FC Chamerau blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Der größte Verein in Chamerau steht solide da und ist stolz auf seine Jugendarbeit 

Chamerau. (hep) „Durch die engagierte Arbeit des Vorstandes, aber auch der Abteilungen sowie der Mithilfe vieler Mitglieder, die sich in die Vereinsarbeit eingebracht haben, können wir sagen, dass wir unsere Hausaufgaben gemacht haben und eine erfolgreiche Bilanz vorlegen können.“ Dies unterstrich FC-Vorsitzender Lothar Greisinger bei der Jahresversammlung des FC Chamerau im Gasthof Baumgartner am Freitag.
Vorsitzender Lothar Greisinger begrüßte unter den Mitgliedern auch Chameraus 2. Bürgermeister Christian Glonner, einige Gemeinderäte und ebenso die Ehrenmedaillenträger und die Ehrenmitglieder Karl Heinz Riederer, Klaus Irrgang, Max Neumeier und Willi Baumgartner. Er stellte fest, dass die Einladung zur Jahreshauptversammlung fristgerecht in der Presse veröffentlicht wurde und die Versammlung somit satzungsgemäß einberufen wurde und damit beschlussfähig ist. Nach dem Verlesen der Tagesordnungspunkte bat der Vorsitzende zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder um eine Schweigeminute, hier gedachte man besonders der beiden verstorbenen Mitglieder Josef Hunger und Anneliese Baumgartner.
Schriftführer Martin Schönberger verlas das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung, das in seinem vollen Wortlaut angenommen wurde. Für das wieder vorbildlich geführte Protokoll bedankte sich der Vorsitzende beim Schriftführer.

„Gute Außendarstellung“

In seinem Tätigkeitsbericht vermittelte Vorsitzender Greisinger einen Überblick über das Vereinsleben des abgelaufenen Jahres. Neben den gesellschaftlichen Aktivitäten im FC hob der Vorsitzende vor allem die ehrenamtlichen Tätigkeiten hervor, ohne die heute ein Sportverein nicht bestehen könne. Erfreulich sei, dass nach Corona der Trainings- und Spielbetrieb sowie Vereinsfeste/Sportveranstaltungen und Meisterschaften für alle Abteilungen wieder regelmäßig abgehalten werden können. Besucht wurden Mitglieder zu runden Geburtstagen durch die Vereins- und Abteilungsabordnungen.
Seinen besonderen Dank richtete der Vorsitzende an die Firma Kappenberger und Braun aus Cham, die bereits seit Jahrzehnten den FC Chamerau mit seinen Abteilungen zu den verschiedensten Anlässen unterstütze, so wie auch dieses Jahr. Nicht vergessen hatte Vorsitzender Greisinger die vielen Sponsoren des FC Chamerau, ohne die ein Spielbetrieb in dieser Größenordnung gar nicht mehr möglich wäre. Dank galt auch der Gemeinde für ihre immerwährende Unterstützung in den verschiedensten Bereichen. Für den größten Verein der Gemeinde drückte er die Hoffnung aus, dass die Entwicklung weitergehen möge und die erfolgreiche Arbeit fortgesetzt werde. Vorsitzender Lothar Greisinger bedankte sich bei allen, die sich im Verein einbringen. „Ohne eure Ar­beit gäbe es kein Vereinsleben“. Viele helfende Hände sind notwendig, um den mittlerweile sehr großen Wagen FC Chamerau bewegen zu können. Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen, bei allen Funktionären, Betreuern und Trainern für Ihre sehr gute Arbeit und die geopferte Freizeit.
Einen kurzen Überblick gab Geschäftsführer Hans-Christoph Holzner über die Vereinsverwaltung und Neuigkeiten aus der Sportvereinswelt. Der FC sei mit seinen derzeit 820 Mitgliedern - sie ver­teilen sich auf sechs Sparten - ein Top-10-Verein im Landkreis Cham. Es ist der höchste Mitgliederstand seit dem Bestehen des Vereins. Dass in dieser Größenordnung nicht immer alles positiv sei, dürfte jedem klar sein, so der Geschäftsführer. Ein positiver Trend, der auch in anderen Sportvereinen vermehrt festgestellt wird, seien die Kinder und Jugendlichen, die sich wieder vermehrt den Vereinen zuwenden. Holzner sprach aber auch das Thema Ausbilder und Trainer an, die immer weniger werden. Die Digitalisierung hat in Vereinen und gemeinnützigen Organisationen längst Einzug gehalten. Spätestens seit Beginn der Pandemie ist die digitale Zusammenarbeit nicht mehr die Ausnahme, sondern ist vielerorts zum Regelfall geworden.

Berichte der verschiedenen Abteilungen

Es folgten ausführliche Berichte aller sechs Abteilungen, die zeigten, wie sehr das sportliche Leben in der Gemeinde von Fußball, Tischtennis, Turnen und Co. bereichert werden. Stefan Dendorfer berichtete von der Fußballabteilung; Pia Baumgartner von der Skiabteilung; Josef Nachreiner von den Stockschützen; Anna Lena Holzner von der Tischtennisabteilung; Lothar Greisinger von der Damengymnastikabteilung und Johann Eiber von der Badmintonabteilung.

Fazit des Schatzmeisters

Michael Wutz jun. erläuterte ausführlich den finanziellen Stand des Gesamtvereins, der vor allem wegen verschiedener Baumaßnahmen - darunter die Erneuerung der Eisstockbahnen - trotzdem leicht positive Zahlen aufweisen konnte. Aber auch die 820 Mitglieder tragen zu einer gesunden wirtschaftlichen Entwicklung bei, wobei er auf die enormen Ausgaben durch Sportplatz- und Gerätepflege, Spritkosten, BLSV-Beiträge, Stromkosten sowie Bus-Unterhalt und Versicherungen verwies. Sein Fazit: „Es wird immer schwieriger, schwarze Zahlen zu schreiben“.
Von den Kassenprüfern Fritz Völkl und Hans Fersch wurde eine einwandfreie Führung bescheinigt.

Teilerneuerung der Zaunanlage

Bei der Mitgliederversammlung gab es eine einstimmige Zusage zur geplanten Teil-Erneuerung der Zaunanlage am Fußballplatz. Die Zaunanlage auf der Sportanlage, die bereits in die Jahre gekommen ist, weise an manchen Stellen große Löcher im unteren Bereich auf, die nicht mehr zu reparieren seien. Geschäftsführer Hans-Christoph Holzner erläuterte dazu einzelne Details zur Finanzierung und den anfallenden Arbeiten.
Zum Abschluss gab 1. Vorsitzender Greisinger noch die anstehenden Termine bekannt. Es wird vom FC Chamerau am 75-jährigen Jubiläum des SV Grafenwiesen und auch am 100-jährigen Jubiläum beim FC Miltach teilgenommen. Der Vereinshöhepunkt 2023 sei das 50-jährige Gründungsfest der Eisstockabteilung, das am 16. Juli mit der Einweihung der neuen Pflasterbahnen und dem Turnier mit 33 Mannschaften aus der Oberpfalz, Nieder- und Oberbayerns auf der Insel stattfindet.

Unbenannte Anlage 00009

Diese Vorstandschaft führt den FC Chamerau noch bis 2024. Foto: Hermann Schropp

 

FC-Mitglieder im Mittelpunkt

Lohn für bei­spiel­haf­tes En­ga­ge­ment - Lang­jäh­ri­ge Funk­tio­nä­re und treue Mit­glie­der ausgezeichnet

Chamerau. (hep) Es ist nicht selbstverständlich, so Lothar Greisinger, der 1. Vorsitzende des FC Chamerau, dass manche Menschen ihre Freizeit opfern, um zu arbeiten – und dann auch noch ehrenamtlich. Aber genau ohne diese Menschen wäre vieles gar nicht möglich. Vor allem nicht in einem aktiven Vereinsleben. Dank sagte er in diesem Zusammenhang aber auch den Trainern, Betreuern und Eltern. Sie würden meistens im Hintergrund wertvolle Arbeit leisten – Arbeit, ohne die Erfolge nicht möglich wären. Sie geben den jungen Sportlern Rat und Halt, übernehmen Fahrdienste und fungieren als Sponsoren.
„All diese Leute sind wichtige Säulen des Erfolgs“, betonte der 1. Vorsitzende bei den Ehrungen. „Sage und schreibe 25, 40, 50, 60 und unglaubliche 65 Jahre Mitgliedschaft dürfen wir heute mit euch feiern“. Die meisten der Jubilare durchliefen bereits in jungen Jahren sämtliche Schüler- und Jugendmannschaften, haben zahlreiche Titel, Siege und Aufstiege gefeiert. Einige mussten ihre Aktivenzeit nach der Jugend – gewollt oder ungewollt, beruflich oder verletzungsbedingt – beenden. Viele blieben dem Verein trotzdem als Mitglied erhalten. Herausragend ist Greisinger zufolge die Loyalität und Verbundenheit zum Heimatverein. Ohne die Mitglieder, ob aktiv oder passiv, ohne fleißige Hände, ohne Funktionäre, ohne aktive Spieler würde der Verein nicht funktionieren.

Einen entsprechenden Rahmen bot die Jahreshauptversammlung des FC Chamerau am Freitag, um einigen Mitgliedern den Dank und die Anerkennung für ihre langjährige Mitarbeit in den einzelnen Abteilungen auszusprechen. Vorsitzender Greisinger sprach dabei nicht nur den Dank aus, sondern würdigte jeden Einzelnen für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und die Hilfe zum Wohle des Vereins. Nicht als Abschluss eines Lebensabschnitts, sondern als Ansporn zum Weitermachen sehe der FC Chamerau die Ehrung von sechs Funktionären mit dem Verbandsehrenzeichen, stellte Greisinger fest. „Wir alle leben den Verein, schätzen eure Arbeit und Zuverlässigkeit. Ihr seid die Basis“, lobte Laudator Lothar Greisinger.

Für fünfjährige Mitarbeit innerhalb des Bayerischen Landessportverbandes überreichte der Vorsitzende die Verdienstnadel in Bronze mit Urkunde an Markus Peintinger.

Jakob Dreher erhielt die Verdienstnadel des BLSV in Silber für 10 Jahre Mitarbeit im FC.

Die Verdienstnadel in Gold erhielt Fußball Abteilungsleiter Stefan Dendorfer für sein 15-jähriges Wirken im FC Chamerau.

Die BLSV-Verdienstnadel in Gold mit Kranz durften Josef Nachreiner, Michael Wutz jun. und Martin Schönberger für ihre jeweils 25- jährige Mitarbeit in den jeweiligen Abteilungen in Empfang nehmen.

Vorsitzender Lothar Greisinger und Geschäftsführer Hans Holzner gratulierten den Geehrten und sprachen ihren Dank und ihre Anerkennung aus.

Nach der Ehrung für langjährige Funktionärstätigkeiten stand auch die Ehrung langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung. Die Treue sei auch ein Beweis dafür, dass es sich um einen anerkannten und solide geführten Verein handele, stellte Vorsitzender Lothar Greisinger fest. 27 Mitgliedern wurde die goldene, silberne oder bronzene Ehrennadel des Vereins samt Urkunde überreicht. Eine große Zahl an Mitgliedern konnte die Auszeichnung persönlich entgegennehmen.

Für 25-jährige Mitgliedschaft im FC Chamerau konnten folgende Mitglieder ausgezeichnet werden: Christiane Nachreiner, Alois Nachreiner, Kathrin Schmatz, Mario Schönberger, Thomas Burkhardt, Anna Pelzer, Sonja Schierer, Monika Stoiber und Strobl Gertraud.

Seit 40 Jahren sind beim FC Chamerau: Brigitte Holzer, Stefan Kurnoth, Markus Aumeier, Martin Irrgang, Martin Rädlinger, Mario Kreutner und Martin Burkhardt.

Für 50 Jahre Zugehörigkeit wurden geehrt: Willi Roider, Siegfried Speckner, Rudolf Wagner und Bernhard Pfeifer.

55 Jahre im FC Chamerau sind: Johann Dendorfer und Franz sen. Dendorfer.

Für 60 Jahre Zugehörigkeit wurden geehrt: Theo Irrgang, Max Neumeier und Ludwig Schmid.

Seit 65 Jahren sind Walter Holzer und Josef Speckner Mitglieder des FC Chamerau.

„Was prägt einen erfolgreichen Verein?“, hinterfragte Vorsitzender Lothar Greisinger bei der Ehrung und gab gleich selbst die Antwort: „Einmal die aktiven Sportler mit ihren Leistungen“. „Besonders hervorzuheben ist die hervorragende Jugendarbeit in den einzelnen Sparten“, lobte er diesen Grundstock für die Zukunft. Sein Respekt und seine Anerkennung galten allen Sportlern und ein großes Dankeschön den Trainern und Betreuern. Der fast noch wichtigere Teil einer funktionierenden Vereinsarbeit sei das ehrenamtliche Engagement, das unbezahlbar sei. Ohne diese Leute wäre ein lebendiges Vereinsleben undenkbar. Für die Zukunft wünschte Greisinger den Verantwortlichen eine weiterhin guten Zusammenhalt und eine glückliche Hand bei allen Entscheidungen, den Sportlern eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison und dem gesamten Verein für das anstehende 100-jährige Gründungsfest in vier Jahr eine effektive Vorbereitungszeit und ein gutes Gelingen. 

Unbenannte Anlage 00095

Für langjährige Treue wurden diese FC-Mitglieder ausgezeichnet.

Immer eine besondere

Immer eine besondere Ehrung beim FC sind die Ehrungen der Funktionäre. Fotos: Hermann Schropp

 


Altere Einträge:

Jahreshauptversammlung 2022

Erneuerung der Stockbahnen

Jahreshauptversammlung 2021

Ferienprogramm des FC auf der Regeninsel

FC Chamerau gewinnt den LEW-Umweltpreis 2021

Erneuerung der Flutlichtanlage am Sportplatz

Jahreshauptversammlung 2020

Aufstieg der ersten TT-Herrenmannschaft

Erneuerung der Sitzplätze am Sportplatz

Jahreshauptversammlung 2019

Hochwasserschäden am Sportplatz

Maibaumaufstellen 2018

Maitagung 2018 nach Runding

Jahreshauptversammlung 2018

Ehrenabend 90-Jähriges Jubiläum

Jahreshauptversammlung 2017

Erneuerung der Beregnungsanlage am Fußballplatz

Jahreshauptversammlung 2016

Vereinsausflug 2015 nach Burghausen

Jahreshauptversammlung 2015

Jahreshauptversammlung 2014

Jahreshauptversammlung 2013

Jahreshauptversammlung 2012

85-jähriges Gründungsjubiläum

Vorbericht 85-jähriges Jubiläum

Arbeitseinsatz am Sportgelände 2012

Maitagung 2012 zum Haidstein

Jahreshauptversammlung 2011

Pflasterarbeiten am Vereinsheimgelände

Jahreshauptversammlung 2010

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

Festprogramm

 
 

12:30 Uhr Auslosung zum 4. Karl-Riederer-Gedächtnisturnier mit den Mannschaften des TSV Blaibach, FC Chammünster, FC Raindorf und des FC Chamerau. Die Siegerehrung findet im Rahmen des 85 jährigen Gründungsfestes statt. Ab 19.30 Uhr Festabend mit musikalischer Umrahmung!