebner gegen Rachowka mit 3:0 gewann, stand der Sieg der FC-Jungen bereits fest – 7:1 für Chamerau I.

Trotz des klaren Zwischenresultats wurde auch die „letzte Einzelrunde“ mit allen vier Einzeln noch ausgespielt.  Seine überragende Tagesform stellte Andi Gall auch in seinem dritten Einzel unter Beweis, als er Obertraublings „Einser“ Heimann in vier Sätzen (11:8,11:7,4:11,11:9) besiegte – 8:1 für Chamerau I. Nichts anbrennen ließen danach Daniel Köstner (3:0 gegen Klein) und Philip Koeppelle (3:0 gegen Rachowka), die mit zwei glatten Siegen das Ergebnis auf 10:1 für Chamerau I schraubten. Etwas spannender verlief dagegen das abschließende letzte Einzel, beim Markus Ebner gegen Lin nach zwei knapp gewonnen Sätzen (14:12,11:9) den dritten Satz dann klar mit 11:5 gewann und so mit einem weiteren Dreisatzerfolg den Schlusspunkt zum 11:1-Kantersieg des FC Chamerau I setzte.
 
Durch den dritten Sieg im sechsten Saisonspiel konnte sich das Team von Mannschaftsführer Markus Ebner in der Tabelle wieder leicht verbessern und belegt mit 6:6-Punkten derzeit Rang 5, wobei der Rückstand auf den Tabellendritten DJK Altdorf II (8:6-Punkte) lediglich zwei Punkte beträgt.
Für JUNGEN I punkteten:  Köstner (3), Koeppelle (2), A.Gall (3), M.Ebner (3)
 
 
              BEZIRKSOBERLIGA  -  Mädchen             
Ergebnis
FC Mintraching  -  FC CHAMERAU II 1 : 8
Als vorletztes FC-Team startete nun auch die 2. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU in die Punktspielsaison 2020/2021. Da für die Bezirksoberliga der Mädchen nur vier Mannschaften gemeldet hatten, wird diese Liga in Turnierform an vier Orten gespielt. Doch aus dem geplanten Dreifachspieltag in Pollanten wurde nichts, da der TTV Beratzhausen krankheitsbedingt nicht antrat. So stand für die „Zweite“ der FC-Mädchen am vergangenen Samstag (24.10.2020) lediglich ein Doppelspieltag an. Im ersten Spiel bekamen es Anna Irrgang, Beatrice Schulz, Lucia Aumeier und Fiona Robl am Samstagmittag zunächst mit dem FC Mintraching zu tun, gegen den man unerwartet klar mit 8:1 gewann.
 
Für einen optimalen Auftakt zugunsten von MÄDCHEN II sorgte Lucia Aumeier, die das Auftaktmatch der „ersten Einzelrunde“ gegen Freitag klar mit 3:0 für sich entschied – 1:0 für Chamerau II. Ebenfalls klar mit 3:0 behielt Anna Irrgang gegen Schnabl die Oberhand – 2:0 für Chamerau II. Nichts anbrennen ließ wenig später auch Beatrice Schulz, die Schwarzenbeck in drei Sätzen (11:6,11:8,11:6) bezwang – 3:0 für Chamerau II.
 
Das erste spannende Duell gab es zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“, als Fiona Robl gegen Mintrachings Nr.2 Schnabl in fünf Sätzen (2:3 – 1:11 im Entscheidungssatz) das Nachsehen hatte – 3:1 für Chamerau II. Kurzen Prozess machte anschließend Anna Irrgang im Spitzeneinzel mit ihrer Kontrahentin Schwarzenbeck, die sie klar in drei Sätzen (11:4,11:1,11:4) beherrschte – 4:1 für Chamerau II. Den Sieg Chameraus frühzeitg klar machte die toll kämpfende Fiona Robl, die Freitag in fünf Sätzen (3:2 – 11:6 im Entscheidungssatz) niederrang – 5:1 für Chamerau II.

Obwohl der Sieg der FCC-Mädchen damit „unter Dach und Fach“ war, wurden auch die „letzte Einzelrunde“ mit allen drei Einzeln noch ausgespielt. Deutlich mehr Widerstand bekam Beatrice Schulz bei ihrem zweiten Einzel zu spüren, als sie sich gegen Schnabl in fünf Sätzen (3:2 – 11:5 im Entscheidungssatz) durchsetzte – 6:1 für Chamerau II. Eine leichte Übung war für Chameraus Spitzenspielerin Anna Irrgang auch das dritte und letzte Einzel, bei dem sie Freitag glatt mit 3:0 bezwang – 7:1 für Chamerau II. Keine Blöße gab sich die stark aufspielende Lucia Aumeier auch in ihrem zweiten Einzel, als sie Schwarzenbeck in drei Sätzen (11:3,11:8,11:7) sicher im Griff hatte und so den Schlusspunkt zum klaren 8:1-Sieg des FC Chamerau II setzte.
Für MÄDCHEN II punkteten:  A.Irrgang (3), B.Schulz (2), Aumeier (2), F.Robl
 
 
              BEZIRKSOBERLIGA  -  Mädchen             
Ergebnis
SC Pollanten  -  FC CHAMERAU II 0 : 8
Nach knapp 30minütiger Verschnaufpause war die 2. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU erneut gefordert. Im zweiten Saisonspiel der Bezirksoberliga traf die „Zweite“ der FC-Mädchen am vergangenen Samstag (24.10.2020) in Pollanten auf Gastgeber SC Pollanten. Auch in diesem Spiel demonstrierten Anna Irrgang & Co. ihre Stärke und stürmten mit einem klaren 8:0-Sieg über den SC Pollanten an die Tabellenspitze.
 
Einen wahren Durchmarsch legten MÄDCHEN II in der „ersten Einzelrunde“ hin. Nach jeweils glatten Siegen von Anna Irrgang (3:0 gegen S.Großhauser), Beatrice Schulz (3:0 gegen Bierschneider), Lucia Aumeier (3:0 gegen Heid) und Fiona Robl (3:0 gegen A.Großhauser) (3:11,10:12,12:10,5:11) führten die favorisierten Gäste aus Chamerau optimalerweise bereits mit 4:0.
 
Für die vorzeitige Entscheidung sorgte Beatrice Schulz, die das Auftaktmatch der „zweiten Einzelrunde“ gegen S.Großhauser ungefährdet in drei Sätzen (11:6,11:5,11:4) für sich entschied – 5:0 für Chamerau II. Obwohl der Sieg Chameraus damit längst in „trockenen Tüchern“ war, wurden auch die letzten drei Einzel noch ausgespielt. Keine Chance ließ Anna Irrgang ihrer Kontrahentin Bierschneider, der sie mit 3:0 das Nachsehen gab – 6:0 für Chamerau II. Den einzigen Satzverlust auf Chamerauer Seite musste Fiona Robl hinnehmen, die Heid nach einem Fehlstart in vier Sätzen (7:11,11:3,11:5,11:7) bezwang – 7:0 für Chamerau II. Den überaus deutlichen 8:0-Sieg des FC Chamerau II perfekt machte Lucia Aumeier, die A.Großhauser beim 3:0-Sieg nicht den Hauch einer Chance ließ.

Dank der beiden klaren Siege beim verspäteten Saisonstart übernahm das Team von Mannschaftsführerin Anna Irrgang auch gleich die Tabellenführung vor dem SC Pollanten (2:2-Punkte) und dem FC Mintraching (0:4). Ob das Duell gegen den TTV Beratzhausen noch nachgeholt wird, ist allerdings noch fraglich.
Für MÄDCHEN II punkteten:  A.Irrgang (2), B.Schulz (2), Aumeier (2), F.Robl (2)
 
 
                BEZIRKSOBERLIGA  -  Jungen               
Ergebnis
FC CHAMERAU II  -  TV Etterzhausen 4 : 5
Als letztes FC-Team begann nun auch für die 2. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU die Tischtennissaison 2020/2021. Am vergangenen Samstag (24.102.2020) traf die „Zweite“ der FC-Jungen im ersten Saisonspiel der Bezirksoberliga in eigener Halle auf den TV Etterzhausen. Trotz einer wirklich sehr guten Mannschaftsleistung mussten sich Julia Heigl, Tobias Zangl und Florian Brem dem TV Etterzhausen mit etwas Pech knapp mit 4:5 geschlagen geben.
 
Dabei legten JUNGEN II einen klassischen Fehlstart hin. Im schon richtungsweisenden Auftaktmatch der „ersten Einzelrunde“ war Florian Brem bei einer 2:1-Satzführung gegen S.Meister bereits auf Siegeskurs, unterlag aber noch knapp in fünf Sätzen (12:14,11:6,11:8,8:11,8:11) – 1:0 für Etterzhausen. Als danach auch Tobias Zangl (1:3 gegen Limmer) und Julia Heigl (0:3 gegen K.Meister) das Nachsehen hatten, zog Etterzhausen scheinbar uneinholbar auf 3:0 davon.
 
Doch in der „zweiten Einzelrunde“ starteten die Gastgeber eine Aufholjagd. Während Tobias Zangl gegen Scholz mit 3:0 die Oberhand behielt, ging wenig später Julia Heigl im Spitzeneinzel gegen Limmer bereits nach drei Sätzen (13:11,11:7,12:10) als Siegerin hervor – 3:2 für Etterzhausen. Allerdings wurde kurz danach die Siegesserie der FC-Jungen gestoppt, als Florian Brem gegen Scholz mit 1:3 den Kürzeren zog – 4:2 für Etterzhausen.

Wieder für etwas Hoffnung auf Chamerauer Seite sorgte Tobias Zangl, der die entscheidende „letzte Einzelrunde“ mit einem 3:0-Erfolg gegen K.Meister eröffnete und so auf 3:4 verkürzte. Als aber wenig später Florian Brem gegen Etterzhausens „Einser“ glatt mit 0:3 verlor, stand der Sieg der Gäste vorzeitig fest. Obwohl es am Sieg Etterzhausens nicht mehr rütteln gab, wurde auch das letzte Einzel noch ausgespielt. Hier landete Julia Heigl zwar einen glatten Dreisatzerfolg (11:8,11:7,11:3 gegen S.Meister), konnte an der knappen 4:5-Heimniederlage des FC Chamerau II gegen den TV Etterzhausen aber nichts mehr ändern.
 
Zwar ist das Team von Mannschaftsführer Tobias Zangl mit 0:2-Punkten vorläufig Tabellenvorletzter, darf sich aber aufgrund dieser Leistung durchaus Hoffnungen auf den ein oder anderen Sieg in dieser Saison machen.
Für JUNGEN II punkteten:  J.Heigl (2), T.Zangl (2)
 
 
       BEZIRKSLIGA GRUPPE 2 OST  -  Jungen      
Ergebnis
SV Donaustauf  FC CHAMERAU III
5 : 4
Bereits das vierte Saisonspiel stand dagegen für die 3. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU in der Bezirksliga Gruppe 2 Ost auf dem Programm. Am vergangenen Samstag (24.10.2020) hatte die „Dritte“ der FC-Jungen beim bislang noch sieglosen SV Donaustauf anzutreten, wo Levi Sturm, Sebastian Janker und Lukas Zangl in einer hart umkämpften Begegnung bei nur einem weniger gewonnenen Satz äußerst knapp mit 4:5 unterlagen.
 
Von entscheidender Bedeutung war gleich das Auftaktmatch der „ersten Einzelrunde“. Hier stand Sebastian Janker bei einer 2:0-Satzführung gegen Donaustaufs „Einser“ Bayer vor einer faustdicken Überraschung, ehe sich das Match noch drehte und er knapp in fünf Sätzen (2:3 – 10:12 im Entscheidungssatz) das Nachsehen hatte – 1:0 für Donaustauf. Ebenfalls den Kürzeren zog Levi Sturm in seinem Auftakteinzel mit 0:3 gegen Poppe – 2:0 für Donaustauf. Doch der kurz darauf folgende 3:0-Sieg von Sebastian Janker gegen Seibl ließ die Gäste aus Chamerau wieder hoffen – 2:1 für Donaustauf.
 
In der „zweiten Einzelrunde“ schafften JUNGEN III dann aber den Ausgleich. Zwar verlor auch Lukas Zangl gegen Poppe nach 2:0-Satzführung noch in fünf Sätzen (2:3 – 1:11 im Entscheidungssatz), doch Levi Sturm (3:2 – 11:6 im Entscheidungssatz gegen Bayer) und Lukas Zangl (3:1 gegen Seibl) stellten mit zwei Siegen in Folge den Ausgleich zum 3:3 her.

Zum Auftakt der „letzten Einzelrunde“ unterlag Sebastian Janker gegen Poppe mit 0:3, während Levi Sturm mit einem glatten 3:0-Sieg gegen Seibl der erneute Ausgleich zum 4:4 gelang, so dass das letzte Einzel die Entscheidung über Sieg und Niederlage bringen musste. Im neunten Einzel des Nachmittags erwischte Lukas Zangl gegen Donaustaufs Spitzenspieler Bayer einen guten Start und sicherte sich den ersten Satz mit 11:9. Doch im zweiten Satz wurde sein Kontrahent stärker und holte sich diesen mit 11:6. Ab dem dritten Satz lieferten sich beide Akteure einen offenen Schlagabtausch mit tollen Ballwechseln. Mit etwas Pech verlor Lukas Zangl die Sätze drei (12:14) und vier (9:11) jeweils knapp, wonach der knappe 5:4-Sieg des Donaustauf feststand.
 
Trotz der zweiten Niederlage in Folge ist das Team von Mannschaftsführer Lukas Zangl mit 4:4-Punkten unverändert guter Tabellenvierter und kann als Aufsteiger weiterhin locker aufspielen.
Für JUNGEN III punkteten:  Sturm (2), Janker, L.Zangl
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pressebericht   -   HERREN/DAMEN   (26. Oktober 2020)

Ausgeglichene Bilanz der Chamerauer Tischtennisteams am Wochenende Ein Sieg, eine Niederlage

DAMEN II unterliegen nach mehrwöchiger Punktspielpause beim TSV Berching unerwartet deutlich mit 1:7  –  HERREN IV feiern durch überzeugendes 6:3 über den SSV Schorndorf zweiten Saisonsieg

 

Brey Sigi 5b
Nicht zu schlagen war der überragend aufspielende Sigi Brey beim überzeugenden 6:3-Heimsieg von HERREN IV gegen den SSV Schorndorf. Er gewann alle seine drei Einzel und gab dabei insgesamt nur einen Satz ab.
 
 
 
 
 
Genau ausgeglichen fiel die Bilanz am vergangenen Wochenende (23. bis 25.10.2020) für die Tischtennisabteilung des FC Chamerau im Erwachsenenbereich aus. Denn in den zwei Spielen mit FC-Beteiligung gab es einen Sieg und eine Niederlage. Während HERREN I, HERREN II, HERREN III, DAMEN I und DAMEN III spielfrei hatten, durften DAMEN II nach sechswöchiger Punktspielpause endlich wieder ran. Im erst zweiten Saisonspiel der Bezirksoberliga war die „Zweite“ der FC-Damen bei Geheimfavorit TSV Berching zu Gast, wo sich Ilona Schmidt & Co. klar mit 1:7 geschlagen geben mussten. Der „Ehrenpunkt“ für die FC-Damen gelang dabei Anna-Lena Holzner. Mit 2:2-Punkten ist das Team von Mannschaftsführerin Ilona Schmidt aber momentan guter Tabellendritter. Zurück in die Erfolgsspur fanden HERREN IV im vierten Saisonspiel der Bezirksklasse B Gruppe 6 Cham. Dank der überragend aufspielenden Nr.1 Sigi Brey (drei Einzelsiege) gelang der „Vierten“ der FC-Herren mit einem 6:3 über den SSV Schorndorf der zweite Saisonsieg. Durch diesen Erfolg eroberte das Team von Kapitän Peter Fleckenstein mit 4:4-Punkten sogar den 2. Tabellenplatz zurück, wenn auch bei bereits vier absolvierten Spielen.
 
 
 
 
                BEZIRKSOBERLIGA  -  Damen               
Ergebnis
TSV Berching  -  FC CHAMERAU II 7 : 1
Gut sechs Wochen warten musste die 2. Damenmannschaft des FC CHAMERAU, ehe das zweite Saisonspiel in der Bezirksoberliga auf dem Programm stand. Nach dem 6:2-Sieg zum Saisonauftakt im vereinsinternen Duell gegen den FC Chamerau III, musste die „Zweite“ der FC-Damen am vergangenen Samstag (24.10.2020) zum TSV Berching reisen, wo man unerwartet deutlich mit 1:7 unterlag.
 
Dabei erwischten DAMEN II einen klassischen Fehlstart. Denn in der „ersten Einzelrunde“ blieben Alexandra Altmann (0:3 gegen Merkle-Wudi), Ilona Schmidt (0:3 gegen Stephan) und Anna-Lena Holzner (0:3 gegen Wolfrum) jeweils ohne Satzgewinn – 3:0 für Berching. Die besten Chancen auf den ersten Chamerauer Matchgewinn hatte Christina Purschke, die gegen Koller in einem äußerst engen Viersatzduell (16:18,10:12,11:8,11:13) das Nachsehen hatte – 4:0 für Berching.
 
Ähnlich verlief auch die „zweite Einzelrunde“. Nahezu chancenlos war Ilona Schmidt beim 0:3 gegen Berchings Spitzenspielerin Merkle-Wudi – 5:0 für Berching. Damit stand bei maximal acht Matches der Heimsieg des TSV Berching schon frühzeitig fest. Trotzdem wurden auch die letzten drei Einzel noch ausgespielt. Chameraus schon nichts mehr zu rütteln – 6:0. Dennoch wurden auch die letzten vier Einzel noch ausgespielt. Ebenfalls kein Satzgewinn gelang Alexandra Altmann gegen Berchings Toptalent Stephan – 6:0 für Berching. Eine gute Leistung zeigte Christina Purschke auch in ihrem zweiten Einzel, bei dem sie ihrer Kontrahentin Wolfrum in vier Sätzen (7:11,11:9,12:14,7:11) unterlag – 7:0 für Berching. Für den „Ehrenpunkt“ der FC-Damen sorgte im letzten Match des Nachmittags Anna-Lena Holzner, die sich gegen Koller in vier Sätzen (9:11,11:3,12:10,11:6) durchsetzen konnte. Somit gewann der TSV Berching letztlich mit 7:1 und dürfte damit im Kampf um die Meisterschaft ein gewichtiges Wort mitsprechen.

Durch diese Niederlage rutsche das Team von Mannschaftsführerin Ilona Schmidt in der Tabelle etwas ab, steht aber mit 2:2-Punkten auf Platz 3 weiterhin gut da.
Für DAMEN II punktete:  A.-L.Holzner
 
 
  BEZIRKSKLASSE B GRUPPE 6 CHAM  -  Herren 
Ergebnis
FC CHAMERAU IV  -  SSV Schorndorf 6 : 3
Zurück in die Erfolgsspur fand die 4. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU im vierten Saisonspiel der Bezirksklasse B Gruppe 6 Cham. Am vergangenen Freitag (23.10.2020) landete die „Vierte“ der FC-Herren mit einem überzeugenden 6:3 über den SSV Schorndorf, der sein erstes Saisonspiel absolvierte, den zweiten Sieg im vierten Spiel. Überragender Mann auf Chamerauer Seite war dabei Sigi Brey mit drei Einzelsiegen.
 
Dabei erwischten die Gastgeber einen optimalen Start in die „erste Einzelrunde“. Während Mario Irrgang gegen T.Klein mit 3:1 siegte, behielt im Parallelmatch Sigi Brey gegen Aumer mit 3:0 die Oberhand – 2:0 für Chamerau IV. Eine Topleistung zeigte anschließend auch Peter Fleckenstein, der E.Daiminger glatt in drei Sätzen (11:2,11:5,11:7) bezwang – 3:0 für Chamerau IV.
 
Doch in der „zweiten Einzelrunde“ konnte Schorndorf wieder für etwas Spannung sorgen, als dem einzigen Sieg von Sigi Brey (3:1 gegen E.Daiminger) die beiden Niederlagen von Christian Bauer (0:3 gegen Aumer, 0:3 gegen T.Klein) gegenüberstanden – 4:2 für Chamerau IV.

Zum Auftakt der entscheidenden „letzten Einzelrunde“ musste sich Peter Fleckenstein gegen Aumer mit 1:3 geschlagen geben, doch Sigi Brey sicherte HERREN IV kurz darauf mit einem knappen Dreisatzerfolg (11:8,14:12,12:10 gegen T.Klein) vorzeitig den Sieg – 5:3. Obwohl es am Sieg der FC-Herren nun nichts mehr zu rütteln gab, wurde auch das letzte Einzel ausgespielt. Ein tolles Match bot Mario Irrgang im letzten Einzel des Abends, als er Schorndorfs „Einser“ E.Daiminger in drei Sätzen (12:10,11:6,11:7) das Nachsehen gab und so den Schlusspunkt zum 6:3-Heimsieg des FC Chamerau IV setzte.
 
Durch den zweiten Sieg im vierten Spiel eroberte das Team von Kapitän Peter Fleckenstein mit 4:4-Punkten sogar den 2. Tabellenplatz hinter Spitzenreiter TV Waldmünchen (6:0-Punkte) zurück, allerdings hat man mit Abstand die meisten Spiele absolviert.
Für HERREN IV punkteten:  S.Brey (3), Fleckenstein, M.Irrgang (2)
 

 
 
 
 
 
 
 
Pressebericht  -  POKALWETTBEWERBE  (01. Oktober 2020)
 

Fehlstart der FC-Tischtennisteams in die Pokalsaison 2020/2021JUNGEN II und JUNGEN III scheitern an der Auftakthürde

JUNGEN II etwas unter Wert geschlagen beim 0:6 gegen den TTC Lam im Gruppenhalbfinale des BEZIRSPOKALS 2020/2021 der Bezirksligisten  –  JUNGEN III unterliegen dem FC Zandt II in einem umkämpften Duell mit 2:4

 
 
 
 
Neben einigen Punktspielen war am vergangenen Wochenende (25. bis 27.09.2020) auch ein Pokalspieltag angesetzt. Von den acht Mannschaften der Tischtennisabteilung des FC Chamerau, die für den Bezirkspokalwettwerb 2020/2021 gemeldet hatten, waren mit JUNGEN II und JUNGEN III aber erst zwei FC-Teams gefordert. Während HERREN I und MÄDCHEN II bereits als Teilnehmer eines Final-Four-Turniers feststehen, greifen DAMEN I, DAMEN II, JUNGEN I und MÄDCHEN I erst später ein. Im Viertelfinale des Bezirkspokals 2020/2021 der Bezirksligisten musste die „Zweite“ der FC-Jungen beim favorisierten TTC Lam ran, wo das Team von Mannschaftsführer Tobias Zangl dem Ergebnis nach mit 0:6 nahezu chancenlos war, allerdings gingen allein drei Matches jeweils knapp in fünf Sätzen verloren. Durchaus Chancen aufs Weiterkommen hatten JUNGEN III in einer weiteren Viertelfinalbegegnung des Bezirkspokals 2020/2021 der Bezirksligisten. Gegen Ligakonkurrent FC Zandt II war für die „Dritte“ der FC-Jungen bis zum Zwischenstand von 2:2 alles drin. Letztlich mussten sich Levi Sturm, Lukas Zangl und Sebastian Janker dem FC Zandt II mit 2:4 geschlagen geben, wobei die Fünfsatzniederlage von Sebastian Janker zum 2:3 den „Knackpunkt“ der Niederlage darstellte.
 
 
 
  BEZIRKSPOKAL 2020/2021 (BZL)  -  Viertelfinale / Jungen 
 Ergebnis  
TTC Lam  -  FC CHAMERAU II 6 : 0
Als erstes FC-Team startete die 2. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU in die Pokalsaison 2020/2021. Im Viertelfinale des Bezirkspokals 2020/2021 der Bezirksligisten hatte die „Zweite“ der FC-Jungen am vergangenen Sonntag (27.09.2020) beim favorisierten TTC Lam anzutreten, wo Julia Heigl, Tobias Zangl und Magdalena Gall zwar scheinbar ohne Chance mit 0:6 ausschieden, allerdings gingen drei Matches denkbar knapp in fünf Sätzen verloren.
 
Zum Auftakt unterlag Tobias Zangl gegen M.Schneck jun. glatt in drei Sätzen (5:11,9:11,7:11) – 1:0 für Lam. Auf Siegeskurs war anschließend Julia Heigl gegen Böer, dem sie nach 2:1-Satzführung noch knapp in fünf Sätzen (2:3 – 8:11 im Entscheidungssatz) unterlag – 2:0 für Lam. Eine absolute Topleistung zeigte danach Magdalena Gall gegen Pinzinger, als sie gegen Pinzinger bei einer 2:1-Satzführung den Sieg schon vor Augen hatte, letztlich aber in fünf Sätzen (8:11,11:3,12:10,6;11,10:12) noch knapp das Nachsehen hatte – 3:0 für Lam.
 
Klar geschlagen geben musste sich Julia Heigl zum Auftakt der „zweiten Einzelrunde“ mit 0:3 gegen M.Schneck jun. – 4:0 für Lam. Obwohl der Sieg der „Osserbuam“-Jungen damit frühzeitig feststand, wurden auch die letzten beiden Matches noch ausgespielt. Zunächst lieferte Tobias Zangl seinem Kontrahenten Pinzinger ein enges Duell, verlor aber dennoch in drei Sätzen (8:11,9:11,10:12) – 5:0 für Lam. Ein Punktgewinn blieb dem mit zwei Mädchen angetretenen FC-Jungenteam allerdings verwehrt, denn im letzten Match des Vormittags unterlag Magdalena Gall gegen Böer wiederum nach 2:1-Satzführung in fünf Sätzen (6:11,11:5,11:6,6:11,6:11), so dass der TTC Lam mit einem klaren 6:0-Sieg ins Gruppenhalbfinale des Bezirkspokals 2020/2021 der  Bezirksligisten einzog.
 
 
 
BEZIRKSPOKAL 2020/2021 (BZL)  -  Viertelfinale / Jungen   Ergebnis 
FC CHAMERAU III  -  FC Zandt II 2 : 4
Ebenfalls bereits ernst wurde es für die 3. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU im Bezirkspokal 2020/2021 der Bezirksligisten. Am vergangenen Sonntag (27.09.2020) hatte die „Dritte“ der FC-Jungen im Gruppenviertelfinale gegen Ligakonkurrent FC Zandt II Heimrecht. Trotz starker Gegenwehr mussten sich Levi Sturm, Lukas Zangl und Sebastian Janker dem FC Zandt II in einer umkämpften Auseinandersetzung mit 2:4 geschlagen geben.
 
Etwas überraschend unterlag zum Auftakt Levi Sturm gegen Leitermann in drei engen Sätzen (9:11,9:11,8:11) – 1:0 für Zandt II. Ebenfalls ohne Satzgewinn blieb anschließend Lukas Zangl beim 0:3 gegen Baumgartner – 2:0 für Zandt II. Für etwas Hoffnung auf Chamerauer Seite sorgte danach Sebastian Janker, der gegen A.Riederer nach 0:2-Satzrückstand noch in fünf Sätzen (3:2 – 11:7 im Entscheidungssatz) die Oberhand behielt – 2:1 für Zandt II. Ein tolles Match zeigte kurz darauf Levi Sturm, der Zandts „Einser“ Baumgartner nach klar verlorenem ersten Satz (2:11) mit 3:1 bezwang – 2:2. Damit waren JUNGEN III wieder im Spiel und durften sogar auf ein Weiterkommen hoffen. Von richtungsweisender Bedeutung war das darauf folgende Match, als Sebastian Janker gegen Leitermann in fünf Sätzen (13:11,7:11,6:11,11:6,3:11) das Nachsehen hatte – 3:2 für Zandt II. Die wenig später folgende Viersatzniederlage von Lukas Zangl (11:8,9:11,9:11,6:11 gegen A.Riederer) besiegelte die 2:4-Niederlage des FC Chamerau III, während der FC Zandt II damit weiterhin im Rennen um die Teilnahme am Final-Four-Turnier im Frühjahr 2021 ist.
Für JUNGEN III punkteten:  Sturm, Janker
 
 
 
 
 
 

 
 

 

Pressearchiv

 
Aktuelle Saison 2020/2021  
- Vorrunde -