Pressebericht    -    HERREN/DAMEN   (16. April 2018)

Ausgeglichene Bilanz der Chamerauer Tischtennisteams beim Saisonfinale Zwei Siege und zwei Niederlagen in vier Spielen

HERREN I beenden Saison in der 2. Bezirksliga Nord durch abschließenden 9:3-Heimerfolg über Meister TSV Nittenau auf Platz 3  –  Ersatzgeschwächte HERREN II nach 6:9-Auswärtsniederlage bei der DJK Ettmannsdorf II am Ende guter Sechster der 3. Bezirksliga Ost  –  DAMEN I feiern mit Sieg und Niederlage zum Saisonabschluss mit Platz 6 relativ sicher den Klassenerhalt in der Oberpfalzliga

 

Greisinger Christian 4a    Zollner Alena 9a 
Noch einmal stark trumpften Christian Greisinger (linkes Bild) und Alena Zollner (rechtes Bild) zum Saisonabschluss. Sowohl Christian Greisinger beim 9:3-Heimsieg von HERREN I gegen den TSV Nittenau als auch Alena Zollner beim 8:2-Heimsieg von DAMEN I gegen den SC Sinzing gelangen jeweils zwei Einzelsiege.
 
 
 

Gleichmäßig mit Höhen und Tiefen verlief das letzte Punktspielwochende (13./14.04.2018) der Saison 2017/2018 für die Tischtennisabteilung des FC CHAMERAU. Denn in den vier Spielen mit FC-Beteiligung gab es je zwei Siege und zwei Niederlagen. Während HERREN III, HERREN IV, DAMEN II und DAMEN III die Saison bereits beendet hatten, empfingen HERREN I am letzten Spieltag der 2. Bezirksliga Nord in eigener Halle den bereits als Meister feststehenden TSV Nittenau, gegen den die „Erste“ der FC-Herren überraschend klar mit 9:3 den 13. Sieg im 18. Saisonspiel feierte. Trotz dieses Sieges reichte es für das Team von Kapitän Tobias Schmatz nicht ganz zur Vizemeisterschaft, da der TV Nabburg gegenüber den jeweils punktgleichen FC Chamerau und SC Eschenbach (alle je 28:8-Punkte) das bessere Matchverhältnis aufwies. Leider nicht in Bestbesetzung konnten die zuletzt stark in Form gekommenen HERREN II zu ihrem letzten Saisonspiel in der 3. Bezirksliga Ost antreten. Beim Tabellen-Siebten DJK Ettmannsdorf II unterlag die ersatzgeschwächte „Zweite“ der FC-Herren trotz starker Gegenwehr letztlich mit 6:9. Dennoch spielte das Team von Kapitän Mario Schönberger eine wirklich gute Saison und hatte als Tabellen-Sechster (17:19-Punkte) schon frühzeitig den Klassenerhalt klar gemacht. Mit einem weiteren Doppelspieltag ging für DAMEN I die erste Saison nach dem Durchmarsch aus der 3. Bezirksliga Ost in die Oberpfalzliga (1. BZL) zu Ende. Erst gewann die „Erste“ der FC-Damen am Freitag (13.04.2018) gegen den Tabellen-Siebten SC Sinzing überzeugend mit 8:2, ehe man einen Tag später am Samstag (14.04.2018) in leicht veränderter Formation beim Tabellen-Dritten Henger SV mit 0:8 die zweite richtig deutlich Saisonniederlage einstecken musste. Trotz dieser klaren Niederlage zum Saisonabschluss schaffte das Team von Mannschaftsführerin Alena Zollner mit Platz 6 (17:19-Punkte) relativ ungefährdet den Klassenerhalt und befand sich während der gesamten Saison nie in ernsthafter Abstiegsgefahr.

 

 
2. BEZIRKSLIGA NORD  -  Herren Ergebnis
            FC CHAMERAU  TSV Nittenau            
9 : 3

Eine ihrer besten Saisonleistungen lieferte die 1. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU ausgerechnet im letzten Saisonspiel der 2. Bezirksliga Nord. Am vergangenen Samstag (14.04.2018) besiegte die „Erste“ der FC-Herren in eigener Halle angefeuert von zirka 70 Zuschauern den bereits als Meister feststehenden TSV Nittenau unerwartet deutlich mit 9:3. Allerdings trat Nittenau nicht in Bestbesetzung in Chamerau an. Nach den Auftaktdoppeln lagen die Hausherren mit 1:2 zurück, als nur Christoph Strobl/Wolfram Lippert (3:0 gegen Ernst/Lamprecht) die Oberhand behielten, während Christian Greisinger/Stefan Kurnoth (1:3 gegen B.Schwarzfischer/Paulus) und Johannes Bergbauer/Tobias Schmatz (2:3 – 6:11 im Entscheidungssatz gegen Richter/O.Schwarzfischer) jeweils das Nachsehen hatten. Doch schon in der „ersten Einzelrunde“ drehten die kaum zu stoppenden HERREN I groß auf und leisteten sich nur eine Niederlage. Im Spitzenpaarkreuz setzten sich sowohl Christoph Strobl (3:1 gegen B.Schwarzfischer) als auch Wolfram Lippert (3:0 gegen Ernst) relativ sicher durch – 3:2 für Chamerau I. Im mittleren Paarkreuz gewann Christian Greisinger gegen Lamprecht mit 3:0, während Stefan Kurnoth den offenen Schlagabtausch gegen Paulus knapp in fünf Sätzen (3:2 – 11:6 im Entscheidungssatz) für sich entschied – 5:2 für Chamerau I. Hart umkämpft war auch das erste Match im hinteren Paarkreuz, als Johannes Bergbauer „Routinier“ O.Schwarzfischer in fünf Sätzen (3:2 – 11:7 im Entscheidungssatz) niederrang – 6:2 für Chamerau I. Die erste Niederlage Chameraus nach fünf Siegen in Folge musste Tobias Schmatz hinnehmen, der Richter mit 1:3 unterlag – 6:3 für Chamerau I. Auch in der „zweiten Einzelrunde“ ließ Spitzenduo im vorderen Paarkreuz nichts anbrennen. Nachdem Christoph Strobl im Spitzeneinzel seinem Kontrahenten Ernst glatt in drei Sätzen (11:6,11:9,11:7) das das Nachsehen gab, hielt sich Wolfram Lippert im Parallelmatch gegen B.Schwarzfischer mit einem 3:0-Sieg ebenfalls schadlos – 8:3 für Chamerau I. Bereits für den Schlusspunkt zum 9:3-Sieg des FC Chamerau I sorgte Christian Greisinger, der Paulus in einem engen Viersatzmatch (12:10,9:11,11:8,13:11) bezwang. Trotz des überzeugenden Sieges über Meister TSV Nittenau verpasste das Team von Kapitän Tobias Schmatz als Tabellen-Dritter (28:8-Punkte) die Vizemeisterschaft, da der punktgleiche TV Nabburg die knapp bessere Matchdifferenz aufweist.

Für HERREN I punkteten:  C.Strobl/Lippert, C.Strobl (2), Lippert (2), C.Greisinger (2), Kurnoth, Bergbauer
 
 
3. BEZIRKSLIGA OST  -  Herren Ergebnis
      DJK Ettmannsdorf II  FC CHAMERAU II     
9 : 6

Zum Abschluss der Saison 2017/2018 in der 3. Bezirksliga Ost stand für die 2. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU am vergangenen Samstag (14.04.2018) das Auswärtsspiel beim Tabellen-Siebten DJK Ettmannsdorf II an. Ohne die erkrankte Nr.4 Hans-Jürgen Rappert verlor die „Zweite“ der FC-Herren bei der lange um den Klassenerhalt kämpfenden DJK Ettmannsdorf II mit 6:9. Dabei gerieten HERREN II schon nach den drei Eröffnungsdoppeln klar mit 0:3 ins Hintertreffen. Doch schon in der „ersten Einzelrunde“ drehten die Gäste aus Chamerau den Spieß um. So setzten sich im Spitzenpaarkreuz Marcus Peintinger (3:0 gegen P.Sperl) und Florian Piendl (3:0 gegen Scharf) jeweils glatt in drei Sätzen durch und stellten so bereits den Anschluss her – 3:2 für Ettmannsdorf II. Im mittleren Paarkreuz gewann Mario Schönberger gegen Teufel mit 3:0, während Thomas Heigl gegen M.Niederalt nach 1:2-Satzrückstand noch in fünf Sätzen (3:2 – 11:6 im Entscheidungssatz) als Sieger hervorging und so Chamerau II erstmals mit 4:3 in Führung brachte. Ausgeglichen verlief anschließend das hintere Paarkreuz. Auf die 0:3-Niederlage von Christian Bauer (gegen H.Eschenbecher) folgte ein knapper Fünfsatzerfolg von Oliver Schulz (3:2 – 11:9 im Entscheidungssatz gegen Trautmann) – 5:4 für Chamerau II. Überragend spielte Chameraus Nr.1 Florian Piendl auch im Spitzeneinzel zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ auf, als er seinen Kontrahenten P.Sperl klar in drei Sätzen (11:6,11:4,11:3) beherrschte – 6:4 für Chamerau II. Als sich aber im Parallelmatch Marcus Peintinger gegen Scharf mit 1:3 geschlagen geben musste, wendete sich das Blatt erneut zugunsten der Gastgeber – 6:5 für Chamerau II. Im mittleren Paarkreuz unterlag Thomas Heigl gegen Teufel in fünf Sätzen (2:3 – 5:11 im Entscheidungssatz), während Mario Schönberger gegen M.Niederalt glatt mit 0:3 den Kürzeren zog – 7:6 für Ettmannsdorf II. Mit dem Rücken zur Wand trat Oliver Schulz im hinteren Paarkreuz zu seinem zweiten Einzel gegen H.Eschenbecher an, der unerwartet deutlich in drei Sätzen (7:11,7:11,6:11) unterlag – 8:6 für Ettmannsdorf II. Wenig später verlor Christian Bauer auch sein zweites Einzel gegen Trautmann glatt in drei Sätzen (6:11,7:11,8:11), wonach die 6:9-Auswärtsniederlage des FC Chamerau II besiegelt war. Trotz dieser abschließenden Niederlage belegte das Team von Kapitän Mario Schönberger in der Abschlusstabelle der 3. Bezirksliga Ost mit 17:19-Punkten einen ausgezeichneten 6.Platz und war während der gesamten Saison so gut wie nie in ernsthafter Abstiegsgefahr.

Für HERREN II punkteten:  Piendl (2), Peintinger, T.Heigl, Schönberger, O.Schulz
 
 
OBERPFALZLIGA (1. BZL)  -  Damen Ergebnis
                 FC CHAMERAU  SC Sinzing              
8 : 2

Mit einem weiteren Doppelspieltag ging für die 1. Damenmannschaft des FC CHAMERAU ihre erste Saison nach dem Durchmarsch aus der 3. Bezirksliga in die 1. Bezirksliga zu Ende. Zunächst erwartete die „Erste“ der FC-Damen am vergangenen Freitag (13.04.2018) im letzten Saisonheimspiel den Tabellen-Siebten SC Sinzing, gegen den man unerwartet deutlich mit 8:2 den siebten Saisonsieg feierte und sich somit erfolgreich für die klare Niederlage in Vorrunde (2:8) revanchierte. Nach den beiden Doppeln zu Beginn stand es unentschieden 1:1. Während das neuformierte „Zweier-Doppel“ Kerstin Urban/Ilona Schmidt gegen Zei/Bauer mit 3:0 überzeugend gewannen, mussten sich Alena Zollner/Anna-Lena Holzner gegen Messerer/Krause mit 1:3 geschlagen geben. Aber schon in der „ersten Einzelrunde“ konnten sich DAMEN I etwas absetzen. So stand den drei Siegen von Alena Zollner (3:0 gegen Krause), Anna-Lena Holzner (3:1 gegen Bauer) und Ilona Schmidt (3:2 – 11:5 im Entscheidungssatz gegen Zei) gegen Schmalzl) nur die Viersatzniederlage von Kerstin Urban (gegen Messerer) gegenüber – 4:2 für Chamerau I. Noch stärker trumpften die Gastgeberinnen in der „zweiten Einzelrunde“ auf. Im Spitzeneinzel behielt Alena Zollner gegen Messerer in vier Sätzen (11:5,11:3,9:11,11:2) relativ sicher die Oberhand, während Kerstin Urban im Parallelmatch gegen Krause knapp in fünf Sätzen (3:2 – 12:10 im Entscheidungssatz) erfolgreich war – 6:2 für Chamerau I. Für die frühe Vorentscheidung sorgte die sehr sicher agierende Anna-Lena Holzner, die Zei in vier Sätzen (11:7,9:11,11:9,11:2) das Nachsehen gab – 7:2 für Chamerau I. Den überzeugenden 8:2-Heimsieg perfekt machte die für die verhinderte Martina Weiß ins Team gerückte Ilona Schmidt, die Bauer in vier Sätzen (11:5,11:6,8:11,11:8) bezwang.

Für DAMEN I punkteten:  Urban/Schmidt, Zollner (2), Urban, A.-L.Holzner (2), Schmidt (2)
 
 
OBERPFALZLIGA (1. BZL)  -  Damen Ergebnis
             Henger SV  FC CHAMERAU             
8 : 0

Einen Tag später am vergangenen Samstag (14.04.2018) war die 1. Damenmannschaft des FC CHAMERAU schon wieder im Einsatz. Etwas ausgelaugt von der weiten Anreise und dem Sieg vom Vortag über den SC Sinzing (8:2) verlor die „Erste“ der FC-Damen beim hochmotivierten Tabellen-Dritten Henger SV unerwartet deutlich mit 0:8. Schon nach den beiden Doppeln zu Beginn lagen DAMEN I durch Niederlagen von Anna-Lena Holzner/Christina Purschke (1:3 gegen H.Groha/Gebert) und Alena Zollner/Kerstin Urban (2:3 – 11:13 im Entscheidungssatz gegen M.Groha/I.Groha) mit 0:2 im Hintertreffen. In der „ersten Einzelrunde“ blieben im Spitzenpaarkreuz sowohl Kerstin Urban (0:3 gegen M.Groha) als auch Alena Zollner (0:3 gegen H.Groha) jeweils ohne Satzgewinn, so dass die favorisierten Gastgeberinnen auf 4:0 davonzogen. Durchaus Siegchancen hatten dagegen im hinteren Paarkreuz Christina Purschke (1:3 gegen I.Groha) und Anna-Lena Holzner (2:3 – 6:11 im Entscheidungssatz gegen Gebert), die sich jeweils knapp geschlagen geben mussten – 6:0 für Henger SV. Zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ unterlag Alena Zollner im Spitzeneinzel ihrer Kontrahentin M.Groha in vier Sätzen (7:11,11:8,4:11,4:11), die sie in der Vorrunde noch besiegt hatte – 7:0 für Henger SV. Die abschließende Dreisatzniederlage von Kerstin Urban (6:11,6:11,2:11 gegen H.Groha) besiegelte die äußerst deutliche 0:8-Auswärtsniederlage des FC Chamerau I beim Henger SV, die aber keinerlei Auswirkungen auf die Tabelle mehr hatte. Trotz dieser deutlichen Niederlage schloss das Team von Mannschaftsführerin Alena Zollner die Saison 2017/2018 in der Oberpfalzliga (1. BZL) mit 17:19-Punkten auf einem glänzenden 6. Platz ab und musstesich als Aufsteiger so gut wie nie um den Klassenverbleib sorgen.

 

 

 

 

Pressebericht     -     JUGEND   (28. März 2018)

Zwei Siege in drei Spielen zum Saisonausklang für Chamerauer TT-Jugendteams JUNGEN I und MÄDCHEN I jeweils Meister in der Oberpfalzliga

MÄDCHEN I sind nach knappem 6:4-Auswärtssieg beim TSV Stulln nicht mehr von Platz 1 der Oberpfalzliga zu verdrängen  –  Auch JUNGEN I nach 8:2-Auswärtssieg beim BSC Woffenbach dank Schützenhilfe des KF Oberviechtach erstmals Meister in der Oberpfalzliga  –  „PerspektivteamJUNGEN III am letzten Spieltag chancenlos beim 0:10 gegen Vizemeister SV Tiefenbach II

 

Heigl Nadine 5a    Heigl Julia 9a
Mit insgesamt fünf Matchgewinnen sorgten Nadine Heigl (linkes Bild) und Julia Heigl (rechtes Bild) fast im Alleingang für den knappen 6:4-Auswärtssieg von MÄDCHEN I gegen den TSV Stulln. Beide gewannen jeweils zwei Einzel, wobei Nadine Heigl zusätzlich noch einen Doppelsieg (mit Sabrina Ebner) feierte.
 
 
 

Am vergangenen Wochenende (23./24.03.2018) ging im Nachwuchsbereich die Tischtennissaison 2017/2018 bereits zu Ende. Dabei fiel die Bilanz für die Tischtennisabteilung des FC CHAMERAU nochmal positiv aus, denn in den drei Spielen mit FC-Beteiligung gab es zwei Siege und lediglich eine Niederlage. Während JUNGEN II die Saison bereits in der Vorwoche abschlossen, ging es für MÄDCHEN I im letzten Saisonspiel der Oberpfalzliga (1. BZL) einzig allein darum, die Meisterschaft klar zu machen. Nach dem klaren Sieg in der Vorrunde (9:1) tat sich die „Erste“ der FC-Mädchen aber dieses Mal deutlich schwerer, gewann aber dank einer tollen Mannschaftsleistung beim überraschend stark aufspielenden Tabellen-Fünften TSV Stulln nach hartem Kampf mit 6:4. Damit stehen Nadine Heigl, Sabrina Ebner und Julia Heigl bei 22:2-Punkten auch dank der überragenden Matchdifferenz (+68) als Oberpfalzligameister fest, obwohl der nach Minuspunkten gleichauf liegende Tabellen-Zweite TSV Blaibach noch ein Spiel zu absolvieren hat. Den „Meisterschaftshattrick“ für Nachwuchsabteilung des FC Chamerau machten JUNGEN I in der Oberpfalzliga (1. BZL) perfekt. Dabei profitierte die „Erste“ der FC-Jungen nach dem 8:2-Auswärtssieg beim Tabellen-Achten BSC Woffenbach von der 5:8-Auswärtsniederlage des bisherigen Spitzenreiters SV Obertraubling im Topspiel beim Tabellen-Dritten KF Oberviechtach. Somit wurden Daniel Prasch, Reinhard Dang, Roman Haberl und Markus Ebner als einzige Mannschaft ohne Niederlage am Ende verdient mit 30:6-Punkten erstmals in der Vereinsgeschichte Meister in der Oberpfalzliga und spielen nun ebenso wie MÄDCHEN I um den Aufstieg in die Bayernliga. Die einzige Niederlage am letzten Punktspielwochenende im Nachwuchsbereich mussten JUNGEN III einstecken. Gegen den schier übermächtigen Vizemeister SV Tiefenbach II unterlag die „Dritte“ der FC-Jungen in eigener Halle außerordentlich deutlich mit 0:10. Trotz der klaren Niederlage zum Saisonabschluss landete das „Perspektivteam“ des FC in der Abschlusstabelle mit 6:18-Punkten auf Rang 6 unter sieben Mannschaften und konnten in ihrer ersten Saison nach der Bambiniliga schon einige Erfolgserlebnisse feiern.

 

OBERPFALZLIGA (1. BZL)  -  Mädchen Ergebnis
           TSV Stulln  FC CHAMERAU                
4 : 6

Zu ihrem letzten Saisonspiel in der Oberpfalzliga (1. BZL) war die 1. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU am vergangenen Samstag (24.03.2018) beim Tabellen-Fünften TSV Stulln zu Gast. Nach dem klaren Sieg in der Vorrunde (9:1) tat sich die „Erste“ der FC-Mädchen gegen Stulln aber dieses Mal äußerst schwer, gewann aber letztlich nach hartem Kampf knapp mit 6:4 und sicherte sich dadurch die Meisterschaft 2017/2018. Enorm wichtig für den Gästererfolg war das gewonnene Doppel zu Beginn von Nadine Heigl/Sabrina Ebner (3:1 gegen K.Heigl/A.Heigl) – 1:0 für Chamerau I. Im Einzel unterlag Sabrina Ebner Stullns Spitzenspielerin K.Heigl mit 1:3, während Nadine Heigl gegen A.Heigl glatt mit 3:0 siegte – 2:1 für Chamerau I. Förmlich das Pech am Schläger klebte Sabrina Ebner auch in ihrem zweiten Einzel, als sie sich ihrer Kontrahentin R.Heigl knapp in fünf Sätzen (2:3 – 10:12 im Entscheidungssatz) geschlagen geben musste – 2:2. Im darauf folgenden Match zeigte Julia Heigl beim 3:0-Sieg (gegen A.Heigl) ihre ganze Klasse, doch Nadine Heigl hatte wenig später im Spitzeneinzel gegen K.Heigl ebenso glatt mit 0:3 das Nachsehen – 3:3. Für den entscheidenden Vorsprung von MÄDCHEN I sorgten Julia Heigl (3:0 gegen R.Heigl) und Sabrina Ebner (3:0 gegen A.Heigl) mit zwei sicheren Dreisatzerfolgen – 5:3 für Chamerau I. Den Sieg der favorisierten Gäste vorzeitig klar machte Nadine Heigl, die R.Heigl in drei Sätzen (11:8,11:5,11:3) sicher im Griff hatte – 6:3 für Chamerau I. Auch wenn es am Sieg Chameraus nichts mehr zu rütteln gab, wurde das letzte Einzel noch ausgespielt, das Julia Heigl gegen K.Heigl in drei Sätzen (3:11,9:11,9:11) verlor. Dennoch feierte der FC Chamerau I zum Saisonabschluss einen 6:4-Auswärtssieg beim TSV Stulln und kann aufgrund der hohen Matchdifferenz (+68) bei 22:2-Punkten nicht mehr vom Tabellen-Zweiten TSV Blaibach (20:2-Punkten, +44) eingeholt werden.

Für MÄDCHEN I punkteten:  N.Heigl/S.Ebner, N.Heigl (2), S.Ebner, J.Heigl (2)
 
 
OBERPFALZLIGA (1. BZL)  -  Jungen Ergebnis
        BSC Woffenbach  FC CHAMERAU             
2 : 8

Die 1. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU hat beim Titeldreikampf in der Oberpfalzliga (1.BZL) die geringe Chance auf die Meisterschaft genutzt und schnappte sich nach dem 8:2-Auswärtssieg am vergangenen Samstag (24.03.2018) im letzten Saisonspiel beim ersatzgeschwächten Tabellen-Achten BSC Woffenbach und der zeitgleichen 5:8-Auswärtsniederlage des bisherigen Spitzenreiters SV Obertraubling beim Tabellen-Dritten KF Oberviechtach den Meistertitel 2017/2018. Nach dem umkämpften 7:7-Unentschieden in der Vorrunde feierte die „Erste“ der FC-Jungen beim BSC Woffenbach dieses Mal einen ungefährdeten Sieg. Schon nach den beiden Doppeln zu Beginn führten JUNGEN I durch Siege von Daniel Prasch/Roman Haberl (3:0 gegen Wittmann/Frank) und Reinhard Dang/Markus Ebner (3:0 gegen Angermüller/Kraus) optimalerweise mit 2:0. In der „ersten Einzelrunde“ bauten die FC-Jungen ihren Vorsprung weiter aus, als den drei Siegen von Daniel Prasch (3.0 gegen Frank), Markus Ebner (3:0 gegen Angermüller) und Roman Haberl (3:0 gegen Kraus) nur die Niederlage von Reinhard Dang (0:3 gegen Wittmann) gegenüberstand – 5:1 für Chamerau I. Zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ hatte zwar Daniel Prasch im Spitzeneinzel gegen Wittmann mit 0:3 das Nachsehen, doch Reinhard Dang (3:0 gegen Frank) und Roman Haberl (3:0 gegen Angermüller) führten mit sicheren Dreisatzerfolgen die frühe Vorentscheidung herbei – 7:2 für Chamerau I. Der Schlusspunkt zum überzeugenden 8:2-Auswärtssieg blieb Markus Ebner vorbehalten, der gegen Kraus in vier Sätzen (11:6,11:13,11:9,11:6) die Oberhand behielt. Zwar kann der aktuell Tabellen-Dritte KF Oberviechtach (28:6-Punkte) nach Punkten noch mit dem FC Chamerau I (30:6-Punkte, Matchdifferenz +67) gleichziehen, doch bestenfalls eine Matchdifferenz +64 erzielen.

Für JUNGEN I punkteten:  Prasch/Haberl, Dang/M.Ebner, Prasch, Dang, Haberl (2), M.Ebner
 
 
2. KREISLIGA CHAM  -  Jungen Ergebnis
          FC CHAMERAU III  SV Tiefenbach II        
0 : 10

Die einzig deutliche Niederlage in der Rückrunde musste die 3. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU leider zum Saisonabschluss in der 2. Kreisliga Cham hinnehmen. Am vergangenen Samstag (24.03.2018) verlor die „Dritte“ der FC-Jungen in eigener Halle gegen den klar favorisierten Vizemeister SV Tiefenbach II ohne jegliche Chance mit 0:10. Nur in den ersten beiden Duellen konnten JUNGEN III ihren Gegnern noch Paroli bieten. Zunächst unterlagen Julian Hitzler/Jonas Christoph im Doppel zu Beginn gegen Hiob/Zimmermann mit 1:3, ehe kurz darauf Julian Hitzler auch in seinem Auftakteinzel gegen Zimmermann mit 1:3 den Kürzeren zog – 2:0 für Tiefenbach II. Klar auf verlorenem Posten standen danach Jonas Christoph (0:3 gegen Hiob, 0:3 gegen S.Reitinger) und Julian Christoph (0:3 gegen Zimmermann), so dass Tiefenbach II schnell auf 5:0 davonzog. Als kurz darauf Julian Hitzler im Spitzeneinzel gegen Hiob ebenfalls mit 0:3 das Nachsehen hatte, gab es am Sieg des SV Tiefenbach II schon nichts mehr zu rütteln – 6:0 für Tiefenbach II. Trotzdem wurden auch die restlichen vier Einzel noch ausgespielt. Jeweils ohne Satzgewinn blieben dann auch Julian Christoph (0:3 gegen S.Reitinger, 0:3 gegen Hiob) und Jonas Christoph (0:3 gegen Zimmermann), ehe im letzten Match des Nachmittags Julian Hitzler beim 1:3 gegen S.Reitinger immerhin ein Satzgewinn gelang. Somit stand der klare 10:0-Auswärtssieg des SV Tiefenbach II, der sich aber bei 21:3-Punkten mit dem Vizemeistertitel hinter Meister SV Runding II (23:1-Punkte) begnügen muss. Der FC Chamerau III, das „Perspektivteam“ des FC, belegte in der Abschlusstabelle mit 6:18-Punkten einen guten 6. Platz unter sieben Mannschaften und kann mit zwei Siegen und zwei Unentschieden auf immerhin vier Erfolgserlebnisse zurückblicken.

 

 

 

 

Pressebericht  -  POKALWETTBEWERBE  (01. März 2018)

„Erste“ der FC-Damen als einzige Chamerauer Mannschaft bei den Bezirkspokalendspielen 2018 in Wernberg dabei Umkämpfte Finalniederlage gegen favorisierten Henger SV

DAMEN I schafften bei erster Finalteilnahme zweimal den Ausgleich, unterlagen aber letztlich mit 2:4  –  Alena Zollner/Kerstin Urban im Doppel und Alena Zollner im Einzel holten die Punkte für Chamerau I

 
   
Bezirkspokal2018 Finalist DAMEN1 1
Trotz der 2:4-Finalniederlage gegen den Henger SV boten DAMEN I in der Besetzung (v.li.n.re.) Ilona Schmidt, Kerstin Urban und Alena Zollner eine tolle Leistung im Bezirkspokalendspiel 2018 der Damen auf Bezirksebene. Denn der 2. Platz ist das bisher beste Abschneiden einer Chamerauer Mannschaft in den Bezirkspokalwettbewerben der Erwachsenen.
 
 
 
 
Am vergangenen Wochenende (23. bis 25.02.2018) fanden neben zahlreichen Punktspielen auch die Bezirkspokalendspiele 2018 in Wernberg statt. Mit DAMEN I hatte sich hierfür erstmals auch eine Chamerauer Mannschaft qualifiziert, die auf Bezirksebene um den Bezirkspokaltitel bei den Damen kämpfte. Nach Siegen beim TSV Klardorf (4:1) und gegen den FC Chamerau III (4:0) traf die „Erste“ der FC-Damen im Finale auf den Henger SV, der als Tabellen-Zweiter der Oberpfalzliga (1. BZL) als klarer Favorit galt. Doch Alena Zollner, Kerstin Urban und Ilona Schmidt brachten den Henger SV in arge Bedrängnis und unterlagen nach zweimaligem Ausgleich am Ende knapp mit 2:4. Aber auch der 2. Platz ist ein toller Erfolg für die FC-Damen. Das Herrenfinale auf Bezirksebene gewann Titelverteidiger SC Eschenbach gegen den SC Sinzing mit 4:1, während sich auf Kreisebene bei den Herren der TV Bad Abbach II (4:0 gegen TTC Lam) und bei den Damen die DJK Weiden (4:2 gegen DJK Ettmannsdorf V) durchsetzten. Bezirkspokalsieger 2018 auf Verbandsebene bei den Damen wurde der TV Schierling, der im Finale die DJK SV Steinberg mit 4:1 in die Schranken wies. Das Endspiel um den Bezirkspokal auf Verbandsebene bei den Herren entfiel, da derzeit kein Team aus der Oberpfalz in der Bayernliga spielt.
 
 

Bezirksebene

BEZIRKSPOKAL 2017/2018  -  Damen    /    F  i  n  a  l  e
Ergebnis
         FC CHAMERAU  Henger SV        
2 : 4

Die 1. Damenmannschaft des FC CHAMERAU, die sich als Aufsteiger mit Rang 6 in der Oberpfalzliga (1. BZL) etabliert zu haben scheint, hat sich im Bezirkspokalwettbewerb 2017/2018 mit zwei deutlichen Erfolgen im Viertelfinale (4:1 beim TSV Klardorf) und im Halbfinale (4:0 gegen FC Chamerau III) erstmals ins Finale gespielt, was auch noch keinem anderen FC-Erwachsenenteam gelungen ist. Im Endspiel traf die „Erste“ der FC-Damen auf den favorisierten Tabellen-Zweiten der Oberpfalzliga (1. BZL) Henger SV, den man in der Liga überraschend mit 8:5 schlagen konnte. Im Finale konnten die FC-Damen zwar nicht mit der besten Formation antreten, da Martina Weiß (erkrankt) und Anna-Lena Holzner (Urlaub) nicht zur Verfügung standen. Dennoch leisteten Alena Zollner, Kerstin Urban und Ilona Schmidt erbitterten Widerstand und mussten sich dem neuen Bezirkspokalsieger Henger SV erst nach zähem Ringen mit 2:4 geschlagen geben. Im Auftakteinzel unterlag Kerstin Urban gegen H.Groha, während Alena Zollner mit einem 3:1-Sieg im Parallelmatch gegen I.Groha diesen Rückstand postwendend egalisierte – 1:1. Obwohl Ilona Schmidt im darauf folgenden Match nur einen schwächeren Satz spielte, zog sie gegen M.Groha mit 0:3 den Kürzeren – 2:1 für Henger SV. Das spannendste Match der gesamten Finalbegegnung lieferten sich Alena Zollner/Kerstin Urban im richtungsweisenden Doppel, als sie ihre Kontrahentinnen M.Groha/I.Groha knapp in fünf Sätzen (6:11,11:8,9:11,11:9,11:8) niederrangen – 2:2. Die wohl entscheidende Niederlage musste danach Chameraus Nr.1 Alena Zollner hinnehmen, als sie gegen H.Groha in vier Sätzen (9:11,11:9,6:11,5:11) ihre erste Niederlage im diesjährigen Bezirkspokalwettbewerb hinnehmen musste – 3:2 für Henger SV. Die anschließene Dreisatzniederlage von Kerstin Urban (7:11,13:15,6:11 gegen M.Groha) bescherte dem Henger SV mit dem 4:2-Finalsieg den Bezirkspokaltitel 2018 bei den Damen.

Für DAMEN I punkteten:  Zollner/Urban, Zollner

 

 


 

 

Pressearchiv

 
Saison 2017/2018
    HERREN / DAMEN                 JUGEND                           POKAL              
Pressebericht vom 19.09.2017 Pressebericht vom 28.09.2017
Pressebericht vom 12.10.2017
Pressebericht vom 26.09.2017 Pressebericht vom 04.10.2017
Pressebericht vom 19.10.2017
 Pressebericht vom 02.10.2017 Pressebericht vom 11.10.2017  Pressebericht vom 02.11.2017 
 Pressebericht vom 09.10.2017  Pressebericht vom 18.10.2017  Pressebericht vom 23.11.2017
 Pressebericht vom 16.10.2017 Pressebericht vom 25.10.2017 Pressebericht vom 30.11.2017
 Pressebericht vom 23.10.2017  Pressebericht vom 01.11.2017 Pressebericht vom 14.12.2017
 Pressebericht vom 30.10.2017  Pressebericht vom 15.11.2017 Pressebericht vom 18.01.2018
Pressebericht vom 06.11.2017 Pressebericht vom 22.11.2017 Pressebericht vom 08.02.2018
Pressebericht vom 13.11.2017  Pressebericht vom 29.11.2017 Pressebericht vom 22.02.2018
Pressebericht vom 20.11.2017  Pressebericht vom 06.12.2017  
Pressebericht vom 27.11.2017  Pressebericht vom 13.12.2017  
Pressebericht vom 05.12.2017  Pressebericht vom 24.01.2018  
Pressebericht vom 11.12.2017  Pressebericht vom 31.01.2018  
Pressebericht vom 15.01.2018  Pressebericht vom 07.02.2018  
Pressebericht vom 22.01.2018  Pressebericht vom 14.02.2018  
Pressebericht vom 29.01.2018  Pressebericht vom 21.02.2018  
Pressebericht vom 05.02.2018  Pressebericht vom 28.02.2018  
Pressebericht vom 12.02.2018  Pressebericht vom 07.03.2018  
Pressebericht vom 19.02.2018  Pressebericht vom 14.03.2018  
Pressebericht vom 26.02.2018  Pressebericht vom 21.03.2018  
Pressebericht vom 05.03.2018    
Pressebericht vom 12.03.2018    
Pressebericht vom 19.03.2018    
Pressebericht vom 26.03.2018    
Pressebericht vom 02.04.2018    
Pressebericht vom 09.04.2018    
 
 
Saison 2016/2017
Presseberichte - HERREN/DAMEN
(Vorrunde/Teil 1)
Presseberichte - HERREN/DAMEN
(Vorrunde/Teil 2)
Presseberichte - HERREN/DAMEN
(Rückrunde/Teil 1) 
Presseberichte - HERREN/DAMEN
(Rückrunde/Teil 2)
Presseberichte - JUGEND
(Vorrunde/Teil 1) 
Presseberichte - JUGEND
(Vorrunde/Teil 2)
Presseberichte - JUGEND
(Rückrunde/Teil 1)
Presseberichte - JUGEND
(Rückrunde/Teil 2) 
Presseberichte - POKALWETTBEWERBE