Pressebericht    -    JUGEND   (14. November 2019)
 

Chamerauer TT-Nachwuchsteams kaum zu schlagen – Fünf Siege in sechs Spielen

MÄDCHEN I gewinnen am Doppelspieltag beim FC Mertingen mit 8:1 und beim TSV Herbertshofen mit 8:2  –  JUNGEN I verteidigen mit kampflosem 8:0-Sieg gegen den Tabellenvorletzten SV DJK Kolbermoor die Tabellenführung in der Verbandsliga Südost    JUNGEN II und JUNGEN III weiter ohne Verlustpunkt, nur MÄDCHEN II verlieren

 

N Heigl J Heigl 2b
Nicht zu schlagen war das „Einser-Doppel“ Nadine Heigl (li.) / Julia Heigl (re.) am Doppelspieltag bei den beiden Auswärtssiegen von MÄDCHEN I gegen den FC Mertingen (8:1) und gegen den TSV Herbertshofen (8:2). Sie gewannen miteinander zwei Doppel, desweiteren steuerten Nadine Heigl und Julia Heigl je vier Einzelsiege zu beiden Gesamterfolgen ihres Teams bei.
 
 
 
 
 

Ein wahrer „Marathonspieltag“ stand den fünf Nachwuchsmannschaften der Tischtennisabteilung des FC Chamerau in der vergangenen Woche (06. bis 10.11.2019) ins Haus. Dabei fiel die Bilanz in den sechs Spielen mit FC-Beteiligung bei fünf Siegen und nur einer Niederlage fast optimal aus. Nach knapp einmonatiger Punktspielpause stand für MÄDCHEN I ein Doppelspieltag in der Verbandoberliga Süd im bayerischen Schwaben auf dem Programm. Erst gewann die „Erste“ der FC-Mädchen am frühen Samstagabend (09.11.2019) bei Tabellenschlusslicht FC Mertingen ungefährdet mit 8:1. Einen Tag später am Sonntagvormittag (10.11.2019) feierten Nadine Heigl & Co. überzeugend mit 8:2 beim Tabellenachten TSV Herbertshofen den vierten Sieg im sechsten Saisonspiel und verbesserten sich dadurch in der Tabelle mit 8:4-Punkten auf Rang 3. Eine klare Niederlage setzte es dagegen für MÄDCHEN II im vierten Saisonspiel der Bezirksoberliga. In eigener Halle unterlag die „Zweite“ der FC-Mädchen dem favorisierten TTV Beratzhausen deutlich mit 1:9. Mit 3:5-Punkten ist das Team von Mannschaftsführerin Anna Irrgang momentan Tabellenfünfter. Ohne auch nur einen Ballwechsel kamen JUNGEN I zum vierten Sieg im vierten Saisonspiel der Verbandsliga Südost. Da der Tabellenvorletzte SV DJK Kolbermoor zum angesetzten Punktspiel in Chamerau nicht antrat, verbuchte die „Erste“ der FC-Jungen einen kampflosen 8:0-Sieg. Somit steht das Team von Mannschaftsführer Markus Ebner weiter ohne Verlustpunkt mit 8:0-Punkten an der Tabellenspitze. Eine sehr starke Leistung boten JUNGEN II auch bei ihrer „Heimpremiere“ in der Bezirksliga Gruppe 4 Cham. Gegen das noch sieglose Tabellenschlusslicht SV Tiefenbach feierte die „Zweite“ der FC-Jungen klar mit 9:1 den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel. Mit 4:0-Punkten ist das Team von Mannschaftsführer Felix Tannert derzeit schärfster Verfolger von Tabellenführer FC Zandt (6:0-Punkte). Traumhaft läuft die Saison 2019/2020 bislang auch für JUNGEN III. Im vierten Saisonspiel der Bezirksklasse A Gruppe 6 Cham war die „Dritte“ der FC-Jungen beim SSV Schorndorf zu Gast, wo man nach hartem Kampf mit 6:4 auch den vierten Sieg landen konnte. Nur aufgrund des schlechteren Matchverhältnisses ist das Team von Mannschaftsführer Lukas Zangl mit 8:0-Punkten Tabellenzweiter, sitzt aber dem punktgleichen Spitzenreiter FC Zandt II im Nacken.

 
 
 
VERBANDSOBERLIGA SÜD  -  Mädchen Ergebnis
FC Mertingen  FC CHAMERAU
1 : 8
Nach gut einmonatiger Punktspielpause stand für die 1. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU am vergangenen Wochenende ein Doppelspieltag im bayerischen Schwaben auf dem Programm. Erst war die „Erste“ der FC-Mädchen am frühen Samstagabend (09.11.2019) beim noch sieglosen Tabellenletzten FC Mertingen (Landkreis Donau-Ries) zu Gast, wo Nadine Heigl, Magdalena Gall, Julia Heigl und Leni Heigl dank einer überragenden Mannschaftsleistung auch in der Höhe verdient mit 8:1 den dritten Sieg im fünften Saisonspiel der Verbandsoberliga Süd feierten.
 
Schon nach den beiden Doppeln zu Beginn lagen MÄDCHEN I mit 2:0 in Front. Während sich Nadine Heigl/Julia Heigl gegen Stöckl/Köpf in vier Sätzen (12:10,6:11,11:3,11:6) durchsetzten, behielten Magdalena Gall/Leni Heigl gegen Scharbert/Bissinger in drei Sätzen (12:10,11:8,11:5) die Oberhand. In der „ersten Einzelrunde“ bauten die favorisierten Gäste aus dem Bayerwald ihren Vorsprung weiter aus, als den drei Siegen von Nadine Heigl (3:0 gegen Stöckl), Leni Heigl (3:2 – 11:9 im Entscheidungssatz gegen Köpf) und Julia Heigl (3:0 gegen Scharbert) nur die knappe Niederlage von Magdalena Gall (2:3 – 8:11 im Entscheidungssatz gegen Maneth) gegenüberstand – 5:1 für Chamerau I. Mit einer ganz starken Leistung wartete Nadine Heigl zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ im Spitzeneinzel gegen Maneth auf, die sie in drei Sätzen (11:3,11:9,11:8) bezwang – 6:1 für Chamerau I. Ein tolles Match spielte auch Magdalena Gall, die ihr zweites Einzel gegen Stöckl mit 3:0 für sich entschied – 7:1 für Chamerau I. Der Schlusspunkt zum deutlichen 8:1-Auswärtssieg blieb der nervenstarken Julia Heigl vorbehalten, die gegen Köpf in drei engen Sätzen (11:9,11:9,11:9) gewann.
Für MÄDCHEN I punkteten:  N.Heigl/J.Heigl, M.Gall/L.Heigl, N.Heigl (2), M.Gall, J.Heigl (2), L.Heigl
 
 
VERBANDSOBERLIGA SÜD  -  Mädchen Ergebnis
TSV Herbertshofen  FC CHAMERAU
2 : 8
Einen Tag später am Sonntagvormittag (10.11.2019) hatte die 1. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU im sechsten Saisonspiel der Verbandsoberliga Süd beim Tabellenachten TSV Herbertshofen (Landkreis Augsburg) anzutreten. Dank einer wiederum sehr starken Leistung der gesamten Mannschaft gewann die „Erste“ der FC-Mädchen beim TSV Herbertshofen überzeugend mit 8:2 und feierte damit bereits den vierten Saisonsieg.
 
Nach den beiden Doppeln zu Beginn stand es allerdings unentschieden 1:1. Auf den 3:1-Sieg von Nadine Heigl/Julia Heigl gegen Wenzel/Heel folgte die knappe Fünfsatzniederlage von Magdalena Gall/Leni Heigl (2:3 – 7:11 im Entscheidungssatz gegen Deutschmann/Beckert). Doch die „erste Einzelrunde“ ging klar an MÄDCHEN I. Im Spitzenpaarkreuz rang die gänzend aufspielende Magdalena Gall Herbertshofens Nr.1 Wenzel nach 0:2-Satzrückstand noch in fünf Sätzen (9:11,7:11,11:6,11:5,12:10) nieder, während Nadine Heigl im Parallelmatch ihrer Kontrahentin Heel in drei Sätzen (11:7,11:9,11:8) das Nachsehen gab – 3:1 für Chamerau I. Im zweiten Paarkreuz gaben sich dann weder Leni Heigl noch Julia Heigl eine Blöße. Auf den glatten 3:0-Sieg von Leni Heigl gegen Deutschmann folgte der ebenso souveräne 3:0-Sieg von Julia Heigl gegen Beckert – 5:1 für Chamerau I. Ausgeglichen verlief dagegen in der „zweiten Einzelrunde“ das vordere Paarkreuz. Während Nadine Heigl das Spitzeneinzel gegen Wenzel in drei Sätzen (11:4,11:6,11:8) für sich entschied, musste sich Magdalena Gall in ihrem zweiten Einzel gegen Heel nach 2:0-Satzführung in fünf Sätzen (12:10,11:6,12:14,6:11,8:11) geschlagen geben – 6:2 für Chamerau I. Für die Vorentscheidung zugunsten der Gäste sorgte dann aber Julia Heigl, die gegen Deutschmann mit 3:1 erfolgreich war – 7:2 für Chamerau I. Den Schlusspunkt zum verdienten 8:2-Auswärtssieg durfte Leni Heigl setzen, die ihre Kontrahentin Beckert in drei Sätzen (11:8,11:7,11:7) sicher im Griff hatte. Durch die beiden Siege am Doppelspieltag machte das Team von Mannschaftsführerin Nadine Heigl in der Tabelle einen großen Sprung und ist mit 8:4-Punkten vor dem punktgleichen FC Bayern München nun schon Dritter.
Für MÄDCHEN I punkteten:  N.Heigl/J.Heigl, N.Heigl (2), M.Gall, J.Heigl (2), L.Heigl (2)
 
 
BEZIRKSOBERLIGA  -  Mädchen Ergebnis
FC CHAMERAU II  -  TTV Beratzhausen
1 : 9
Eine erwartungsgemäße Niederlage musste die 2. Mädchenmannschaft des FC CHAMERAU im vierten Saisonspiel der Bezirksoberliga einstecken. Am vergangenen Samstag (09.11.2019) verlor die „Zweite“ der FC-Mädchen in eigener Halle gegen den favorisierten Tabellenzweiten TTV Beratzhausen deutlich mit 1:9.
 
Dabei gerieten MÄDCHEN II schon früh in Rückstand, als im Doppeln zu Beginn Anna Irrgang/Beatrice Schulz gegen Sahiner/Wagner mit 0:3 das Nachsehen hatten – 1:0 für Beratzhausen. Auch die „erste Einzelrunde“ ging klar an die Gäste. Während Ramona Mühlbauer (0:3 gegen Wagenhofer) und Beatrice Schulz (0:3 gegen Sahiner) jeweils klar den Kürzeren zogen, schrammte Anna Irrgang bei ihrer Fünfsatzniederlage (2:3 – 8:11 im Entscheidungssatz gegen Wagner) knapp an einem Erfolg vorbei – 4:0 für Beratzhausen. Zum Auftakt der „zweiten Einzelrunde“ unterlag Fiona Robl gegen Wagner mit 0:3, ehe kurz darauf Anna Irrgang das Spitzeneinzel gegen Sahiner glatt in drei Sätzen (2:11,5:11,5:11) verlor – 6:0 für Beratzhausen. Obwohl der Sieg des TTV Beratzhausen damit frühzeitig feststand, wurden auch die letzten vier Einzel noch ausgespielt. Nachdem sich Fiona Robl gegen Wagenhofer mit 1:3 geschlagen geben musste, erzwang Beatrice Schulz in ihrem zweiten Einzel gegen Wagner den Entscheidungsdurchgang, verlor aber dann doch in fünf Sätzen (5:11,15:13,6:11,13:11,7:11) – 8:0 für Beratzhausen. Für den „Ehrenpunkt“ der Gastgeberinnen sorgte Anna Irrgang, die Wagenhofer mit 3:0 bezwang – 8:1 für Beratzhausen. Die abschließende Dreisatzniederlage von Ramona Mühlbauer gegen Sahiner bildete den Schlusspunkt zum 9:1-Auswärtssieg des TTV Beratzhausen beim FC Chamerau II. Zwar büßte das Team von Mannschaftsführerin Anna Irrgang durch diese Niederlage in Tabelle zwei Ränge ein, ist aber mit 3:5-Punkten guter Tabellenfünfter.
Für MÄDCHEN II punktete:  A.Irrgang
 
 
VERBANDSLIGA SÜDOST  -  Jungen Ergebnis
FC CHAMERAU  -  SV DJK Kolbermoor
8 : 0*
Ohne einen einzigen Ballwechsel kam die 1. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU zum vierten Sieg im vierten Saisonspiel der Verbandsliga Südost. Da der Tabellenvorletzte SV DJK Kolbermoor am vergangenen Samstag (09.11.2019) zum angesetzten Punktspiel beim FC Chamerau I nicht antreten konnte, siegten Daniel Köstner, Philip Koeppelle, Markus Ebner und Andi Gall kampflos mit 8:0.
 
Somit festigte das Team von Mannschaftsführer Markus Ebner mit 8:0-Punkten die Spitzenposition vor dem Tabellenzweiten TSV Erding (6:0-Punkte).
Für JUNGEN I punkteten:  kampflos (8)
 
 
BEZIRKSLIGA GRUPPE 4 CHAM  -  Jungen Ergebnis
FC CHAMERAU II  -  SV Tiefenbach
9 : 1
Erst das zweite Saisonspiel bestritt die 2. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU am vergangenen Samstag (09.11.2019). Zur „Heimpremiere“ in der Bezirksliga Gruppe 4 Cham empfing die „Zweite“ der FC-Jungen den noch sieglosen Tabellenletzten SV Tiefenbach, gegen den Tobias Zangl, Felix Tannert und Florian Brem klar mit 9:1 den zweiten Sieg im zweiten Spiel einfuhren.
 
Für einen optimalen Start der Gastgeber sorgten Tobias Zangl/Felix Tannert, die das Doppel zu Beginn gegen Sassl/Hiob mit 3:0 für sich entschieden – 1:0 für Chamerau II. In der „ersten Einzelrunde“ konnten JUNGEN II ihren Vorsprung weiter ausbauen, als den zwei Siegen von Tobias Zangl (3:1 gegen Hiob) und Felix Tannert (3:0 gegen Sassl) nur die Niederlage von Florian Brem (2:3 – 7:11 im Entscheidungssatz gegen Hiob) gegenüberstand – 3:1 für Chamerau II. Zum Auftakt der „zweiten Einzelrunde“ gewann Felix Tannert gegen Reitinger in drei engen Sätzen (11:7,11:9,12:10), ehe kurz darauf Tobias Zangl im Spitzeneinzel gegen Sassl mit 3:0 die Oberhand behielt – 5:1 für Chamerau II. Den Sieg der FC-Jungen frühzeitig klar machte Florian Brem, der sich gegen Reitinger mit 3:1 durchsetzte – 6:1 für Chamerau II. Nichts anbrennen ließ Felix Tannert in seinem dritten und letzten Einzel beim 3:0-Sieg gegen Hiob, dem Florian Brem einen ebenso glatten 3:0-Sieg gegen Sassl folgen ließ – 8:1 für Chamerau II. Den ungefährdeten 9:1-Heimsieg des FC Chamerau II perfekt machte Tobias Zangl, der Reitinger in drei Sätzen (11:6,11:5,11:9) das Nachsehen gab. Trotz des zweiten Sieges im zweiten Saisonspiel ist das Team von Mannschaftsführer Felix Tannert mit 4:0-Punkten „nur“ Tabellenzweiter hinter Tabellenführer FC Zandt (6:0-Punkte).
Für JUNGEN II punkteten:  T.Zangl/Tannert, T.Zangl (3), Tannert (3), Brem (2)
 
 
BEZIRKSKLASSE A GRUPPE 6 CHAM  -  Jungen Ergebnis
SSV Schorndorf  FC CHAMERAU III
4 : 6
Weiter im Titelrennen der Bezirksklasse A Gruppe 6 Cham bleibt die 3. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU. Bereits letzten Mittwoch (06.11.2019) war die „Dritte“ der FC-Jungen beim Tabellenvorletzten SSV Schorndorf zu Gast, wo man nach hartem Kampf knapp mit 6:4 den vierten Sieg im vierten Saisonspiel feierte.
 
Für einen optimalen Auftakt der Gäste sorgte das noch unbesiegte Duo Lukas Zangl/Levi Sturm, die Hastreiter/Baumer mit 3:0 besiegten – 1:0 für Chamerau III. In der „ersten Einzelrunde“ konnten JUNGEN III ihren Vorsprung weiter ausbauen, als sich Sebastian Janker (3:0 gegen Engl) und Florian Brem (3:0 gegen Baumer) jeweils klar durchsetzten, während sich Lukas Zangl gegen Hastreiter in drei engen Sätzen (10:12,15:17,9:11) geschlagen geben musste – 3:1 für Chamerau III. Ein wahres Marathonmatch lieferte sich zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ Levi Sturm mit seiner Kontrahentin Baumer, die er knapp in fünf Sätzen (3:2 – 13:11 im Entscheidungssatz) niederrang – 4:1 für Chamerau III. Die Gastgeber konnten aber schon bald wieder verkürzen, als Florian Brem das Spitzeneinzel gegen Schorndorfs Nr.1 Hastreiter in vier Sätzen (7:11,9:11,11:6,9:11) verlor – 4:2 für Chamerau III. Einen klaren Sieg konnte dagegen Levi Sturm landen, der Engl glatt mit 3:0 förmlich von der Platte fegte – 5:2 für Chamerau III. Einfach kein Glück hatte an diesem Tag Lukas Zangl, der sich Baumer knapp in fünf Sätzen (9:11,11:7,5:11,11:7,11:13) beugen musste – 5:3 für Chamerau III. Den Sieg der FC-Jungen schon klar machte Florian Brem im vorletzten Einzel des Abends, bei dem er seinen Kontrahenten Engl mit 3:0 keine Chance ließ – 6:3 für Chamerau III. Obwohl der Sieg Chameraus damit „in trockenen Tüchern“ war, wurde auch das letzte Einzel noch ausgespielt. Hier hatte Sebastian Janker gegen Schorndorfs Nr.1 Hastreiter in fünf Sätzen (7:11,11:6,4:11,12:10,3:11) das Nachsehen. Dennoch entführte der FC Chamerau III mit einem knappen 6:4-Auswärtserfolg beide Punkte aus Schorndorf und steht bei 8:0-Punkten hinter dem punktgleichen FC Zandt II als Tabellenzweiter mit an der Tabellenspitze.
Für JUNGEN III punkteten:  L.Zangl/Sturm, Brem (2), Janker, Sturm (2)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pressebericht   -   HERREN/DAMEN   (12. November 2019)
 

Knapp positive Bilanz der Chamerauer Tischtennisteams am Wochenende – Drei Siege, ein Unentschieden, zwei Niederlagen

DAMEN I durch 8:2-Auswärtssieg im Spitzenspiel beim 1. FC Rötz eindrucksvoll die Tabellenführung in der Bezirksoberliga  –  Auch DAMEN III nach 10:0-Kantersieg gegen DJK Arnschwang II auf Herbstmeisterkurs  –  HERREN II am Doppelspieltag mit 8:8-Unentschieden gegen TB/ASV Regenstauf III und 3:9-Heimniederlage gegen DJK Rettenbach/SSV Brennberg  –  HERREN III gewinnen 9:6 in Blaibach, HERREN IV verlieren 0:9 in Strahlfeld

 

Zollner Alena 10b
In „Galaform“ präsentierte sich Chameraus Nr.2 Alena Zollner beim unerwartet deutlichen 8:2-Auswärtssieg von DAMEN I gegen den 1. FC Rötz. Sie gewann alle ihre drei Einzel sowie das Doppel (mit Karin Iglhaut) und blieb dabei in allen vier Matches ohne Satzverlust.
 
 
 
 
 

Am vergangenen Wochenende (08./09.11.2019) waren fünf von acht Mannschaften der Tischtennisabteilung des FC Chamerau im Erwachsenenbereich im Einsatz, von denen ein Team zweimal ran musste. Dabei fiel die FC-Bilanz knapp positiv aus, denn in den sechs Spielen gab es drei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Während HERREN I, DAMEN II und DAMEN IV pausieren durften, stand für DAMEN I das mit Spannung erwartete „Spitzenspiel“ in der Bezirksoberliga beim ebenfalls noch verlustpunktfreien 1. FC Rötz an. Dank einer überragenden Mannschaftsleistung gewann die „Erste“ der FC-Damen beim ungeschlagenen Bezirksoberligameister der Saison 2018/2019 1. FC Rötz klar mit 8:2 und festigten dadurch in beeindruckender Manier Rang 1 in der Tabelle. Ebenfalls auf „Herbstmeisterkurs“ sind DAMEN III eine Klasse tiefer in der Bezirksklasse Gruppe 2 Ost. Ohne Satzverlust wies die „Dritte“ der FC-Damen das noch sieglose Tabellenschlusslicht DJK Arnschwang II klar mit 10:0 in die Schranken und führen mit 14:0-Punkten weiterhin die Tabelle an. Immerhin den ersten Teilerfolg konnten HERREN II am Doppelspieltag in der Bezirksliga Gruppe 2 Ost landen. Während sich die „Zweite“ der FC-Herren am Freitag (08.11.2019) gegen den Tabellenvorletzten TB/ASV Regenstauf III ein 8:8-Unentschieden verdiente, unterlag man am Samstag (09.11.2019) dem favorisierten Tabellendritten DJK Rettenbach/SSV Brennberg mit 3:9. Trotz des ersten Punktgewinns ziert das Team von Kapitän Mario Schönberger mit 1:11-Punkten weiterhin das Tabellenende. Im zweiten Saisonspiel der Bezirksklasse A Gruppe 4 Cham feierten HERREN III den ersten Sieg. Trotz des Ausfalls von gleich drei Stammkräften gewann die „Dritte“ der FC-Herren beim neuen Tabellenletzten TSV Blaibach mit 9:6. Durch diesen Sieg verbesserte sich das Team von Kapitän Bernhard Mühlbauer mit 2:2-Punkten auf Rang 5. Nicht den Hauch einer Chance hatten die stark ersatzgeschwächten HERREN IV im vierten Saisonspiel der Bezirksklasse B Gruppe 6 Cham. Bei Aufstiegsaspirant TSV Strahlfeld verlor die von Aufstellungssorgen geplagte „Vierte“ der FC-Herren glatt mit 0:9. Durch diese Niederlage büßte das Team von Kapitän Peter Fleckenstein in der Tabelle einen Rang ein und ist nun Siebter.

 
 
 
BEZIRKSOBERLIGA  -  Damen Ergebnis
1. FC Rötz  FC CHAMERAU
2 : 8
Zum mit Spannung erwarteten „Spitzenspiel“ der Bezirksoberliga war die 1. Damenmannschaft des FC CHAMERAU am vergangenen Samstag (09.11.2019) beim Vorjahresmeister 1. FC Rötz zu Gast, der auf den Aufstieg in die Verbandsliga verzichtet hatte. Dabei bot die „Erste“ der FC-Damen die bislang beste Saisonleistung und siegte in der „Höhle des Löwen“ beim 1. FC Rötz, dem vielleicht schärfsten Rivalen im Kampf um die Meisterschaft, in eindrucksvoller Manier mit 8:2.
 
Für einen optimalen Start der Gäste sorgten Karin Iglhaut/Alena Zollner, die im Doppel zu Beginn ihre Kontrahentinnen Stengl/E.Kraus mit 3:0 das Nachsehen gaben – 1:0 für Chamerau I. Schon in der „ersten Einzelrunde“ setzten sich DAMEN I deutlich ab, als sowohl Alena Zollner (3:0 gegen Stengl, 3:0 gegen E.Kraus) als auch Karin Iglhaut (3:1 gegen Eiber) relativ ungefährdet die Oberhand behielten – 4:0 für Chamerau I. In der „zweiten Einzelrunde“ wurde es dann aber wieder enger. Denn nach der 0:3-Niederlage von Kerstin Urban gegen Eiber musste sich Karin Iglhaut im Spitzeneinzel gegen Stengl in drei Sätzen (8:11,12:14,1:11) geschlagen geben – 4:2 für Rötz. Eine Klasseleistung vor allem in kämpferischer Hinsicht bot anschließend Kerstin Urban, die E.Kraus nach 0:1- und 1:2-Satzrückstand in fünf Sätzen (3:2 – 11:8 im Entscheidungssatz) niederrang – 5:2 für Chamerau I. Den Sieg Chameraus frühzeitig perfekt machte die überragend aufspielende Alena Zollner, die Eiber glatt in drei Sätzen (11:7,11:6,11:4) beherrschte – 6:2 für Chamerau I. Obwohl es keinen Zweifel mehr über den Sieger gab, wurden auch die letzten zwei Einzel noch ausgespielt. Während Karin Iglhaut gegen E.Kraus mit 3:0 erfolgreich war, holte Kerstin Urban gegen die Rötzer Nr.1 Stengl einen 0:2-Satzrückstand auf und gewann noch in fünf Sätzen (7:11,11:13,11:9,11:6,11:2), wonach der 8:2-Auswärtssieg des FC Chamerau I festsstand. Durch den dritten Sieg im dritten Saisonspiel festigte das Team von Mannschaftsführerin Alena Zollner mit 6:0-Punkten die Tabellenführung vor dem puntgeichen Tabellenzweiten DJK SB Regensburg II (6:0-Punkte).
Für DAMEN I punkteten:  Iglhaut/A.Zollner, Iglhaut (2), A.Zollner (3), Urban (2)
 
 
BEZIRKSKLASSE A GRUPPE 2 OST  -  Damen Ergebnis
FC CHAMERAU III  -  DJK Arnschwang II
10 : 0
Von Sieg zu Sieg eilt weiterhin die 3. Damenmannschaft des FC CHAMERAU in der Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost. Am vergangenen Samstag (09.11.2019) zeigte die in Bestbesetzung angetretene „Dritte“ der FC-Damen im Heimspiel gegen den Tabellenletzten DJK Arnschwang II keine Gnade und feierte klar mit 10:0, ohne auch nur einen Satz abzugeben, den siebten Sieg im siebten Saisonspiel.
 
Eine klare Sache war schon das Doppel zu Beginn, das Martina Weiß/Eva Reith gegen H.Gall/Kussinger mit 3:0 für sich entschieden – 1:0 für Chamerau III. Nichts anbrennen ließen in der „ersten Einzelrunde“ Martina Weiß (3:0 gegen Kleber), Eva Reith (3:0 gegen H.Gall) und Margit Marr (3:0 gegen Kleber), die mit drei glatten Siegen die Führung von DAMEN III auf 4:0 ausbauten. Als sich in der „zweiten Einzelrunde“ weder Eva Reith (3:0 gegen Kussinger) noch Martina Weiß (3:0 gegen H.Gall) eine Blöße gaben, war die einseitige Begegnung zugunsten der FC-Damen frühzeitig entschieden – 6:0 für Chamerau III. Obwohl der Sieg Chameraus längst in „trockenen Tüchern“ war, wurden auch die letzten vier Einzel noch ausgespielt. Kaum Fehler erlaubte sich Margit Marr in ihrem zweiten Einzel gegen Kussinger, die sie in drei Sätzen (11:7,11:7,11:4) bezwang – 7:0 für Chamerau III. Weiterhin ungeschlagen ist Eva Reith, die mit einem 3:0-Sieg gegen Kleber ihre makellose Einzelbilanz auf 21:0-Siege in dieser Saison schraubte – 8:0 für Chamerau III. Abschließend gewannen Margit Marr (gegen H.Gall) und Martina Weiß (gegen Kussinger) jeweils glatt mit 3:0 und sorgten dadurch für den 10:0-Endstand. Durch diesen Sieg untermauerte das Team von Mannschafsführerin Margit Marr mit 14:0-Punkten ihre Titelambitionen und führt weiterhin vor dem Tabellenzweiten TSV Blaibach (10:0-Punkte) die Tabelle an.
Für DAMEN III punkteten:  Weiß/Reith, Weiß (3), Reith (3), Marr (3)
 
 
BEZIRKSLIGA GRUPPE 2 OST  -  Herren Ergebnis
FC CHAMERAU II  -  TB/ASV Regenstauf III
8 : 8
Am vergangenen Wochenende stand für die 2. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU ein Doppelspieltag in der Bezirksliga Gruppe 2 Ost an. Erst empfing die „Zweite“ der FC-Herren am Freitag (08.11.2019) zum „Kellerduell“ den Tabellenvorletzten TB/ASV Regenstauf III, gegen den man nach hartem Kampf ein 8:8-Unentschieden erreichte und so den ersten Punktgewinn in dieser Saison landen konnte.
 
Nach den drei Auftaktdoppeln lagen HERREN II mit 1:2 in Rückstand. Während sich Johannes Bergbauer/Hans-Jürgen Rappert (1:3 gegen Kopplin/Beyer) und Mario Schönberger/Karin Iglhaut (1:3 gegen Aicher/Rabenstein) jeweils geschlagen geben mussten, setzten sich Wolfgang Klingseisen/Hans Holzner gegen Angerer/Brandl mit 3:1 durch. Jeweils ausgeglichen verlief in der „ersten Einzelrunde“ das vordere und mittlere Paarkreuz. Auf die beiden Siege von Johannes Bergbauer (3:0 gegen Kopplin) und Karin Iglhaut (3:2 – 11:8 im Entscheidungssatz gegen Beyer) folgten Niederlagen von Hans-Jürgen Rappert (1:3 gegen Aicher) und Mario Schönberger (2:3 – 9:11 im Entscheidungssatz gegen Rabenstein) – 4:3 für Regenstauf III. Durch die beiden Siege im hinteren Paarkreuz von Wolfgang Klingseisen (3:2 – 11:5 im Entscheidungssatz gegen Brandl) und Hans Holzner (3:1 gegen Angerer) ging Chamerau II erstmals mit 5:4 in Führung. Ein Auf und Ab gab es auch in der „zweiten Einzelrunde“. Als im Spitzenpaarkreuz sowohl Johannes Bergbauer (1:3 gegen Aicher) als auch Hans-Jürgen Rappert (1:3 gegen Kopplin) den Kürzeren zogen, hatte Regenstauf III wieder die Nase vorne – 5:6. Dank der beiden knappen Erfolgen im mittleren Paarkreuz von Mario Schönberger (3:1 gegen Beyer) und Karin Iglhaut (3:2 – 11:7 im Entscheidungssatz gegen Rabenstein) wendete Chamerau II erneut das Blatt und führte nun wieder mit 7:6. Somit waren die beiden abschließenden Einzeln von enormer Wichtigkeit. Erst hatte Wolfgang Klingseisen gegen Angerer nach starkem Beginn in vier Sätzen (11:5,6:11,7:11,7:11) das Nachsehen – 7:7. Kurz darauf unterlag Hans Holzner gegen Brandl ebenfalls in vier Sätzen (10:12,11:8,4:11,4:11), so dass Regenstauf III bei einer 8:7-Führung die bessere Ausgangsposition vor dem abschließendem Doppel hatte. Im Abschlussdoppel gegen Aicher/Rabenstein zeigten Johannes Bergbauer/Hans-Jürgen Rappert eine sehr starke Leistung und sicherten dem FC Chamerau II mit einem Viersatzerfolg (11:13,11:9,11:8,11:9) das leistungsgerechte 8:8-Unentschieden.
Für HERREN II punkteten:  Bergbauer/Rappert, Klingseisen/H.Holzner, Bergbauer, Schönberger, Iglhaut (2), Klingseisen, H.Holzner
 
 
BEZIRKSLIGA GRUPPE 2 OST  -  Herren Ergebnis
FC CHAMERAU II  -  DJK Rettenbach/SSV Brennberg
3 : 9
Einen Tag später am Samstag (09.11.2019) hatte die 2. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU ebenfalls Heimrecht. Im sechsten Saisonspiel der Bezirksliga Gruppe 2 Ost erwartete die „Zweite“ der FC-Herren den favorisierten Tabellendritten DJK Rettenbach/SSV Brennberg, dem man trotz guter Leistung mit 3:9 unterlag.
 
Nach den Eröffnungsdoppeln lagen HERREN II schon klar mit 0:3 im Hintertreffen. Während sich Johannes Bergbauer/Daniel Köstner (2:3 – 6:11 im Entscheidungssatz gegen M.Kernbichl/Stahnke) und Wolfgang Klingseisen/Hans Holzner (2:3 – 8:11 im Entscheidungssatz gegen Pfaff/M.Mühlbauer) jeweils knapp in fünf Sätzen geschlagen geben mussten, zogen Mario Schönberger/Bernhard Mühlbauer im „3er-Doppel“ gegen Kraus/Karmann mit 0:3 den Kürzeren – 3:0 für Rettenbach/Brennberg. Immerhin ausgeglichen verlief zu Beginn der „ersten Einzelrunde“ das Spitzenpaarkreuz. Eine Glanzleistung bot Johannes Bergbauer in seinem Auftakteinzel gegen Pfaff, den er unerwartet glatt in drei Sätzen (11:2,11:8,16:14) bezwang – 3:1 für Rettenbach/Brennberg. Eine gute Vorstellung lieferte auch Mario Schönberger ab, der dem Spitzenspieler der Gäste M.Kernbichl in vier Sätzen (9:11,12:14,12:10,6:11) unterlag – 4:1 für Rettenbach/Brennberg. In fester Gästehand war dagegen das mittlere Paarkreuz, wo Wolfgang Klingseisen (0:3 gegen Stahnke) und Hans Holzner (1:3 gegen M.Mühlbauer) jeweils das Nachsehen hatten – 6:1 für Rettenbach/Brennberg. Das hintere Paarkreuz konnten die von Verletzungssorgen geplagten Hausherren dann wieder ausgeglichen gestalten. Dem 3:1-Sieg von Daniel Köstner gegen Karmann stand die 0:3-Niederlage von Bernhard Mühlbauer gegen Kraus gegenüber – 7:2 für Rettenbach/Brennberg. Seine aufsteigende Form stellte Johannes Bergbauer zu Beginn der „zweiten Einzelrunde“ unter Beweis, als er im Spitzeneinzel seinen Kontrahenten M.Kernbichl in drei Sätzen (12:10,11:4,11:6) bezwang und dadurch auf 3:7 verkürzte. Bei weitem nicht chancenlos, aber dennoch in vier Sätzen (8:11,13:11,5:11,7:11) unterlag der auf Position 2 aufgerückte Mario Schönberger gegen Pfaff, so dass die Entscheidung zugunsten der Gäste früh gefallen war – 8:3 für Rettenbach/Brennberg. Für etwas Hoffnung auf Chamerauer Seite sorgte Wolfgang Klingseisen, der gegen M.Mühlbauer mit 2:0-Sätzen führte, ehe er letztlich doch in fünf Sätzen (2:3 – 7:11 im Entscheidungssatz) das Nachsehen hatte, wonach die 3:9-Heimniederlage des FC Chamerau II besiegelt war. Trotz des ersten Punktgewinns in dieser Saison ist das Team von Mannschaftsführer Mario Schönberger mit 1:11-Punkten weiterhin Tabellenletzter, hat aber nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.
Für HERREN II punkteten:  Bergbauer (2), Köstner
 
 
BEZIRKSKLASSE A GRUPPE 4 CHAM  -  Herren Ergebnis
TSV Blaibach  FC CHAMERAU III
6 : 9
Drei Wochen nach dem ersten Saisonspiel bestritt die 3. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU am vergangenen Freitag (08.11.2019) erst ihr zweites Saisonspiel in der Bezirksklasse A Gruppe 4 Cham. Obwohl die „Dritte“ der FC-Herren ohne drei Stammkräfte auskommen musste, feierte man im „Nachbarduell“ beim TSV Blaibach mit 9:6 den ersten Saisonsieg.
 
Nach den drei Auftaktdoppeln lagen HERREN III mit 2:1 in Front. Während Bernhard Mühlbauer/Lothar Greisinger (3:1 gegen U.Oberberger/Ev.Winter) und Sigi Brey/Philip Koeppelle (3:1 gegen P.Oberberger/Fr.Eckl) als Sieger hervorgingen, mussten sich Florian Pöhlmann/Martin Rädlinger in fünf Sätzen (2:3 – 3:11 im Entscheidungssatz gegen M.Höpfl/El.Winter) geschlagen geben. In der „ersten Einzelrunde“ konnte Chamerau III dann sogar auf 6:3 davonziehen, als den vier Siegen von Florian Pöhlmann (3:2 – 11:8 im Entscheidungssatz gegen M.Höpfl), Lothar Greisinger (3:1 gegen Ev.Winter), Philip Koeppelle (3:0 gegen Fr.Eckl) und Sigi Brey (3:1 gegen El.Winter) nur die zwei Niederlagen von Bernhard Mühlbauer (1:3 gegen U.Oberberger) und Martin Rädlinger (1:3 gegen P.Oberberger) gegenüber standen. Jeweils ausgeglichen verlief in der „zweiten Einzelrunde“ das vordere und mittlere Paarkreuz, so dass Chamerau III vor den letzten beiden Einzeln weiterhin mit drei Punkten führte – 8:5. Im vorletzten Match des Abends unterlag Sigi Brey gegen Fr.Eckl zwar mit 1:3, doch „Youngster“ Philip Koeppelle sicherte wenig später dem FC Chamerau III mit einem sicheren Dreisatzerfolg (11:6,11:2,11:6 gegen El.Winter) den verdienten 9:6-Auswärtssieg beim TSV Blaibach. Durch diesen Sieg verbesserte sich das Team von Kapitän Bernhard Mühlbauer mit 2:2-Punkten auf Rang 5 und liegt bereits auf Tuchfühlung zum Tabellenzweiten TTC Hohenwarth (4:2-Punkte).
Für HERREN III punkteten:  B.Mühlbauer/L.Greisinger, S.Brey/Koeppelle, Pöhlmann (2), L.Greisinger (2), S.Brey, Koeppelle (2)
 
 
BEZIRKSKLASSE B GRUPPE 6 CHAM  -  Herren Ergebnis
TSV Strahlfeld  FC CHAMERAU IV
9 : 0
Mit einer klaren Auswärtspleite kehrte die 4. Herrenmannschaft des FC CHAMERAU vom dritten Auswärtsspiel in Folge heim. Am vergangenen Freitag (08.11.2019) verlor die „Vierte“ der FC-Herren ohne drei Stammspieler bei Bezirsklassen A-Absteiger TSV Strahlfeld klar und deutlich mit 0:9.
 
Schon nach den Auftaktdoppeln waren HERREN IV bei einem 0:3-Rückstand klar auf der Verliererstraße. In der „ersten Einzelrunde“ musste sich „Youngster“ Markus Ebner im Auftaktmatch gegen Fischer in drei engen Sätzen (11:13,9:11,9:11) geschlagen geben, während Peter Fleckenstein im Parallematch gegen Lanzinger kurz vorm Sieg stand, seinen Matchball aber nicht nutzen konnte und noch in fünf Sätzen (2:3 – 10:12 im Entscheidungssatz) das Nachsehen hatte – 5:0 für Strahlfeld. Jeweils ohne Satzgewinn blieben im Anschluss Matthias Amann (0:3 gegen Baier), Stefan Riederer (0:3 gegen Reger) und Felix Tannert (0:3 gegen B.Bucher), so dass bei einer 8:0-Führung für Strahlfeld die Begegnung früh entschieden war. Zum Abschluss verlor Christian Bauer gegen Spreitzer in drei Sätzen (7:11,5:11,5:11), wonach der glatte 9:0-Heimsieg des TSV Strahlfeld feststand. Durch diese Niederlage büßte das Team von Kapitän Peter Fleckenstein in der Tabelle einen Rang ein und ist nun mit 2:6-Punkten Siebter.
 

 
 
 
 
 
 
 
Pressebericht  -  POKALWETTBEWERBE  (31. Oktober 2019)
 

Optimaler Start der Chamerauer TT-Cracks in die Pokalsaison 2019/2020 – JUNGEN II und JUNGEN III meistern Auftakthürde

JUNGEN II erreichen durch 4:1-Auswärtssieg beim SV Tiefenbach das Gruppenhalbfinale des BEZIRKSPOKALS 2019/2020 der Bezirksligisten    JUNGEN III nach 4:1-Heimerfolg über den TTC Lam III im Gruppenfinale des BEZIRKSPOKALS 2019/2020 der Bezirksklassisten

 

Zangl Tobias 5b
Nicht zu schlagen war der stark aufspielende Tobias Zangl beim 4:1-Auswärtssieg von JUNGEN II gegen den SV Tiefenbach im Viertelfinale des BEZIRKSPOKALS 2019/2020 der Bezirksligsten. Er gewann seine zwei Einzel sowie das Doppel (mit Felix Tannert).

 

 
 

Am vergangenen Wochenende (25. bis 27.10.2019) war neben zahlreichen Ligaspielen auch ein Pokalspieltag angesetzt. Dabei waren von den neun gemeldeten Mannschaften der Tischtennisabteilung des FC Chamerau erst zwei gefordert. Während HERREN I, DAMEN IV und MÄDCHEN II bereits die Qualifikation für das Final-Four-Turnier in der Tasche haben, greifen DAMEN I, DAMEN II, JUNGEN I und MÄDCHEN I erst später ein. Als erstes FC-Team gefordert waren JUNGEN II, die im Viertelfinale des Bezirkspokals 2019/2020 der Bezirksligisten beim SV Tiefenbach zu Gast waren. Dank einer sehr starken Leistung gewann die „Zweite“ der FC-Jungen beim Ligakonkurrenten SV Tiefenbach verdient mit 4:1 und zog damit neben dem SV Runding und dem TTC Lam ins Halbfinale der Gruppe 4 Cham ein. Ernst wurde es auch bereits für JUNGEN III, die im Halbfinale des Bezirkspokals 2019/2020 der Bezirksklassisten gegen den TTC Lam III Heimrecht hatten. Trotz des scheinbar deutlichen Endresultat von 4:1 siegte die „Dritte“ der FC-Jungen gegen den TTC Lam III eigentlich knapp, da zwei Matches mit viel Glück knapp in fünf Sätzen gewonnen wurden. Im Kampf um die Qualifikation für das Final-Four-Turnier wartet auf Lukas Zangl & Co. im Finale der Gruppe 4 Cham nun der FC Zandt II.

 
 
 
BEZIRKSPOKAL 2019/2020 (BZL)  -  Viertelfinale  /  Jungen
Ergebnis
SV Tiefenbach  FC CHAMERAU II
1 : 4
Als erstes FC-Team startete die 2. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU in die Pokalsaison 2019/2020. Im Viertelfinale des Bezirkspokals 2019/2020 der Bezirksligisten war die „Zweite“ der FC-Jungen am vergangenen Samstag (26.09.2019) beim SV Tiefenbach zu Gast, wo Tobias Zangl, Felix Tannert und Lukas Zangl relativ sicher mit 4:1 gewannen und damit im Halbfinale der Gruppe 4 Cham stehen.
 
Für einen optimalen Auftakt der favorisierten Gäste aus Chamerau sorgte Felix Tannert, der Sassl mit 3:0 in die Schranken wies – 1:0. Ebenfalls die Oberhand behielt im darauf folgenden Match Tobias Zangl, der gegen Hiob in vier Sätzen (8:11,12:10,11:6,11:8) erfolgreich war – 2:0 für Chamerau II. Als wenig später Lukas Zangl gegen Reitinger mit 0:3 unterlag, war vor dem richtungsweisenden Doppel wieder für Spannung gesorgt – 2:1 für Chamerau II. Im Doppel bewiesen Tobias Zangl/Felix Tannert Kämpferqualitäten, als sie Sassl/Hiob nach 0:2-Satzrückstand und Abwehr einiger Matchbälle noch in fünf Sätzen (7:11,9:11,15:13,11:5,11:5) bezwangen – 3:1 für Chamerau II. Den verdienten 4:1-Auswärtssieg des FC Chamerau II perfekt machte anschließend Tobias Zangl, der Sassl in drei Sätzen (11:5,11:6,11:3) sicher im Griff hatte. Da es mit dem FC Chamerau II, dem SV Runding und dem TTC Lam „nur“ drei Halbfinalisten gibt, erhält ein Team bei der Auslosung das begehrte Freilos.
Für JUNGEN II punkteten:  T.Zangl/Tannert, T.Zangl (2), Tannert
 
 
BEZIRKSPOKAL 2019/2020 (BK)  -  Halbfinale  /  Jungen Ergebnis
FC CHAMERAU III  -  TTC Lam III
4 : 1
Ebenfalls bereits gefordert war die 3. Jungenmannschaft des FC CHAMERAU. Am vergangenen Sonntag (27.09.2019) erwartete die „Dritte“ der FC-Jungen im Halbfinale des Bezirkspokals 2019/2020 der Bezirksligisten den TTC Lam III, gegen den Lukas Zangl, Jonas Christoph und Sebastian Janker relativ sicher mit 4:1 siegten. Allerdings hatten JUNGEN III das gewisse „Quäntchen“ Glück, da zwei entscheidende Fünfsatzduelle knapp gewonnen wurden.
 
Für einen Traumstart der Gastgeber sorgte Lukas Zangl, der Kuchler glatt mit 3:0 bezwang – 1:0 für Chamerau III. Knapp das Nachsehen hatte im Parallelmatch Jonas Christoph, der sich Greisinger in fünf Sätzen (2:3 – 6:11 im Entscheidungssatz) geschlagen geben musste – 1:1. Einen harten Kampf lieferte sich Sebastian Janker im darauf folgenden Match mit seinem Kontrahenten F.Jumah, den er äußerst knapp in fünf Sätzen (11:9,9:11,13:11,18:20,11:8) niederrang – 2:1 für Chamerau III. Für die Vorentscheidung sorgte das Duo Lukas Zangl/Sebastian Janker, die das Doppel gegen Greisinger/Kuchler in drei Sätzen (11:3,11:7,11:9) für sich entschieden – 3:1 für Chamerau III. Lange um den Sieg bangen musste wenig später Lukas Zangl im Spitzeneinzel gegen Lams Nr.1 Greisinger, den er nach 0:1- und 1:2-Satzrückstand in fünf Sätzen (9:11,11:7,16:18,11:6,11:9) niederkämpfte und so dem FC Chamerau III den eigentlich knappen, dem Endresultat nach aber sicheren 4:1-Sieg über den TTC Lam III sicherte. Im Finale der Gruppe 4 Cham geht es für den FC Chamerau III gegen den FC Zandt II nun um die Qualifikation für das Final-Four-Turnier um den Bezirkspokal 2019/2020 der Bezirksklassisten.
Für JUNGEN III punkteten:  L.Zangl/Janker, L.Zangl (2), Janker
 
 
 
 
 

 


 
 

 

Pressearchiv

 
Saison 2019/2020
    HERREN / DAMEN                 JUGEND                           POKAL              
Pressebericht vom 16.09.2019 Pressebericht vom 18.09.2019
--  /  --
Pressebericht vom 24.09.2019 Pressebericht vom 26.09.2019 --  /  --
Pressebericht vom 01.10.2019 Pressebericht vom 03.10.2019 --  /  --
Pressebericht vom 08.10.2019 Pressebericht vom 10.10.2019 --  /  --
Pressebericht vom 15.10.2019 Pressebericht vom 17.10.2019 --  /  --
Pressebericht vom 22.10.2019 Pressebericht vom 24.10.2019 --  /  --
Pressebericht vom 28.10.2019 Pressebericht vom 30.10.2019 Pressebericht vom 31.10.2019
Pressebericht vom 05.11.2019 Pressebericht vom 07.11.2019 --  /  --