Pressebericht  -  JUGEND  (14. April 2017)

Ausgeglichene Bilanz der Chamerauer TT-Jugendteams zum Saisonabschluss Ein Sieg, eine Niederlage

JUNGEN I nach überraschend klarem 8:3-Auswärtssieg bei KF Oberviechtach noch Dritter der Oberpfalzliga  –  JUNGEN II unterliegen bei Vizemeister SV Tiefenbach mit 3:8


Prasch Daniel 2
Sehr stark spielte Daniel Prasch auch im letzten Saisonspiel auf. Er gewann beim 8:3-Auswärtssieg von JUNGEN I gegen den KF Oberviechtach seine zwei Einzel sowie das Doppel (mit Reinhard Dang) und steigerte dadurch seine Einzelbilanz auf 19:4-Siege.

 

Am vergangenen Wochenende (07./08.04.2017) fanden auch im Nachwuchsbereich die letzten Spiele der Tischtennissaison 2016/2017 statt. Dabei waren nochmal zwei der vier Nachwuchsteams der Tischtennisabteilung des FC CHAMERAU im Einsatz, die mit einem Sieg und einer Niederlage eine ausgeglichene Bilanz erzielten. Während MÄDCHEN I und BAMBINI I die Saison schon vor gut zwei Wochen beendeten, waren JUNGEN I am letzten Spieltag der Oberpfalzliga (1. BZL) beim Tabellen-Dritten KF Oberviechtach zu Gast, wo die „Erste“ der FC-Jungen dank einer tollen Mannschaftsleistung überraschend deutlich mit 8:3 gewann und so den punktgleichen KF Oberviechtach noch vom 3. Tabellenplatz verdrängten. Mit einer Niederlage ging dagegen die Saison 2016/2017 in der 1. Kreisliga Cham für JUNGEN II zu Ende. Beim favorisierten Tabellen-Zweiten SV Tiefenbach verlor die „Zweite“ der FC-Jungen trotz einer guten Leistung relativ deutlich mit 3:8 und landete in der Abschlusstabelle mit 12:12-Punkten auf einem guten 4. Platz.

 

OBERPFALZLIGA (1. BZL)  /  Jungen
KF Oberviechtach  -  FC CHAMERAU     3  :  8

Eine sehr starke Leistung legte die 1. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU zum Saisonabschluss in der Oberpfalzliga (1. BZL) an den Tag. Am vergangenen Samstag (08.04.2017) hatte die „Erste“ der FC-Jungen beim Vorrundenvize KF Oberviechtach anzutreten, wo Reinhard Dang, Daniel Prasch, Marcel Hannes und Markus Ebner unerwartet klar mit 8:3 den fünften Saisonsieg feierten und so ihr Punktekonto noch ausgeglichen.

Nach den beiden Doppeln zu Beginn, die beide sehr spannend verliefen, stand es unentschieden 1:1. Während sich Reinhard Dang/Daniel Prasch gegen J.Schneider/Troglauer knapp in fünf Sätzen (3:2 – 11:9 im Entscheidungssatz) durchsetzten, hatten Marcel Hannes/Markus Ebner gegen C.Schneider/Uschold knapp in vier Sätzen (10:12,11:9,7:11,9:11) das Nachsehen. Schon in der „ersten Einzelrunde“ konnten sich JUNGEN I durch Siege von Daniel Prasch (3:2 – 11:4 im Entscheidungssatz gegen J.Schneider), Reinhard Dang (3:0 gegen Troglauer) und Marcel Hannes (3:1 gegen Uschold), denen nur die Niederlage von Markus Ebner (0:3 gegen C.Schneider) gegenüberstand, einen 2-Punkte-Vorsprung erspielen – 4:2 für Chamerau I. Eine Glanzleistung zeigte Reinhard Dang zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“, als er im Spitzeneinzel J.Schneider glatt in drei Sätzen (11:4,12:10,11:8) bezwang. Ein tolles Match bot auch Daniel Prasch im Parallelmatch, in dem er Troglauer in drei engen Sätzen (13:11,11:7,14:12) niederrang und somit auf 6:2 für Chamerau I erhöhte. Zwar musste sich anschließend Marcel Hannes gegen C.Schneider mit 0:3 geschlagen geben, doch Markus Ebner stellte mit einem 3:1-Sieg (gegen Uschold) den 4-Punkte-Abstand wieder her – 7:3 für Chamerau I. Kurz darauf setzte Chameraus Nr.1 Reinhard Dang mit einem sicheren Dreisatzerfolg (11:2,11:8,11:7 gegen C.Schneider) bereits den Schlusspunkt zum 8:3-Sieg des FC Chamerau I.

Dank dieses unerwartet klaren Auswärtssieges zog der FC Chamerau I in der Tabelle noch mit dem KF Oberviechtach nach Punkten gleich und hatte letztendlich auch die gleiche Matchdifferenz. Doch aufgrund des 7:7-Unentschiedens in der Vorrunde und dem 8:3-Auswärtssieg in der Rückrunde wurde der FC Chamerau I mit 67:70-Matches und 12:12-Punkten Dritter der Oberpfalzliga (1. BZL) vor dem gleichauf liegenden KF Oberviechtach (72:75-Matches / 12:12-Punkte).

Für JUNGEN I punkteten:  Dang/Prasch, Dang (3), Prasch (2), Hannes, M.Ebner

 

1. KREISLIGA CHAM  /  Jungen
SV Tiefenbach  -  FC CHAMERAU     8  :  3

Drei Wochen nach der 3:8-Heimniederlage gegen den TSV Blaibach stand für die 2. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU das letzte Saisonspiel in der 1. Kreisliga Cham auf dem Programm. Am vergangenen Samstag (08.04.2017) unterlag die „Zweite“ der FC-Jungen beim klar favorisierten Tabellen-Zweiten SV Tiefenbach relativ deutlich mit 3:8.

Schon nach den beiden Doppeln zu Beginn lagen JUNGEN II durch Niederlagen von Sabrina Ebner/Julian Hitzler (1:3 gegen Dietlinger/Sassl) und Nico Bauer/Felix Tannert (0:3 gegen Dlubal/Serve) mit 0:2 zurück. Ausgeglichen verlief danach die „erste Einzelrunde“. Während sich Nico Bauer (3:2 – 11:5 im Entscheidungssatz gegen Serve) und Sabrina Ebner (3:1 gegen Sassl) knapp durchsetzten, hatten Felix Tannert (2:3 – 7:11 im Entscheidungssatz gegen Dlubal) und Julian Hitzler (0:3 gegen Dietlinger) jeweils das Nachsehen – 4:2 für Tiefenbach. Doch in der „zweiten Einzelrunde“ folgten auf den einzigen Sieg von Sabrina Ebner (3:2 – 11:6 im Entscheidungssatz gegen Dietlinger) die drei Niederlagen von Nico Bauer (1:3 gegen Dlubal), Felix Tannert (1:3 gegen Serve) und Julian Hitzler (1:3 gegen Sassl), so dass der Rückstand der Gäste vorentscheidend anwuchs – 7:3 für Tiefenbach. Nach der wenig später folgenden Viersatzniederlage von Nico Bauer (13:11,9:11,9:11,8:11 gegen Dietlinger) war die 3:8-Niederlage des FC Chamerau II besiegelt.

Für JUNGEN II punkteten:  Bauer, S.Ebner (2)

 

 

 

Pressebericht  -  HERREN/DAMEN  (11. April 2017)

Tolle Punktspielbilanz der Chamerauer TT-Teams zum Saisonfinale Vier Siege, zwei Niederlagen

HERREN I nach knapper 7:9-Niederlage bei Aufsteiger TB Weiden am Ende Vierter der 2. Bezirksliga Nord  –  HERREN II beenden Saison in der 3. Bezirksliga Ost durch abschließenden 9:0-Heimsieg gegen TSV Blaibach sogar auf Rang 7  –  DAMEN II sichern sich durch 8:5-Heimsieg gegen TV Glück-Auf Wackersdorf II den Meistertitel in der 2. Bezirksliga Nord  –  Siege auch für DAMEN I und DAMEN III, während HERREN III einen Punktgewinn knapp verpassten


Purschke Christina 3  Zollner Alena 6
Nicht zu schlagen waren Christina Purschke (linkes Bild) und Alena Zollner (rechtes Bild) am letzten Spieltag der Tischtennissaison 2016/2017 bei den Siegen ihrer Mannschaften. Während Christina Purschke beim 8:2-Auswärtssieg von DAMEN I gegen die TSG Laaber ihre zwei Einzel sowie das Doppel (mit Margit Marr) gewann, war Alena Zollner beim 8:5-Heimsieg von DAMEN II gegen den TV Glück-Auf Wackersdorf II mit drei Einzelsiegen und einem Doppelsieg (mit Anna-Lena Holzner) die überragende Spielerin.

 

Am vergangenen Wochenende (07./08.04.2017) ging auf Kreis- und Bezirksebene die Tischtennissaison 2016/2017 zu Ende. Dabei fiel die Bilanz für die Mannschaften der Tischtennisabteilung des FC CHAMERAU im Erwachsenenbereich nochmal ausgesprochen positiv aus. Denn in den sechs Spielen mit FC-Beteiligung gab es vier Siege und zwei Niederlagen. Während HERREN IV die Saison bereits in der Vorwoche beendeten, waren alle anderen Chamerauer Teams nochmal im Einsatz. Zum Saisonabschluss in der 2. Bezirksliga Nord mussten HERREN I beim nicht zu unterschätzenden Aufsteiger TB Weiden antreten, wo die „Erste“ der FC-Herren ohne den erkrankten Stefan Kurnoth denkbar knapp mit 7:9 unterlagen und somit in der Abschlusstabelle hinter Meister FC Miltach, Vizemeister ASV Fronberg und dem SC Eschenbach mit 22:14-Punkten auf dem 4. Platz landeten. Nach gut sechswöchiger Punktspielpause durften auch HERREN II nochmal zum Schläger greifen. Dank eines glatten 9:0-Heimsieges im letzten Saisonspiel der 3. Bezirksliga Ost über Tabellen-Schlusslicht TSV Blaibach schloss die „Zweite“ der FC-Herren die Saison 2016/2017 mit 16:20-Punkten sogar auf Rang 7 ab. Ebenfalls lange nicht mehr gefordert waren DAMEN I. Nach gut einmonatiger Punktspielpause gewann die „Erste“ der FC-Damen das letzte Saisonspiel in der 2. Bezirksliga Süd beim Tabellen-Vorletzten TSG Laaber relativ sicher mit 8:2. Dank der Schützenhilfe des ASV Burglengenfeld II (8:5 gegen FSV Berngau) beendete das Team von Mannschaftsführerin Margit Marr die Saison 2016/2017 mit 9:11-Punkten hinter Meister DJK SB Regensburg II und Vizemeister TSV Neutraubling als guter Dritter. Das „Highlight“ aller FC-Erwachsenenteams setzten aber DAMEN II. Dank eines 8:5-Heimerfolgs im letzten Saisonspiel der 2. Bezirksliga Nord über den schärfsten Verfolger TV Glück-Auf Wackersdorf II sicherte sich die „Zweite“ der FC-Damen mit 21:3-Punkten die Meisterschaft und steigt damit in die Oberpfalzliga (1. BZL) auf. Auf der Zielgeraden noch eingeholt wurden dagegen DAMEN III in der 1. Kreisliga Schwandorf. Trotz eines klaren 10:0-Auswärtssieges im letzten Saisonspiel beim Tabellen-Letzten SV Runding blieb der „Dritten“ der FC-Damen mit 14:6-Punkten hinter Meister TSV Nittenau II lediglich die Vizemeisterschaft, nachdem man als „Herbstmeister“ in die Rückrunde ging. Eine starke Leistung zeigten HERREN III zum Saisonabschluss in der 1. Kreisliga Cham. Gegen Vizemeister TTC Hohenwarth durfte die „Dritte“ der FC-Herren nach 5:4- und 7:5-Führung sogar auf einen Punktgewinn hoffen, musste sich aber am Ende denkbar knapp mit 7:9 geschlagen geben. Mit 18:18-Punkten landete das Team von Kapitän Wolfgang Klingseisen in der Abschlusstabelle hinter Meister FC Miltach II, Vizemeister TTC Hohenwarth II, dem SV Runding und dem TTC Lam auf einem guten 5. Platz.

 

2. BEZIRKSLIGA NORD  /  Herren
TB Weiden  -  FC CHAMERAU     9  :  7

Leicht ersatzgeschwächt ohne den erkrankten Stefan Kurnoth musste die 1. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU ihr letztes Saisonspiel in der 2. Bezirksliga Nord bestreiten. Am vergangenen Freitag (07.04.2017) unterlag die „Erste“ der FC-Herren beim nicht zu unterschätzenden Aufsteiger DJK Weiden, der als Tabellen-Siebter den Klassenerhalt schon frühzeitig klar machte, aufgrund eklatanter Doppelschwäche denkbar knapp mit 7:9.

Aufgrund eines Fehlstartes lagen HERREN I nach den drei Auftaktdoppeln völlig überraschend mit 0:3 zurück. Doch dank der beiden Siege zu Beginn der „ersten Einzelrunde“ von Wolfram Lippert (3:2 – 11:4 im Entscheidungssatz gegen Kopp) und Christoph Strobl (3:2 – 11:8 im Entscheidungssatz gegen Bendel) war die Begegnung plötzlich wieder offen – 3:2 für Weiden. Jeweils ausgeglichen verlief danach das mittlere und hintere Paarkreuz. Während Christian Greisinger (3:1 gegen Pauling) und Tobias Schmatz (3:1 gegen Miletic) jeweils die Oberhand behielten, mussten sich Marcus Peintinger (0:3 gegen Pylpiw) und Johannes Bergbauer (0:3 gegen Riedl) jeweils klar geschlagen geben – 5:4 für Weiden. Als dann zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ Christoph Strobl das Spitzeneinzel gegen Kopp mit 3:0 für sich entschied und Wolfram Lippert im Parallelmatch Bendel ebenfalls mit 3:0 besiegte, ging Chamerau I erstmals mit 6:5 in Führung. Allerdings bescherten drei Niederlagen in Folge von Christian Greisinger (2:3 – 2:11 im Entscheidungssatz gegen Pylpiw), Marcus Peintinger (1:3 gegen Pauling) und Tobias Schmatz (1:3 gegen Riedl) den Gastgebern einen 8:6-Vorsprung, ehe „Youngster“ Johannes Bergbauer mit einem souveränen 3:0-Sieg (gegen Miletic) auf 7:8 verkürzte und dadurch das entscheidende Abschlussdoppel erzwang. Im Abschlussdoppel hatten Christoph Strobl/Christian Greisinger gegen Bendel/Pylpiw den Sieg schon vor Augen, verloren aber nach 2:0-Satzführung noch knapp in fünf Sätzen (12:10,11:6,8:11,10:12,8:11), so dass die DJK Weiden letzlich einen ebenso knappen wie glücklichen 9:7-Heimsieg über den FC Chamerau I feierte.

Durch diese Niederlage wurde das Team von Kapitän Tobias Schmatz noch von „Angstgegner“ SC Eschenbach überholt und schloss die Saison 2016/2017 in der 2. Bezirksliga Nord mit 22:14-Punkten auf dem 4. Tabellenplatz ab.
 
Für HERREN I punkteten:  C.Strobl (2), Lippert (2), C.Greisinger, T.Schmatz, Bergbauer

 

3. BEZIRKSLIGA OST  /  Herren
FC CHAMERAU II  -  TSV Blaibach     9  :  0

Nach gut sechswöchiger Punktspielpause durfte die 2. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU doch nochmal zum Schläger greifen. Am vergangenen Samstag (08.04.2017) gewann die „Zweite“ der FC-Herren auch ohne Stammspieler Hans-Jürgen Rappert gegen Tabellen-Schlusslicht TSV Blaibach überlegen mit 9:0 und gewährte den Gäste dabei nur vier Satzgewinne.

Die Basis zum klaren Sieg legten HERREN II schon in den drei Auftaktdoppeln, die man alle drei gewann. Nach Siegen von Johannes Bergbauer/Wolfgang Klingseisen (3:0 gegen M.Höpfl/P.Oberberger), Florian Piendl/Mario Schönberger (3:0 gegen U.Oberberger/Fl.Eckl) und Thomas Heigl/Hans Holzner (3:0 gegen Ev.Winter/Strotzer) stand es bereits 3:0 für Chamerau II. Im Einzel setzte sich im Spitzenpaarkreuz Florian Piendl gegen Fl.Eckl mit 3:1 durch, während Johannes Bergbauer gegen U.Oberberger ebenfalls mit 3:1 siegte – 5:0 für Chamerau II. Nichts anbrennen ließen die Hausherren auch im mittleren Paarkreuz. Durch jeweils ungefährdete Erfolge von Thomas Heigl (3:0 gegen Ev.Winter) und Mario Schönberger (3:0 gegen M.Höpfl) zog Chamerau II schnell auf 7:0 davon. Im hinteren Paarkreuz behielt Hans Holzner gegen Strotzer glatt mit 3:0 die Oberhand, während Wolfgang Klingseisen im einzig spannenden Match seinen Kontrahenten P.Oberberger nach 0:2-Satzrückstand in fünf Sätzen (3:2 – 11:7 im Entscheidungssatz) niederrang und damit den klaren 9:0-Heimsieg des FC Chamerau II „unter Dach und Fach“ brachte.

Durch den klaren Sieg im letzten Saisonspiel schloss das Team von Kapitän Mario Schönberger die Saison 2016/2017 in der 3. Bezirksliga Ost noch vor der DJK Ettmannsdorf II mit 16:20-Punkten auf Rang 7 ab.

Für HERREN II punkteten:  Bergbauer/Klingseisen, Piendl/Schönberger, T.Heigl/H.Holzner, Piendl, Bergbauer, T.Heigl, Schönberger, H.Holzner, Klingseisen

 

2. BEZIRKSLIGA SÜD  /  Damen
TSG Laaber  -  FC CHAMERAU     2  :  8

Gut einen Monat nach dem letzten Punktspiel durfte die 1. Damenmannschaft des FC CHAMERAU doch nochmal eingreifen in den Spielbetrieb. Am vergangenen Freitag (07.04.2017) war die „Erste“ der FC-Damen im letzten Saisonspiel der 2. Bezirksliga Süd beim Tabellen-Vorletzten TSG Laaber zu Gast, wo man mit 8:2 einen relativ sicheren Auswärtssieg landete.

Schon nach den beiden Doppeln zu Beginn waren DAMEN I durch Siege von Martina Weiß/Eva Reith (3:0 gegen Sa.Huber/So.Huber) und Margit Marr/Christina Purschke (3:2 – 13:11 im Entscheidungssatz gegen Kohler/Mirwald) auf der Siegerstraße – 2:0 für Chamerau I. In der „ersten Einzelrunde“ musste sich nur Eva Reith (2:3 – 3:11 im Entscheidungssatz gegen Sa.Huber) geschlagen geben, während Martina Weiß (3:1 gegen Kohler), Christina Purschke (3:1 gegen Mirwald) und Margit Marr (3:0 gegen So.Huber) jeweils die Oberhand behielten – 5:1 für Chamerau I. Zwar unterlag Martina Weiß im Spitzeneinzel zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ gegen Sa.Huber in drei Sätzen (14:16,3:11,9:11), doch Eva Reith (3:0 gegen Kohler) und Margit Marr (3:0 gegen Mirwald) hielten die Gäste auf Siegeskurs – 7:2 für Chamerau I. Den Schlusspunkt zum verdienten 8:2-Sieg des FC Chamerau I durfte die Jüngste im Team Christina Purschke setzen, die gegen So.Huber in vier Sätzen (6:11,11:4,11:5,11:5) erfolgreich war.

Dank der Schützenhilfe des ASV Burglengenfeld II (8:5-Sieg gegen FSV Berngau) landete das Team von Mannschaftsführerin Margit Marr aufgrund des besseren Matchverhältnisses mit 9:11-Punkten hinter Meister DJK SB Regensburg II und Vizemeister TSV Neutraubling auf einem guten 3. Platz.
 
Für DAMEN I punkteten:  Weiß/Reith, Marr/C.Purschke, Weiß, Reith, Marr (2), C.Purschke (2)
 
 
2. BEZIRKSLIGA NORD  /  Damen
FC CHAMERAU II  -  TV Glück-Auf Wackersdorf II     8  :  5

Am vergangenen Freitag (07.04.2017) empfing die 2. Damenmannschaft des FC CHAMERAU im sogenannten „Meisterschaftsendspiel“ der 2. Bezirksliga Nord den Tabellen-Zweiten TV Glück-Auf Wackersdorf II, den die „Zweite“ der FC-Damen dank einer starken Mannschaftsleistung und ihrer erneut überragend aufspielenden Nr.1 Alena Zollner (drei Einzelsiege, ein Doppelsieg) mit 8:5 in die Schranken wiesen und so mit 21:3-Punkten Meister 2016/2017 der 2. Bezirksliga Nord wurden.

Nach den beiden Doppeln zu Beginn stand es unentschieden 1:1. Ebenfalls ausgeglichen verlief die „erste Einzelrunde“. Auf die beiden Siege von Alena Zollner (3:1 gegen S.Kapol) und Anna-Lena Holzner (3:2 – 11:6 im Entscheidungssatz gegen Höfner) folgten die beiden Niederlagen von Kerstin Urban (0:3 gegen S.Zahradnik) und Ilona Schmidt (0:3 gegen Zyder) – 3:3. In der „zweiten Einzelrunde“ konnten sich die Gastgeberinnen aber einen entscheidenden Vorsprung erspielen. Zunächst behielt Alena Zollner im Spitzeneinzel gegen S.Zahradnik mit 3:0 die Oberhand, während Kerstin Urban im Parallelmatch S.Kapol in drei engen Sätzen (11:8,12:10,12:10) das Nachsehen gab – 5:3 für Chamerau II. Zwar musste sich anschließend Anna-Lena Holzner gegen Zyder nach toller Aufholjagd in fünf Sätzen (2:3 – 6:11 im Entscheidungssatz) geschlagen geben, doch Ilona Schmidt stellte mit einem 3:0-Sieg (gegen Höfner) den 2-Punkte-Abstand postwendend wieder her – 6:4 für Chamerau II. Zu Beginn der entscheidenden „letzten Einzelrunde“ verlor Anna-Lena Holzner gegen Wackersdorfs Toptalent S.Zahradnik mit 1:3, ehe Alena Zollner mit einem glatten 3:0-Sieg (gegen Zyder) die Gastgeberinnen weiter auf Siegeskurs hielt – 7:5 für Chamerau II. Den 8:5-Sieg des FC Chamerau II perfekt machte Kerstin Urban, die im darauf folgenden Match ihre Kontrahentin Höfner in vier Sätzen (11:8,4:11,11:8,11:3) bezwang.

Nach 10 Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage sicherte sich das Team von Mannschaftsführerin Alena Zollner letztendlich mit vier Punkten Vorsprung auf den Tabellen-Zweiten TV Glück-Auf Wackersdorf II die Meisterschaft 2016/2017 in der 2. Bezirksliga Nord und steigt damit in die Oberpfalzliga (1. BZL) auf.
 
Für DAMEN II punkteten:  Zollner/A.-L.Holzner, Zollner (3), Urban (2), A.-L.Holzner, Schmidt
 
 
1. KREISLIGA SCHWANDORF  /  Damen
SV Runding  -  FC CHAMERAU III     0  :  10

Einen erwartungsgemäß klaren Sieg fuhr die 3. Damenmannschaft des FC CHAMERAU im letzten Saisonspiel der 1. Kreisliga Schwandorf ein. Am vergangenen Freitag (07.04.2017) gewann die „Dritte“ der FC-Damen beim sieglosen Tabellen-Letzten SV Runding klar mit 10:0. Dennoch reichte es für das Team von Mannschaftsführerin Julia Pöschl am Ende mit 14:6-Punkten hinter Meister TSV Nittenau II (16:4-Punkte) „nur“ zu Rang 2.

Für einen optimalen Auftakt der Gäste sorgten Anna Kirschenbauer/Julia Pöschl, die das Doppel zu Beginn gegen Haberl/Nelz mit 3:0 für sich entschieden – 1:0 für Chamerau III. Nach jeweils glatten Siegen von Anna Kirschenbauer (3:0 gegen Haberl, 3:0 gegen Feil), Sabine Altmann (3:0 gegen Nelz, 3:0 gegen Haberl) und Julia Pöschl (3:0 gegen Nelz) zogen DAMEN III schnell auf 6:0 davon. Obwohl die Begegnung damit vorzeitig entschieden war, wurden auch die letzten vier Einzel noch ausgespielt. So erhöhten Julia Pöschl (3:0 gegen Feil), Anna Kirschenbauer (3:0 gegen Nelz) und Sabine Altmam nn (3:0 gegen Feil) mit glatten Dreisatzerfolgen auf 9:0 für Chamerau III, ehe sich Julia Pöschl in ihrem dritten und letzten Einzel den einzigen Satzverlust „erlaubte“ und ihre Kontrahentin in vier Sätzen (4:11,11:4,11:9,11:8) zum 10:0-Endstand besiegte.

Für DAMEN III punkteten:  Kirschenbauer/Pöschl, S.Altmann (3), Kirschenbauer (3), Pöschl (3)
 
 
1. KREISLIGA CHAM  /  Herren
FC CHAMERAU III  -  TTC Hohenwarth     7  :  9

Nur knapp einen überraschenden Punktgewinn verpasste die 3. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU im letzten Saisonspiel der 1. Kreisliga Cham. Am vergangenen Freitag (07.04.2017) unterlag die „Dritte“ der FC-Herren in eigener Halle Vizemeister TTC Hohenwarth trotz einer starken Mannschaftsleistung nach 5:4- und 7:5-Führung am Ende denkbar knapp mit 7:9.

Nach den drei Eröffnungsdoppeln lagen HERREN III mit 1:2 im Hintertreffen. In der „ersten Einzelrunde“ verlief das vordere und mittlere Paarkreuz jeweils ausgeglichen, ehe Chamerau III durch die beiden Siege im hinteren Paarkreuz von Bernhard Mühlbauer (3:2 – 11:9 im Entscheidungssatz gegen C.Bauer) und Florian Pöhlmann (3:1 gegen R.Heitzer) erstmals mit 5:4 in Führung ging. In der „zweiten Einzelrunde“ bauten die Gastgeber ihren Vorsprung nach Siegen von Johann Robl (3:1 gegen Hausladen) und Wolfgang Brey (3:1 gegen Hlavsa) sowie der 1:3-Niederlage von Wolfgang Klingseisen (gegen H.Heitzer) sogar auf 7:5 aus, ehe die favorisierten Gäste durch drei Niederlagen in Folge von Oliver Schulz (1:3 gegen U.Aschenbrenner), Bernhard Mühlbauer (0:3 gegen R.Heitzer) und Florian Pöhlmann (0:3 gegen C.Bauer) „den Spieß umdrehten“ – 8:7 für Hohenwarth. Im entscheidenden Abschlussdoppel mussten sich Johann Robl/Oliver Schulz dem Hohenwarther Topdoppel H.Heitzer/Hausladen glatt in drei Sätzen (6:11,9:11,6:11) geschlagen, wonach der knappe 9:7-Auswärtssieg des TTC Hohenwarth feststand.

Für HERREN III punkteten:  Robl/O.Schulz, Robl (2), W.Brey, O.Schulz, B.Mühlbauer, Pöhlmann

 

 

 

Pressebericht  -  POKALWETTBEWERBE  (23. Februar 2017)

„Erste“ der FC-Jungen bei der Bezirkspokalendrunde 2017 in Neustadt a.d. Waldnaab im Endspiel Finalgegner TV Glück-Auf Wackersdorf jedoch eine Nummer zu groß

JUNGEN I qualifizierten sich durch 5:2-Erfolg im Halbfinale gegen DJK SB Regensburg für das Bezirkspokalfinale 2017 der Jungen  –  Klare 1:5-Finalniederlage gegen Titelverteidiger TV Glück-Auf Wackersdorf    2. Platz dennoch ein großer Erfolg für den FC-Tischtennisnachwuchs

 
JGD BezPokalEndrunde 2017 JUNGEN1 1
Erst im Finale der BEZIRKSPOKALENDRUNDE 2017 der Jugend in Neustadt a.d. Waldnaab wurde der Siegeszug von JUNGEN I gestoppt. Nach dem 5:2-Halbfinalsieg gegen den DJK SB Regensburg unterlag man im Endspiel dem favorisierten Titelverteidiger TV Glück-Auf Wackersdorf klar mit 1:5. Dennoch freuten sich Daniel Prasch, Reinhard Dang und Marcel Hannes (v.li.n.re.) bei der Siegerehrung über die Urkunden für den 2. Platz.

 

Am vergangenen Sonntag (19.02.2017) fand in Neustadt a.d. Waldnaab die BEZIRKSPOKALENDRUNDE 2017 der Jugend statt. Während HERREN I, DAMEN I und DAMEN II jeweils im Viertelfinale scheiterten, kam für MÄDCHEN I und HERREN II schon früher das Aus. Somit ruhten die Chamerauer Hoffnungen auf JUNGEN I, die sich mit zwei ungefährdeten Auswärtserfolgen (5:2 beim SV Runding, 5:2 bei ASV Burglengenfeld) neben Titelverteidiger TV Glück-Auf Wackersdorf, dem TSV Detag Wernberg und dem DJK SB Regensburg für das Finalturnier der Besten Vier qualifizierten. Bei der Auslosung erwischten Reinhard Dang, Daniel Prasch und Marcel Hannes den DJK SB Regensburg als Halbfinalgegner, den die „Erste“ der FC-Jungen dank einer starken Mannschaftsleistung mit 5:2 ausschaltete und damit den ersten Einzug einer Chamerauer Jungenmannschaft ins Bezirkspokalfinale seit 1994 perfekt machten. Als Endspielgegner kristallisierte sich Vorjahressieger TV Glück-Auf Wackersdorf heraus, der sich in der zweiten Halbfinalbegegnung zu einem 5:3-Erfolg über den TSV Detag Wernberg mühte. Im Finale trat aber der favorisierte TV Glück-Auf Wackersdorf in absoluter Bestbesetzung an, nachdem im Halbfinale Neuzugang Jannick Fricke noch geschont wurde. Mit 5:1 ging der Bezirkspokaltitel erneut nach Wackersdorf, während der 2. Platz für den FC Chamerau I ebenfalls ein großer Erfolg ist, zumal die letzte Finalteilnahme einer Chamerauer Jungenmannschaft im Bezirkspokal bereits 23 Jahre zurückliegt.

 

BEZIRKSPOKAL 2016/2017  -  Halbfinale  /  Jungen
FC CHAMERAU  -  DJK SB Regensburg     5  :  2

Am vergangenen Sonntag (19.02.2017) fand in Neustadt a.d. Waldnaab die Bezirkspokalendrunde 2017 der Jugend statt, wo die Bezirkspokalsieger bei den Mädchen und Jungen ermittelt wurden. Als einziges FC-Nachwuchsteam hatte sich dafür die 1. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU qualifiziert, die auf dem Weg unter die Letzten Vier den SV Runding (5:2) und den ASV Burglengenfeld (5:2) ausschalteten. Außerdem am Start waren Titelverteidiger TV Glück-Auf Wackersdorf, der TSV Detag Wernberg und der DJK SB Regensburg. Die Auslosung ergab, dass es Reinhard Dang, Daniel Prasch und Marcel Hannes im Halbfinale zunächst mit dem DJK SB Regensburg zu tun bekommen, während sich im zweiten Halbfinale der TV Glück-Auf Wackersdorf und die TSV Detag Wernberg gegenüberstanden.

Für einen tollen Auftakt der FC-Jungen sorgte Chameraus Nr.1 Reinhard Dang, der Foch in vier Sätzen (11:9,11:9,7:11,11:3) das Nachsehen gab – 1:0 für Chamerau I. Keine Chance hatte dagegen Marcel Hannes gegen Jordan, dem er glatt mit 0:3 unterlag – 1:1. Ein enorm wichtiger Sieg gelang Daniel Prasch, der Ried in vier engen Sätzen (10:12,11:8,13:11,11:8) bezwang – 2:1 für Chamerau I. Durch einen sicheren 3:0-Sieg von Reinhard Dang (gegen Jordan) setzten sich JUNGEN I erstmals etwas ab – 3:1. Für den wohl entscheidenden Matchgewinn sorgte aber Daniel Prasch, der Foch nach 0:2-Satzrückstand noch in fünf Sätzen (3:2 – 14:12 im Entscheidungssatz) niederkämpfte – 4:1 für Chamerau I. Zwar zog Marcel Hannes anschließend gegen Ried mit 0:3 den Kürzeren, doch der wenig später folgende Dreisatzerfolg des bärenstark aufspielenden Daniel Prasch (11:8,11:5,11:3) sicherte dem FC Chamerau I den 5:2-Sieg und den damit verbundenen Einzug ins Bezirkspokalfinale 2017 der Jungen.

Für JUNGEN I punkteten:  Dang (2), Prasch (3)  

 

BEZIRKSPOKAL 2016/2017  -  F i n a l e  /  Jungen
FC CHAMERAU  -  TV Glück-Auf Wackersdorf     1  :  5

Im Finale traf die 1. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU auf den klar favorisierten Vorjahreschampion TV Glück-Auf Wackersdorf, der sich im zweiten Halbfinalduell gegen den TSV Detag Wernberg nur knapp mit 5:3 durchsetzte. Allerdings schonte Wackersdorf im Halbfinale ihre Nr.2 Jannik Fricke noch, der im Kampf um den Bezirkspokalsieg für Fabian Kubus ins Team rückte.

Im Bezirkspokalendspiel 2017 der Jungen sorgte der weiterhin in Bestform aufspielende Daniel Prasch für einen Paukenschlag, als er „Außenseiter“ Chamerau I durch einen Fünfsatzerfolg (11:5,4:11,11:5,5:11,11:5 gegen T.Stopfer) sogar mit 1:0 in Führung brachte. Doch drei glatte Niederlagen in Folge von Marcel Hannes (0:3 gegen Dinter), Reinhard Dang (0:3 gegen Fricke) und Daniel Prasch (0:3 gegen Dinter) brachten Wackersdorf dann doch früh auf die Siegerstraße – 3:1. Die Vorentscheidung fiel, als sich Chameraus Nr.1 Reinhard Dang gegen T.Stopfer mit 1:3 geschlagen geben musste – 4:1 für Wackersdorf. Die wenig später folgende Dreisatzniederlage von Mannschaftsführer Marcel Hannes (5:11,5:11,7:11 gegen Fricke) war bereits der Schlusspunkt zum 5:1-Sieg des TV Glück-Auf Wackersdorf, der damit zum dritten Mal in Folge den Bezirkspokal der Jungen auf Bezirksebene gewann.

Für JUNGEN I punktete:  Prasch

 

 


 

 

Pressearchiv

Saison 2016/2017
Presseberichte - Herren/Damen
(Vorrunde/Teil 1)
Presseberichte - Herren/Damen
(Vorrunde/Teil 2)
Presseberichte - Herren/Damen
(Rückrunde/Teil 1) 
Presseberichte - Herren/Damen
(Rückrunde/Teil 2)
Presseberichte - Jugend
(Vorrunde/Teil 1) 
Presseberichte - Jugend
(Vorrunde/Teil 2)
Presseberichte - Jugend
(Rückrunde/Teil 1)
Presseberichte - Jugend
(Rückrunde/Teil 2) 
Presseberichte - Pokalwettbewerbe
Saison 2015/2016
Presseberichte - Herren/Damen
(Vorrunde/Teil 1)
Presseberichte - Herren/Damen
(Vorrunde/Teil 2)
Presseberichte - Herren/Damen
(Rückrunde/Teil 1) 
Presseberichte - Herren/Damen
(Rückrunde/Teil 2)
Presseberichte - Jugend
(Vorrunde/Teil 1) 
Presseberichte - Jugend
(Vorrunde/Teil 2)
Presseberichte - Jugend
(Rückrunde/Teil 1)
Presseberichte - Jugend
(Rückrunde/Teil 2) 
Presseberichte - Pokalwettbewerbe
Saison 2014/2015
(Rückrunde/Teil 1) 
(Vorrunde/Teil 1) 
Presseberichte - Jugend
(Vorrunde/Teil 2)
Presseberichte - Jugend
(Rückrunde/Teil 1)
Presseberichte - Jugend
(Rückrunde/Teil 2) 
Presseberichte - Pokalwettbewerbe