Saisonvorbereitung SOMMER 2017

TAG / DATUM ZEIT VERANSTALTUNG ORT GEGNER ERG.
Di / 20-06-2017 19:00 Uhr Trainingsauftakt Sportplatz - - - - - - - - - -
Mi / 21-06-2017 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Mo / 26-06-2017 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Di / 27-06-2017 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Do / 29-06-2017 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Fr / 30-06-2017 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
So / 02-07-2017 16:00 Uhr Freundschaftsspiel (I.)
Konzell
SV KONZELL 6 : 3
Di / 04-07-2017 19:00 Uhr Training
Sportplatz
- - - - - - - - - -
Mi / 05-07-2017 19:00 Uhr Training
Sportplatz
- - - - - - - - - -
Fr / 07-07-2017 19:00 Uhr Freundschaftsspiel (I.)
Bernried
SV BERNRIED 4 : 2
Mo / 10-07-2017 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Mi / 12-07-2017 19:00 Uhr TOTOPOKAL - 1. Runde
Chamerau SSV SCHORNDORF 7 : 3
Do / 13-07-2017 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Sa / 15-07-2017 17:00 Uhr Freundschaftsspiel (I.) Chamerau SV GRAFENWIESEN 4 : 1
Mo / 17-07-2017 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Di / 18-07-2017 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Do / 20-07-2017 19:00 Uhr TOTOPOKAL - 2. Runde Chamerau SPVGG ESCHLKAM
6 : 3
So / 23-07-2017 16:30 Uhr Freundschaftsspiel (II.) Chamerau SV WILTING II
3 : 5
Di / 25-07-2017 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Fr / 28-07-2017 18:00 Uhr Abschlusstraining Sportplatz - - - - - - - - - -
Sa / 29-07-2017 17:00 Uhr Saisonauftakt (I.)
Neukirchen
b.hl.Blut
SV NEUKIRCHEN
B.HL.BLUT II
4 : 0
So / 30-07-2017 13:30 Uhr Saisonauftakt (II.) Bernried SV BERNRIED II 0 : 6
Do / 24-08-2017 18:15 Uhr TOTOPOKAL - Achtelfinale Chamerau FSV PÖSING
2 : 1
Di / 03-10-2017 15:15 Uhr TOTOPOKAL - Viertelfinale Chamerau SV NEUBÄU 2 : 0
Di / 31-10-2017 14:15 Uhr TOTOPOKAL - Halbfinale Chamerau FC WERNBERG
4 : 5
n.E.

 

 

 Testspiele, Pokalspiele  /  Spielberichte

 
        SV Konzell           -     FC CHAMERAU   3 : 6 (1 : 3)
Am vergangenen Sonntag (02.07.2017) testete der Vorjahresdritte der A-KLASSE OST FC Chamerau nach sechs Trainingseinheiten erstmals seine Form unter Wettkampfbedingungen. Im ersten Freundschaftsspiel während der Sommervorbereitung war das Team von FC-Spielertrainer Roland Koszora beim letztjährigen Tabellen-11. der A-KLASSE BOGEN SV Konzell zu Gast, wo man trotz einiger Schwächen in der Defensive relativ ungefährdet und auch in der Höhe verdient mit 6:3 (3:1) gewann. Dabei fügte sich Neuzugang Bastian Irrgang (ASV Cham) mit einem Tor gleich hervorragend ins Team ein.

In der ersten Halbzeit legte Chamerau gut los und ging bereits in der 8. Minute durch Thomas Hintereder mit 1:0 in Führung. Aus einer Unachtsamkeit in Chameraus Hintermannschaft resultierte der 1:1-Ausgleich des SV Konzell in der 14. Minute. In der 25. Minute brachte Kapitän Daniel Kopp die Gäste erneut mit 2:1 in Front, als er einen schnellen Konter erfolgreich abschloss. Noch vor dem Halbzeitpfiff durch SR Christian Breu (SV Ascha) erhöhte Thomas Hintereder mit seinem zweiten Tor auf 3:1 für den FC Chamerau.

Etwas ausgeglichener verlief der Beginn der zweiten Halbzeit. Konzell stand nun in der Abwehr besser und erspielte sich auch einige Torgelegenheiten, scheiterten aber jeweils am gut parierenden FC-Schlussmann Marcus Peintinger. Für die frühe Vorentscheidung sorgte Thomas Hintereder in der 62. Minute, als er mit einem tollen Schuss aus zirka 25 Metern Konzells Schlussmann zum 4:1 für den FC Chamerau überwand. Nur fünf Minuten später (67.) ließ „Youngster“ Bastian Irrgang nach Klassezuspiel von Josef Staudner das 5:1 für den FC Chamerau folgen. Danach ließ es Chamerau ruhiger angehen und leistete sich auch den ein oder anderen Fehler bei der Abwehrarbeit. Einen dieser Fehler nutzte der SV Konzell in der 77. Minute zum 2:5-Anschlusstor. Auch wenn Chamerau die Defensive vernachlässigte, war man zumindest in der Offensive jederzeit für ein Tor gut. In der 87. Minute erhöhte „Goalgetter“ Daniel Kopp mit seinem zweiten Treffer auf 6:2 für den FC Chamerau, ehe Konzell wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff (90.) mit dem Tor zum 3:6 die Niederlage in Grenzen hielt.

 

        SV Bernried          -     FC CHAMERAU   2 : 4 (0 : 2)
Fünf Tage nach dem Testspielauftakt beim SV Konzell (6:3) stand für den Vorjahresdritten der A-KLASSE OST FC Chamerau das zweite Vorbereitungsspiel auf die Saison 2017/2018 auf dem Programm. Am vergangenen Freitag (07.07.2017) gastierte das Team von FC-Spielertrainer Roland Koszora beim Vorjahresfünften der A-KLASSE MITTE SV Bernried, wo man dank einer guten Mannschaftsleistung verdient mit 4:2 (2:0) gewann und damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Vorbereitungsphase feierte. Dabei fügte sich auch der zweite Neuzugang Jonas Hofbauer (FC Chammünster) mit einem Tor gleich glänzend ein. Gegenüber dem Sieg in Konzell, wo man noch deutliche Schwächen in der Defensive offenbarte, überzeugte das Team um Kapitän Daniel Kopp dieses Mal sowohl im Spiel nach vorne als auch bei der Abwehrarbeit.

Ausgeglichen verlief die Anfangsviertelstunde der ersten Halbzeit. Ab der 20. Minute wurde Chamerau stärker und erspielte sich einige gute Tormöglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 25. Minute, ehe ausgerechnet „Youngster“ Jonas Hofbauer nach Vorarbeit von Thomas Hintereder den FC Chamerau mit 1:0 in Führung brachte. Nur fünf Minuten später (30.) legte „Goalgetter“ Daniel Kopp das 2:0 für den FC Chamerau nach, als er dem SVB-Schlussmann aus kurzer Distanz keine Chance ließ. In der Schlussphase der ersten 45 Minuten musste aber FC-Keeper Marcus Peintinger zweimal Kopf und Kragen riskieren, um einen Gegentreffer zu vermeiden.

In der zweiten Halbzeit war aber zunächst Bernried das engagiertere Team und kam in der 52. Minute nicht einmal unverdient nach einer tollen Einzelleistung zum 1:2-Anschlusstreffer. einige Torgelegenheiten, scheiterten aber jeweils am gut parierenden FC-Schlussmann Marcus Peintinger. Doch Chamerau schlug schon bald zurück, als Daniel Kopp in der 62. Minute nach einer Ecke den 2-Tore-Abstand zum 3:1 wiederherstellte. Die Gastgeber gaben sich aber nicht auf, standen nun besser in der Abwehr und waren in der Offensive stets gefährlich. Als in der 77. Minute dem SV Bernried der neuerliche Anschlusstreffer zum 2:3 gelang, war das Spiel wieder völlig offen. Die endgültige Entscheidung führte Fabian Heubl herbei, der in der 86. Minute nach Zuspiel von Michael Kiefl für den 4:2-Endstand sorgte.

 

TOTOPOKAL 2017/2018  -  1. Runde
FC CHAMERAU   -  
    SSV Schorndorf   
7 : 3 (4 : 1)
In überraschend guter Form befindet sich bereits der Vorjahresdritte der A-KLASSE OST FC Chamerau und stellte das auch in der Auftaktrunde des TOTOPOKALS 2017/2018 unter Beweis. Am vergangenen Mittwoch (12.07.2017) empfing das Team von FC-Spielertrainer Roland Koszora auf eigenem Platz den leicht favorisierten Kreisklassisten SSV Schorndorf, der im Vorjahr nur knapp den Klassenerhalt in der KREISKLASSE MITTE schaffte.

In der ersten Halbzeit gingen die Hausherren sehr engagiert zu Werke und setzten die Gäste von Beginn an unter Druck. Bereits in der 11. Minute wurden Chameraus Angriffsbemühungen von Erfolg gekrönt, als Josef Staudner nach Zuspiel von Michael Kiefl zum 1:0 vollstreckte. Doch in der 23. Minute stellte der SSV Schorndorf mit der ersten gelungenen Offensivaktion durch C.Fischer den 1:1-Ausgleich her. Trotz des Gegentreffers suchte Chamerau weiter sein Heil in der Offensive und ging in der 32. Minute erneut durch Josef Staudner mit 2:1 in Führung, der ein Zuspiel von Daniel Kopp verwertete. Nur zwei Minuten später (34.) legte FC-Kapitän Daniel Kopp nach Vorarbeit von Josef Staudner das 3:1 für den FC Chamerau nach, ehe erneut Daniel Kopp kurz vor dem Halbzeitpfiff durch SR Max Piendl (SC Michelsneukirchen) nach Vorlage von Thomas Hintereder sogar zum 4:1-Halbzeitstand traf.

In der zweiten Halbzeit erwischte Schorndorf den besseren Start und drängte auf das Anschlusstor. Schon in der 48. Minute musste FC-TW Marcus Peintinger zum zweiten Mal hinter sich greifen, als C.Fischer auf 4:2 verkürzte. Die Druckphase der Gäste war aber nur von kurzer Dauer. Denn schon in der 55. Minute stellte der eingewechselte Kaeomanee „Dau“ Saranyu nach Pass von Michael Kiefl den 3-Tore-Abstand zum 5:2 für den FC Chamerau wieder her. Frühzeitig alles klar machte Daniel Kopp, der in der 68. Minute mit seinem dritten Tor nach glänzender Vorarbeit von Thomas Hintereder auf 6:2 für den FC Chamerau erhöhte. Anschließend ließ es Chamerau etwas ruhiger angehen und erlaubte sich die ein oder andere Nachsichtigkeit in der Defensive. In der 75. Minute nutzte C.Fischer eine Unachtsamkeit in Chameraus Hintermannschaft zum 6:3-Anschlusstor, doch nur vier Minuten später (79.) gelang Kaeomanee „Dau“ Saranyu nach Zuspiel von Daniel Kopp sein zweiter Treffer zum nahezu sensationell klarem 7:3-Endstand.

 

  FC CHAMERAU  
  -  
   SV Grafenwiesen  
4 : 1 (3 : 0)
In einer Traumform befindet sich der Vorjahres-Dritte der A-KLASSE OST FC Chamerau bereits zwei Wochen vor dem ersten Punktspiel der neuen Saison 2017/2018. Nach den beiden Testspielsiegen beim SV Konzell (6:3) und beim SV Bernried (4:2) sowie dem überraschenden 7:3-Sieg in der Auftaktrunde des TOTOPOKALS 2017/2018 gegen den SSV Schorndorf erwartete das Team von FC-Spielertrainer Roland Koszora am vergangenen Samstag (15.07.2017) im ersten Test auf eigenem Platz den Vorjahres-Sechsten der KREISKLASSE OST SV Grafenwiesen, den man einer wiederum sehr starken Leistung der gesamten Mannschaft unerwartet mit sicher mit 4:1 besiegte und damit den vierten Sieg in Folge landete.

Die Gastgeber gaben in der ersten Halbzeit von Beginn an den Ton an und erspielten sich bereits früh eine Vielzahl guter Torchancen. Eine dieser Möglichkeiten nutzte Kaeomanee „Dau“ Saranyu in der 10. Minute zur 1:0-Führung für den FC Chamerau. Gut sieben Minuten später (17.) erhöhte „Goalgetter“ Daniel Kopp auf 2:0 für den FC Chamerau. Grafenwiesen fand erst ab der 25. Minute besser ins Spiel, deren Angriffsbemühungen aber zumeist kurz vorm Chamerauer Strafraum endeten. In der 34. Minute legte Michael Kiefl sogar das 3:0 für den FC Chamerau nach, so dass man schon zur Halbzeitpause von einer Entscheidung sprechen konnte. Kurz vor dem Seitenwechsel (43.) wurde FC-Keeper Marcus Peintinger doch ein erstes Mal gefordert, als das Gästeteam nach einem tollen Spielzug die große Chancen zum ersten Treffer hatte.

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief die Koszora-Truppe allerdings. Denn gleich nach Wiederanpfiff (46.) gelang M.Amesberger der 1:3-Anschlusstreffer für den SV Grafenwiesen. Nach einer Schwächeperiode wurde Chamerau ab der 55. Minute wieder stärker. Trotz zahlreicher Großchancen blieb es aber langezeit bei der 3:1-Führung der Gastgeber. Endgültig alles klar machte Kapitän Daniel Kopp, der in der 70. Minute mit seinem zweiten Treffer des Spiels nach einer Standardsituation den 4:1-Endstand herstellte.
 
 
 
TOTOPOKAL 2017/2018  -  2. Runde
 FC CHAMERAU 
  -  
     Spvgg Eschlkam    
6 : 3 (1 : 2)
Kaum zu stoppen ist der FC Chamerau gut eine Woche vor dem Start in die neue Punktspielsaison 2017/2018 der A-KLASSE OST. Dies bekam auch der klar favorisierte Vorjahres-Sechste der KREISLIGA OST Spvgg Eschlkam zu spüren, den das Team von FC-Spielertrainer Roland Koszora am vergangenen Donnerstag (20.07.2017) in der 2. Runde des TOTOPOKALS 2017/2018 völlig überraschend, aber hochverdient mit 6:3 (1:2) ausschaltete.

Schon in der ersten Halbzeit waren die Gastgeber das wachere Team, das im Spiel nach vorne Mut zum Risiko zeigte und schon in den ersten zehn Minuten zwei dicke Möglichkeiten zur Führung hatte. Erst ab der 15. Minute befreite sich Eschlkam etwas und tauchte auch einige Male gefährlich vor dem Chamerauer Tor auf. In der 25. Minute ging Eschlkam wie aus heiterem Himmel nach einem Alleingang von „Goalgetter“ J.Donko mit 1:0 in Führung. Trotz des Rückstandes spielte Chamerau weiterhin beherzt nach vorne, jedoch mangelte es an der Chancenverwertung. Im Stile eine Spitzenmannschaft erhöhte Eschlkam in der 36. Minute erneut durch J.Donko dann sogar auf 2:0. Doch die Schlussphase des ersten Spielabschnitts dominierte wieder Chamerau. Erst gelang Thomas Hintereder in der 44. Minute nach Zuspiel von Daniel Kopp der 1:2-Anschlusstreffer, während Josef Staudner wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff (45.) an Spvgg-Keeper M.Schreiner scheiterte.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Chamerau den Druck und kam bereits in der 47. Minute durch Michael Kiefl, der von Kaeomanee „Dau“ Saranyu angespielt wurde, zum verdienten 2:2-Ausgleich. In der 54. Minute sorgte Daniel Kopp nach herrlicher Vorarbeit von Thomas Hintereder für die erstmalige 3:2-Führung des FC Chamerau, ehe Thomas Hintereder zwei Minuten später (56.) nach Vorlage von Kaeomanee „Dau“ Saranyu gar das 4:2 folgen ließ. Die frühe Vorentscheidung machte Thomas Nachreiner perfekt, der in der 62. Minute nach Flanke von Thomas Hintereder zum 5:2 einköpfte. Zwar verkürzte die Spvgg Eschlkam wenig später durch G.Traurig (65.) auf 5:3, doch FC-Neuzugang Bastian Irrgang stellte in der 76. Minute nach Pass von Daniel Kopp den Drei-Tore-Vorsprung wieder her, der auch den Endstand bedeutete.

 

 FC CHAMERAU II 
  -  
      SV Wilting II     
3 : 5 (1 : 1)
Am vergangenen Sonntag (23.07.2017) empfing der Vorjahres-Elfte der B-KLASSE-GRUPPE 6 FC Chamerau II im einzigen Vorbereitungsspiel auf die neue Saison 2017/2018 den favorisierten Vorjahres-Vierten der B-KLASSE-GRUPPE 4 SV Wilting II, bei dem der neue Trainer Thomas Wagner seinen Einstand an der Bande gab.

Verstärkt mit einigen Spielern aus der zweiten Reihe der 1. Mannschaft waren die Gastgeber in der ersten Halbzeit dem SV Wilting II ein mehr als ebenbürtiger Gegner. Zwar geriet man bereits in der 8. Minute durch C.Erhard mit 0:1 in Rückstand, doch Michael Achatz gelang in der 31. Minute nach feiner Einzelleistung der verdiente 1:1-Ausgleich für den FC Chamerau II. In der Schlussviertelstunde des ersten Spielabschnitts gab Chamerau II sogar den Ton an und hatte deutliches Chancenplus, scheiterte aber immer wieder am glänzend reagierenden SVW-Schlussmann J.Badinsky.

Nach Wiederbeginn sahen die knapp 50 Zuschauer in der zweiten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit zunächst leichten Vorteilen für Chamerau II. In der 61. Minute brachte Ricardo Glässer den FC Chamerau II nach toller Vorarbeit von Stefan Dendorfer mit 2:1 in Führung. Doch Wilting II drehte den 1:2-Rückstand durch Tore von R.Breu (65.), P.Schwarz (74.) und A.Hausladen (77.) innerhalb von 12 Minuten in eine 4:2-Führung um. Die Hausherren zeigte aber tolle Moral und machten das Spiel durch den 3:4-Anschlusstreffer von Patrick Glonner in der 81. Minute nochmal spannend. Drei Minuten vor Spielende (87.) machte aber R.Breu mit seinem zweiten Treffer zum 5:3-Endstand alles klar und sicherte dem SV Wilting II den umkämpften Auswärtssieg beim FC Chamerau II.

Trotz der Niederlage kann das Team von Trainer Thomas Wagner auf diese Leistung aufbauen und wird in der Saison 2017/2018 sicherlich eine gute Rolle im Kampf um die vorderen Plätze in der B-KLASSE-GRUPPE 6 spielen.

 

 
TOTOPOKAL 2017/2018  -  Achtelfinale
   FC CHAMERAU   
  -  
         FSV Pösing        
2 : 1 (0 : 0)
Als wahrer „Pokalschreck“ präsentiert sich der Vorjahres-Dritte der A-KLASSE OST FC Chamerau im TOTOPOKAL 2017/2018. Nach Siegen gegen den SSV Schorndorf (7:3) und gegen die Spvgg Eschlkam (6:3) traf das Team des FC-Trainerduos Roland Koszora/Andi Irrgang am vergangenen Donnerstag (24.08.2017) in Runde 3 auf den Vorjahres-Vierten der KREISKLASSE OST FSV Pösing, gegen den man knapp mit 2:1 (0:0) gewann und damit das dritte höherklassige Team ausschaltete.

In der ersten Halbzeit sahen die gut 90 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel ohne große Torchancen, wobei Chamerau leichte Vorteile im Mittelfeld hatte. Obwohl Chamerau nicht seine Bestbesetzung aufbieten konnte, war man im ersten Spielabschnitt dem 1:0-Führungstreffer näher als die favorisierten Gäste aus Pösing. In der Schlussphase der ersten Hälfte musste aber FC-Keeper Marcus Peintinger zweimal Kopf und Kragen riskieren, als seine Vorderleute zu sorglos agierten.

In der zweiten Halbzeit war aber dann Pösing in der Anfangsviertelstunde die spielbestimmende Mannschaft und zeigte sich fast wie ausgewechselt. So war es nicht verwunderlich, dass J.Daiminger in der 55. Minute den FSV Pösing mit 1:0 in Führung brachte. Doch wer dachte, Chamerau würde aufstecken, wurde eines besseren belehrt. In der 69. Minute gelang Kaeomanee „Dau“ Saranyu nach glänzender Vorarbeit von Daniel Kopp der verdiente 1:1-Ausgleichstreffer für den FC Chamerau. Da nun die „Glückslotterie“ Elfmeterschießen drohte, lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Schon in der 77. Minute erzielte Daniel Kopp nach tollem Pass von Kaeomanee „Dau“ Saranyu das 2:1-Führungstor für den FC Chamerau, das sich später als Siegtor herausstellen sollte. Denn in der Schlussphase wuchs der zur Halbzeit eingewechselte, lange verletzte Stammkeeper des FC Chamerau Tobias Hallermeier mit zahlreichen Glanzparaden förmlich über sich hinaus und brachte Pösings Offensivabteilung schier zur Verzweiflung.

Damit steht der FC Chamerau auf Kreisebene erstmals im Viertelfinale des TOTOPOKALS 2017/2018, wo mit der Spvgg Pfreimd, dem FC Wernberg, der Spvgg Bruck, dem SV Haselbach, dem SV Schwarzhofen, dem SV Neubäu und dem FT Eintracht Schwandorf ausschließlich Gegner aus dem Schwandorfer Landkreis warten.
 

 

TOTOPOKAL 2017/2018  -  Viertelfinale
   FC CHAMERAU   
  -  
         SV Neubäu        
2 : 0 (0 : 0)
Einen Namen als „Pokalschreck“ macht sich weiterhin der aktuelle Spitzenreiter der A-KLASSE OST FC Chamerau. Nach den völlig unerwarteten Siegen im TOTOPOKAL 2017/2018 gegen den SSV Schorndorf (7:3), gegen die Spvgg Eschlkam (6:3) und gegen den FSV Pösing (2:1) schaltete das Team des FC-Trainerduos Roland Koszora/Andi Irrgang am vergangenen Dienstag (03.10.2017) im Viertelfinale des TOTOPOKALS 2017/2018 auch den Tabellen-Vierten der KREISLIGA WEST SV Neubäu überraschend mit 2:0 (1:0) aus und steht damit nun sogar in der Vorschlussrunde des BFV-Kreispokals.

Obwohl das FC-Trainerduo Roland Koszora/Andi Irrgang auf sieben Stammkräfte verzichtete, waren die Hausherren als vermeintlicher Außenseiter gegen den leicht favorisierten SV Neubäu die klar bessere und engagiertere Mannschaft. Chamerau begann furios und gab in der ersten Halbzeit klar den Ton an. In der 18. Minute brachte Patrick Glonner den gastgebenden FC Chamerau mit einem sehenswerten 20-Meter-Schuss verdient mit 1:0 in Führung. Erst nach dem Führungstor tat Neubäu mehr für das Spiel nach vorne, doch Chameraus Hintermannschaft stand gut und konnte sich außerdem auf TW Tobias Hallermeier verlassen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit spielten die Gäste endlich so auf, wie zu Beginn erwartet. Der SV Neubäu kam nun zu zahlreichen Torchancen, jedoch mangelte es an der Chancenvewertung. Die Hausherren ließen sich immer weiter zurückdrängen und kamen kaum noch vors gegnerische Tor. In der hitzigen Partie sorgte Thomas Hintereder erst spät in der Nachspielzeit (90.+3) bei einer der wenigen Torchancen Chameraus im zweiten Spielabschnitt nach tollem Pass von Kaeomanee „Dau“ Saranyu für das entscheidende 2:0 des FC Chamerau.

Damit steht der FC Chamerau als „Favoritenkiller“ nun sogar im Halbfinale des TOTOPOKALS 2017/2018, wo mit der Spvgg Pfreimd, dem FC Wernberg und dem SV Schwarzhofen ausschließlich Bezirksligamannschaften noch im Rennen sind.
 

 

TOTOPOKAL 2017/2018  -  Halbfinale
 FC CHAMERAU 
  -  
     FC Wernberg     
4 : 5 n.E. (1:1; 0:0)
Völlig überraschend hatte sich der Tabellen-Zweite der A-KLASSE OST FC Chamerau im TOTOPOKAL 2017/2018 nach Siegen gegen den SSV Schorndorf (7:3), gegen die Spvgg Eschlkam (6:3), gegen den FSV Pösing (2:1) und gegen den SV Neubäu (2:1) für das Halbfinale qualifiziert und sich dadurch einen Namen als „Favoritenkiller“ gemacht. Somit ging es für das Team des FC-Trainerduos Roland Koszora/Andi Irrgang am vergangenen Dienstag (31.10.2017) sogar um den Einzug ins Kreispokalfinale, als man auf eigenem Platz den Tabellen-Zehnten der BEZIRKSLIGA NORD FC Wernberg empfing. Auch gegen den klar favorisierten Bezirksligisten wusste die Truppe um Kapitän Daniel Kopp zu überzeugen, und musste sich erst im Elfmeterschießen mit 4:5 geschlagen geben, nachdem es nach reguärer Spielzeit 1:1 unentschieden stand.

Die Gäste aus Wernberg begannen in der ersten Halbzeit spielerisch stark, während Chamerau Mühe hatte, dagegenzuhalten. Ab Mitte der ersten Spielhälfte fand Chamerau besser ins Spiel und es entwickelte sich eine flotte Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Trotz einiger guter Chancen auch für Chamerau ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit erwischte Wernberg den besseren Start und ging in der 51. Minute im Anschluss eines Freistoßes nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Ausgerechnet nach dem Rückstand zeigten die Schützlinge der FC-Trainer Roland Koszora/Andi Irrgang nun ihr ganzes Potenzial. Trotz der drei Ligen Unterschied, war Chamerau ab der 55. Minute die bessere Mannschaft. Die Hausherren kämpften mit Mut zum Risiko um den Ausgleich und wurden kurz vor Schluss dafür belohnt. Nach einer zunächst zu langen Ecke flankte Fabian Heubl erneut in Richtung Strafraum, wo Stefan Altmann hochstieg und in der 82. Minute zum viel umjubelten 1:1-Ausgleich per Kopf vollstreckte. In den Schlussminuten drückte Chamerau sogar auf den Siegtreffer, doch leider reichte die Zeit nicht mehr.

Damit musste die Partie im „Lotteriespiel“ Elfmeterschießen entschieden werden, wo das höherklassige Team FC Wernberg einmal öfter ins Tor traf und so mit einem glücklichen 5:4-Auswärtssieg beim FC Chamerau das Finale des BFV-Kreispokals 2017 erreichten. Trotz der Niederlage wurde die Mannschaft des FC Chamerau von den zahlreichen Zuschauern beklatscht und kann stolz auf diese herausragende Leistung sein.
 
 
 
 

 

 

Archiv

2016/2017
2015/2016
2014/2015
 Ergebnisse - Vorbereitung / WINTER 2015