Pressebericht  -  POKALWETTBEWERBE  (23. Januar 2020)
 

„Dritte“ der FC-Jungen verpasst das Final-Four-Turnier um den Bezirkspokal 2020 der Bezirksklassisten – Klare 0:4-Niederlage beim FC Zandt II

Unerwartet deutliche 0:4-Abfuhr von JUNGEN III im Gruppenfinale des BEZIRKSPOKALS 2019/2020 der Bezirksklassisten beim FC Zandt II –  „Toptalent“ Sebastian Janker gelang einziger Satzgewinn für die FCC-Truppe


Neben einigen Punktspielen war am vergangenen Wochenende (17./18.01.2020) auch ein Pokalspieltag angesetzt. Von den neun Mannschaften der Tischtennisabteilung des FC Chamerau, die für den Bezirkspokalwettwerb 2019/2020 gemeldet hatten, war mit JUNGEN III nur eine Mannschaft gefordert. Während HERREN I, DAMEN I, DAMEN IV und MÄDCHEN II als Teilnehmer eines Final-Four-Turniers schon feststehen, greifen JUNGEN I und MÄDCHEN I erst später ein. Als einziges FC-Team bereits gescheitert sind JUNGEN II durch ein 1:4 im Gruppenhalbfinale des Bezirkspokals 2019/2020 der Bezirksligisten. Um die Qualifikation für das Final-Four-Turnier des Bezirkspokals 2019/2020 der Bezirksklassisten ging es für JUNGEN III. Nach dem 4:1-Sieg im Gruppenhalbfinale gegen den TTC Lam III unterlag die „Dritte“ der FC-Jungen im Gruppenfinale beim gastgebenden FC Zandt II unerwartet deutlich mit 0:4 und verpasste so klar die Teilnahme für das Final-Four-Turnier.
 
 
 

BEZIRKSPOKAL 2019/2020 (BK)  -  Finale  /  Jungen Ergebnis
FC Zandt II  FC CHAMERAU III
4 : 0
Gut vier Wochen nach der Vorschlussrunde im BEZIRKSPOKAL 2019/2020 der Bezirksklassisten stand am vergangenen Freitag (17.01.2020) das Finale der Gruppe 4 Cham auf dem Programm, bei dem die beiden Topteams FC Zandt II und FC Chamerau III um die Teilnahme am Final-Four-Turnier des BEZIRKSPOKALS 2020 der Bezirksklassisten kämpften. Während die 3. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU im Viertelfinale den TTC Lam III mit 4:1 ausschaltete und im Halbfinale das Freilos zog, räumte der FC Zandt II auf dem Weg ins Endspiel den TTC Hohenwarth II (4:1) und den FC Zandt III (4:0) aus dem Weg.
 
Nach dem 5:5-Unentschieden beider Mannschaften im Ligaduell war eigentlich mit einer spannenden Auseinandersetzung zu rechnen, doch es kam alles anders. Im Auftaktmatch musste sich Sebastian Janker dem stark aufspielenden J.Riederer in vier Sätzen (5:11,11:9,7:11,7:11) geschlagen geben – 1:0 für Zandt II. Eine unerwartet deutliche Niederlage musste im Parallelmatch Florian Brem beim 0:3 gegen A.Riederer einstecken – 2:0 für Zandt II. Als wenig später auch Levi Sturm gegen Ernst in drei Sätzen (9:11,6:11,4:11) das Nachsehen hatte, war angesichts des 0:3-Rückstandes von JUNGEN III die Entscheidung schon so gut wie gefallen. Im anschließenden Doppel waren Florian Brem/Levi Sturm ihren Kontrahenten J.Riederer/A.Riederer absolut ebenbürtig, verloren aber dennoch in drei engen Sätzen (8:11,9:11,9:11), wonach der 4:0-Sieg des FC Zandt II frühzeitig perfekt war. Durch diesen Sieg sicherte sich der FC Zandt II die Teilnahme am Final-Four-Turnier um den BEZIRKSPOKAL 2020 der Bezirksklassisten, für das sich bisher auch der FC Mintraching II und der BSC Woffenbach qualifiziert haben.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pressebericht   -   HERREN/DAMEN   (21. Januar 2020)
 

Ausgeglichene Bilanz der Chamerauer Tischtennisteams auch am zweiten Wochenende der Rückrunde – Ein Sieg, eine Niederlage

HERREN II gelingt durch 9:5-Auswärtssieg beim SC Regensburg optimaler Start in die Rückrunde der Bezirksliga Gruppe 2 Ost  –  DAMEN II unterliegen auch im Rückspiel der favorisierten DJK SB Regensburg II denkbar knapp mit 4:6


Iglhaut Karin 1c
Nicht zu schlagen war die überragend aufspielende Karin Iglhaut beim 9:5-Auswärtssieg von HERREN II zum Rückrundenstart gegen den SC Regensburg. Sie gewann alle ihre zwei Einzel sowie das Doppel (mit Thomas Heigl) und gab dabei in ihren drei Matches nur einen Satz ab.
 
 
 
 
 
Immerhin ausgeglichen verlief das vergangene Wochenende (17./18.01.2020) für die Mannschaften der Tischtennisabteilung des FC Chamerau, an dem lediglich zwei FC-Teams im Einsatz waren. Dabei stand in den zwei Spielen mit FC-Beteiligung je ein Sieg und eine Niederlage zu Buche. Während HERREN I, HERREN III, HERREN IV, DAMEN I, DAMEN III und DAMEN IV eine weitere Woche pausieren durften, waren HERREN II zum Rückrundenauftakt in der Bezirksliga Gruppe 2 Ost im schon richtungsweisenden Auswärtsspiel beim Tabellensiebten SC Regensburg zu Gast. Dank einer sehr starken Leistung der gesamten Mannschaft siegte die personell veränderte Zweite der FC-Herren beim SC Regensburg hochverdient mit 9:5. Trotz dieses wichtigen Sieges ist das Team von Kapitän Mario Schönberger weiterhin Tabellenachter, jetzt aber punktgleich mit dem SC Regensburg, der mit Rang 7 den ersten Nichtabstiegsplatz belegt. Eine knappe Niederlage mussten DAMEN II auch im Rückspiel gegen den favorisierten Tabellendritten DJK SB Regensburg II hinnehmen. Im zweiten Spiel der Rückrunde in der Bezirksoberliga unterlag die Zweite der FC-Damen dem DJK SB Regensburg II in eigener Halle trotz einer richtig guten Mannschaftsleistung nach einigen knapp verlorenen Matches am Ende unglücklich mit 4:6. In der Tabelle ist das Team von Mannschaftsführerin Ilona Schmidt weiterhin Tabellenvorletzter mit lediglich zwei Punkten Rückstand zum rettenden Ufer.
 
 
 

BEZIRKSLIGA GRUPPE 2 OST  -  Herren Ergebnis
SC Regensburg  FC CHAMERAU II
5 : 9
Zum Auftakt der Rückrunde in der Bezirksliga Gruppe 2 Ost stand für die personell leicht veränderte 2. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU am vergangenen Freitag (17.01.2020) das schon richtungsweisende Auswärtsspiel beim Tabellensiebten SC Regensburg an. Dank einer tollen Mannschaftsleistung siegte die „Zweite“ der FC-Herren gegen den gastgebenden SC Regensburg dieses Mal hochverdient mit 9:5 und erhöhte dadurch seine Chance auf den Klassenerhalt.
 
Dank eines optimalen Starts hatten HERREN II nach den Auftaktdoppeln durch Siege von Thomas Heigl/Karin Iglhaut (3:1 gegen Offenbeck/Bachl), Tobias Schmatz/Daniel Köstner (3:0 gegen Stadler/Brandt) und Mario Schönberger/Florian Pöhlmann (3:2 – 11:9 im Entscheidungssatz gegen Gabler/Bäumler) mit 3:0 vorgelegt. Ausgesprochen spannend waren auch die Auftaktduelle der „ersten Einzelrunde“ im Spitzenpaarkreuz. Während Thomas Heigl mit einem knappen Fünfsatzerfolg (3:2 – 11:9 im Entscheidungssatz gegen Offenbeck) ein erfolgreiches Comeback nach langer Verletzungspause gab, feierte auch der neu ins Team gerückte Tobias Schmatz mit einem Fünfsatzerfolg (3:2 – 11:6 im Entscheidungssatz gegen Stadler) einen Einstand nach Maß – 5:0 für Chamerau II. Ausgeglichen verlief anschließend das mittlere Paarkreuz, wo dem 3:0-Sieg von Daniel Köstner gegen Brandt die knappe Niederlage von Mario Schönberger (2:3 – 8:11 im Entscheidungssatz gegen Gabler) vorausging – 6:1 für Chamerau II. Dank der beiden Siege im hinteren Paarkreuz von Florian Pöhlmann (3:0 gegen Reisinger) und Karin Iglhaut (3:0 gegen Bäumler) bauten HERREN II ihren Vorsprung gar auf 8:1 aus und hatten „bei Halbzeit“ den Sieg praktisch schon in der Tasche. Es kam aber nochmal Spannung auf, als in der „zweiten Einzelrunde“ der SC Regensburg plötzlich sämtliche knappen Matches für sich entschied. Auf die Fünfsatzniederlage von Tobias Schmatz im Spitzeneinzel gegen Offenbeck (2:3 – 5:11 im Entscheidungssatz) folgte die 1:3-Niederlage von Thomas Heigl gegen Stadler – 8:3 für Chamerau II. Im mittleren Paarkreuz machte „Youngster“ Daniel Köstner gegen Gabler einen 0:2-Satzrückstand wett, ehe er doch knapp in fünf Sätzen (2:3 – 10:12 im Entscheidungssatz) das Nachsehen hatte – 8:4 für Chamerau II. Über die volle Distanz musste Mario Schönberger auch in seinem zweiten Einzel gegen Brandt, dem er sich ebenfalls in fünf Sätzen (2:3 – 3:11 im Entscheidungssatz) beugen musste – 8:5 für Chamerau II. Mit einem sicheren Dreisatzerfolg (12:10,11:5,11:9 gegen Reisinger) setzte Karin Iglhaut der Aufholhagd der Gastgeber dann aber ein Ende und brachte so den verdienten 9:5-Auswärtssieg des FC Chamerau II „unter Dach und Fach“. Trotz des erst zweiten Saisonsieges ist das Team von Kapitän Mario Schönberger mit 6:14-Punkten weiterhin Tabellenachter, hat aber nach Punkten mit dem SC Regensburg gleichgezogen.
Für HERREN II punkteten:  T.Schmatz/Köstner, T.Heigl/Iglhaut, Schönberger/Pöhlmann, T.Schmatz, T.Heigl, Köstner, Iglhaut (2), Pöhlmann
 
 
BEZIRKSOBERLIGA  -  Damen Ergebnis
FC CHAMERAU II  -  DJK SB Regensburg II
4 : 6
Weiterhin nicht gerade vom Glück gesegnet ist die 2. Damenmannschaft des FC CHAMERAU im bisherigen Saisonverlauf der Bezirksoberliga. Die im Abstiegskampf steckende „Zweite“ der FC-Damen empfing am vergangenen Freitag (17.01.2020) in eigener Halle den favorisierten Tabellendritten DJK SB Regensburg II, dem man sich wie in der Vorrunde trotz einer richtig guten Mannschaftsleistung denkbar knapp mit 4:6 geschlagen geben musste und so am Ende wieder mit leeren Händen dastand.
 
Für einen guten Start der Gastgeberinnen sorgte das Duo Ilona Schmidt/Anna-Lena Holzner, die sich im Doppel zu Beginn gegen Xu/Wegmann mit 3:1 durchsetzten – 1:0 für Chamerau II. Doch die „erste Einzelrunde“ ging klar an die Gäste aus der Bezirkshauptstadt. Dabei hatte Anna-Lena Holzner beste Siegchancen, als sie gegen Jagdhuber schon mit 2:0-Sätzen führte, ehe sie noch in fünf Sätzen (2:3 – 8:11 im Entscheidungssatz) das Nachsehen hatte – 1:1. Durch jeweilige Niederlagen von Alexandra Altmann (1:3 gegen Tat.Wegmann) und Ilona Schmidt (0:3 gegen Xu) gerieten DAMEN II mit 1:3 in Rückstand. In der „zweiten Einzelrunde“ konnten die Gastgeberinnen den Rückstand, als den beiden Siegen der stark aufspielenden Christina Purschke (3:2 – 11:8 im Entscheidungssatz gegen Tat.Wegmann, 3:0 gegen Jagdhuber) nur die Niederlage von Alexandra Altmann (1:3 gegen Xu) gegenüberstand – 4:3 für DJK SB Regensburg II. Zum Auftakt der entscheidenden „letzten Einzelrunde“ musste sich Ilona Schmidt gegen Tat.Wegmann nach starkem Beginn in vier Sätzen (11:2,8:11,5:11,1:11) geschlagen geben, während Alexandra Altmann mit einem knappen Fünfsatzerfolg (3:2 – 11:6 im Entscheidungssatz gegen Jagdhuber) die Hoffnungen der FC-Damen auf einen Punktgewinn am Leben hielt – 5:4 für DJK SB Regensburg II. Doch im letzten Match des Abends musste Anna-Lena Holzner gegen Regensburgs überragende Nr.1 Xu ran, der sie glatt in drei Sätzen (6:11,3:11,7:11) unterlag, wonach der knappe 6:4-Auswärtssieg der DJK SB Regensburg II feststand. Somit schwebt das Team von Mannschaftsführerin Ilona Schmidt als Tabellensiebter (2:16-Punkte) weiterhin in akuter Abstiegsgefahr und braucht dringend ein Erfolgserlebnis, wenn man den Klassenerhalt schaffen will.
Für DAMEN II punkteten:  Schmidt/A.-L.Holzner, A.Altmann, C.Purschke (2)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pressebericht    -    JUGEND   (11. Dezember 2019)

FC-Nachwuchsteams mit positiver Bilanz zum Vorrundenfinale – Zwei Siege, eine Niederlage

MÄDCHEN II unterliegen zuhause dem Tabellenvierten TTC Lam mit 2:8  –  JUNGEN II sichern sich durch 8:2-Auswärtssieg im Topspiel beim FC Zandt den „Herbstmeistertitel“ in der Bezirksliga Gruppe 4 Cham  –  JUNGEN III schließen Vorrunde nach 10:0-Kantersieg über die DJK Arnschwang II auf Platz 2 der Bezirksklasse A Gruppe 6 Cham ab

 

Zangl Tobias 4b  Tannert Felix 4b  
Die Sieggaranten beim 8:2-Auswärtserfolg von JUNGEN II im „Spitzenspiel“ beim FC Zandt waren Tobias Zangl (linkes Bild) und Felix Tannert (rechtes Bild). Beide gewannen alle ihre drei Einzel sowie miteinander das Doppel holten damit zusammen sieben der acht Chamerauer Punkte.
 
 
 
 

Am vergangenen Wochenende (06./07.12.2019) schlossen die Mannschaften der Tischtennisabteilung des FC Chamerau im Nachwuchsbereich die Vorrunde ab. Dabei wiesen die FC-Nachwuchsteams in den drei Spielen mit Chamerauer Beteiligung bei zwei Siegen und einer Niederlage eine positive Bilanz auf. Während sich JUNGEN I und MÄDCHEN I bereits in der Vorwoche in die kurze Winterpause verabschiedeten, empfing das „Perspektivteam“ MÄDCHEN II zum Vorrundenabschluss in der Bezirksoberliga den Tabellenvierten TTC Lam, dem sich die „Zweite“ der FC-Mädchen trotz einer guten Mannschaftsleistung relativ deutlich mit 2:8 geschlagen geben musste. Mit 3:9-Punkten belegt das Team von Mannschaftsführerin Anna Irrgang bei „Saisonhalbzeit“ aber dennoch einen guten 5. Platz. Die „Herbstmeisterschaft“ machten dagegen JUNGEN II am letzten Vorrundenspieltag der Bezirksliga Gruppe 4 Cham klar. Dank der jeweils überragend aufspielenden Spitzenspieler Tobias Zangl und Felix Tannert (je drei Einzelsiege, ein Doppelsieg) gewann die „Zweite“ der FC-Jungen beim Tabellenzweiten FC Zandt unerwartet deutlich mit 8:2 und schloss so die Vorrunde mit 12:0-Punkten auf Rang 1 ab. Nicht ganz zum „Herbstmeistertitel“ reichte es für JUNGEN III in der Bezirksklasse A Gruppe 6 Cham. Trotz des 10:0-Kantersieges über die DJK Arnschwang II zum Abschluss der Hinrunde belegt das Team von Mannschaftsführer Lukas Zangl nach der Hinrunde mit 13:1-Punkten aufgrund der schlechteren Matchdifferenz hinter dem punktgleichen „Herbstmeister“ FC Zandt II den 2. Tabellenplatz.

 
 
 
BEZIRKSOBERLIGA  -  Mädchen Ergebnis
FC CHAMERAU II  -  TTC Lam
2 : 8
Zum Abschluss der Vorrunde in der Bezirksoberliga hatte die 2. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU noch einmal Heimrecht. Dabei traf die „Zweite“ der FC-Mädchen am vergangenen Samstag (07.12.2019) auf den Tabellenvierten TTC Lam, dem man sich in eigener Halle mit 2:8 geschlagen geben musste.
 
Bereits den besseren Start erwischte der „Osserbuam“-Nachwuchs, als Anna Irrgang/Beatrice Schulz im Doppel zu Beginn gegen Brandl/Bergmann mit 0:3 den Kürzeren zogen – 1:0 für Lam. In der „ersten Einzelrunde“ wuchs der Rückstand von MÄDCHEN II weiter an, als dem einzigen Sieg von Anna Irrgang (3:0 gegen Bergmann) die beiden Niederlagen von Lucia Aumeier (1:3 gegen Krebs) und Beatrice Schulz (0:3 gegen Brandl) gegenüberstanden – 3:1 für Lam. Zum Auftakt der „zweiten Einzelrunde“ verlor Ramona Mühlbauer gegen Bergmann mit 0:3, während sich Anna Irrgang im Spitzeneinzel gegen Brandl in vier Sätzen (3:11,9:11,11:9,10:12) geschlagen geben musste und dabei nur knapp den Entscheidungsdurchgang verpasste – 5:1 für Lam. Als kurz darauf Ramona Mühlbauer gegen Krebs mit 0:3 das Nachsehen hatte, gab es am Sieg der Gäste aus Lam schon nichts mehr zu rütteln – 6:1. Obwohl der Sieg Lams damit frühzeitig feststand, wurden auch die letzten drei Einzel noch ausgespielt. Langezeit gut mithielt Beatrice Schulz gegen Lams Nr.2 Bergmann, der sie sich letztlich mit 1:3 beugen musste – 7:1. Einen Achtungserfolg landete dann Chameraus Toptalent Anna Irrgang, die Krebs überraschend glatt in drei Sätzen (11:9,11:8,11:4) bezwang – 7:2 für Lam. Wenig später besiegelte das 0:3 von Lucia Aumeier gegen Brandl die relativ klare 2:8-Heimniederlage des FC Chamerau II. Trotzdem spielte das Team von Mannschaftsführerin Anna Irrgang eine richtig gute Hinserie und belegt bei „Saisonhalbzeit“ mit 3:9-Punkten den 5. Tabellenplatz unter sieben Mannschaften.
Für MÄDCHEN II punktete:  A.Irrgang (2)
 
 
BEZIRKSLIGA GRUPPE 4 CHAM  -  Jungen Ergebnis
FC Zandt  FC CHAMERAU II 2 : 8
Ausgerechnet zum Abschluss der Vorrunde in der Bezirksliga Gruppe 4 Cham hatte die 2. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU am vergangenen Freitag (06.12.2019) noch beim schärfsten Verfolger, dem punktgleichen Tabellenzweiten FC Zandt anzutreten. Dank einer überragenden Leistung der gesamten Mannschaft siegte der „Zweite“ der FC-Jungen auch in der Höhe verdient und sicherte sich dadurch ohne Verlustpunkt mit 12:0-Punkten die „Herbstmeisterschaft“.
 
Richtungsweisend für den Erfolg der favorisierten Gäste war das Doppel zu Beginn. das Tobias Zangl/Felix Tannert gegen Fischer/Schießl mit 3:1 für sich entschieden – 1:0 für Chamerau II. Optimal verlief auch die „erste Einzelrunde“ für JUNGEN II. Durch Siege von Felix Tannert (3:0 gegen Fischer, 3:0 gegen Baumgartner) und Tobias Zangl (3:2 – 12:10 im Entscheidungssatz gegen Schießl) baute Chamerau II den Vorsprung schnell auf 4:0 aus. Als erster eine Niederlage einstecken musste Lukas Zangl zum Auftakt der „zweiten Einzelrunde“ durch die 0:3-Niederlage gegen Schießl – 4:1 für CHamerau II. Einen offenen Schlagbabtausch lieferte sich Tobias Zangl im Spitzeneinzel mit seinem Kontrahenten Fischer, den er nach 2:0-Satzführung knapp in fünf Sätzen (3:2 – 11:9 im Entscheidungssatz) niederrang – 5:1 für Chamerau II. Ebenfalls den längeren Atem hatte anschließend dessen Bruder Lukas Zangl, der gegen Baumgartner ebenso knapp in fünf Sätzen (3:2 – 11:9 im Entscheidungssatz) die Oberhand behielt und damit den Sieg Chameraus frühzeitig sicherstellte – 6:1. Obwohl der Sieg des FC Chamerau II damit längst „unter Dach und Fach“ war, wurden auch die letzten drei Einzel noch ausgespielt. Keine Blöße gaben sich danach die beiden FC-Spitzenspieler Felix Tannert (3:0 gegen Schießl) und Tobias Zangl (3:0 gegen Baumgartner), die mit sicheren Dreisatzerfolgen auf 8:1 für Chamerau II erhöhten. Als „Schönheitsfehler“ ist das abschließende 1:3 von Lukas Zangl gegen Fischer zu bezeichnen, wonach der überzeugende 8:2-Auswärtssieg des FC Chamerau II beim FC Zandt festsstand.
Für JUNGEN II punkteten:  T.Zangl/Tannert, T.Zangl (3), Tannert (3), L.Zangl
 
 
BEZIRKSKLASSE A GRUPPE 6 CHAM  -  Jungen Ergebnis
FC CHAMERAU III  -  DJK Arnschwang II
10 : 0
Einen klaren Sieg feierte die 3. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU auch im letzten Spiel der Vorrunde in der Bezirksklasse A Gruppe 6 Cham. Am vergangenen Samstag (07.12.2019) wies die „Dritte“ der FC-Jungen den Tabellenletzten DJK Arnschwang II klar mit 10:0 in die Schranken und ließen dabei lediglich zwei Satzgewinne ihrer Gegner zu.
 
Für einen optimalen Start der Gastgeber sorgten Lukas Zangl/Levi Sturm, die im Doppel zu Beginn ihren Kontrahenten Seidl/Bierl mit 3:0 keine Chance ließen – 1:0 für Chamerau III. Schon in der „ersten Einzelrunde“ sorgten JUNGEN III für klare Verhältnisse, als Lukas Zangl (3:0 gegen Maier), Sebastian Janker (3:2 – 11:5 im Entscheidungssatz gegen Seidl) und Levi Sturm (3:0 gegen Maier) jeweils die Oberhand behielten – 4:0. Gute Nerven bewies Sebastian Janker zum Auftakt der „zweiten Einzelrunde“, als er Bierl in drei engen Sätzen (11;8,11:8,11:8) bezwang – 5:0 für Chamerau III. Den Sieg der FC-Jungen bereits perfekt machte Lukas Zangl, der das Spitzeneinzel gegen Seidl in drei Sätzen (11:7,11:9,11:6) für sich entschied – 6:0 für Chamerau III. Wenig Probleme hatte Levi Sturm in seinem zweiten Einzel mit Bierl, dem er klar mit 3:0 das Nachsehen gab – 7:0 für Chamerau III. Ebenfalls nichts anbrennen ließ danach Sebastian Janker, der Maier mit 3:0 sicher im Griff hatte – 8:0 für Chamerau III. Es folgten ein weiterer 3:0-Siege von Levi Sturm gegen Seidl, ehe Lukas Zangl mit einem lockeren Dreisatzerfolg (11:5,11:5,11:3 gegen Bierl) für den Schlusspunkt zum 10:0-Heimsieg des FC Chamerau III sorgte. Nur aufgrund der schlechteren Matchdifferenz schloss das Team von Mannschaftsführer Lukas Zangl die Hinrunde mit 13:1-Punkten hinter dem punktgleichen „Herbstmeister“ FC Zandt II als Tabellenzweiter ab.
Für JUNGEN III punkteten:  L.Zangl/Sturm, L.Zangl (3), Janker (3), Sturm (3)
 
 
 
 
 
 
 

 
 

 

Pressearchiv

 
Saison 2019/2020
(Rückrunde)
    HERREN / DAMEN                 JUGEND                           POKAL              
--  /  -- --  /  --
Pressebericht vom 21.01.2020 --  /  -- Pressebericht vom 23.01.2020
Pressebericht vom 27.01.2020 Pressebericht vom 29.01.2020 --  /  --
 
 
Saison 2019/2020
Presseberichte - HERREN/DAMEN
(Rückrunde/Teil 1) 
Presseberichte - HERREN/DAMEN
(Rückrunde/Teil 2)
(Vorrunde/Teil 1) (Vorrunde/Teil 2)
Presseberichte - JUGEND
(Rückrunde/Teil 1)
Presseberichte - JUGEND
(Rückrunde/Teil 2) 
 
Presseberichte - POKAL (Teil 2)