Saisonvorbereitung SOMMER 2019

TAG / DATUM ZEIT VERANSTALTUNG ORT GEGNER ERG.
Sa / 22-06-2019 16:30 Uhr
Trainingsauftakt
anschl. Spielersitzung mit Brotzeit
Sportplatz
Vereinsheim
- - - - - - - - - -
Mo / 24-06-2019 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Mi / 26-06-2019 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Sa / 29-06-2019 12:30 Uhr
10. KARL-RIEDERER-
GEDÄCHTNISTURNIER (Vorrunde)
Chamerau
FC CHAMMÜNSTER
SV PRACKENBACH
4 : 3
2 : 0
So / 30-06-2019 17:00 Uhr
10. KARL-RIEDERER-
GEDÄCHTNISTURNIER (Finale)
Chamerau
 
1. FC MILTACH
2 : 4
Di / 02-07-2019 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Do / 04-07-2019 19:00 Uhr Freundschaftsspiel (I.) Chamerau VFB WETTERFELD
3 : 0
Di / 09-07-2019 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Mi / 10-07-2019 18:30 Uhr
TOTOPOKAL 2019/2020 -
1. Runde
Chamerau
SPVGG WILLM.-
WAFFENBRUNN
3 : 1
Fr / 12-07-2019 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Sa / 13-07-2019 18:00 Uhr Freundschaftsspiel (I.) Stamsried FC STAMSRIED
4 : 4
Mo / 15-07-2019 19:00 Uhr Training
Sportplatz
- - - - - - - - - -
Mi / 17-07-2019 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
Fr / 19-07-2019 19:00 Uhr Training Sportplatz - - - - - - - - - -
So / 21-07-2019 18:00 Uhr Freundschaftsspiel (I.) Eschlkam SPVGG ESCHLKAM 2 : 8
Di / 23-07-2019 19:00 Uhr
TOTOPOKAL 2019/2020 -
2. Runde
Chamerau SV MICHELSDORF 3 : 2
Fr / 26-07-2019 19:00 Uhr
Abschlusstraining
anschl. Spielersitzung
Sportplatz
Vereinsheim
- - - - - - - - - -
So / 28-07-2019
13:30 Uhr
15:15 Uhr
Saisonauftakt 2019/20 (II.)
 
Saisonauftakt 2019/2020 (I.)
Chamerau
 
Chamerau
SG SCHLOSSBERG 09 II
 
SG SCHLOSSBERG 09
0 : 6
2 : 0
Mi / 07-08-2019 19:00 Uhr
TOTOPOKAL 2019/2020 -
Achtefinale
Bruck SPVGG BRUCK
2 : 4
 

 

 

TESTSPIELE  -   Spielberichte

 
1. Testspiel
FC CHAMERAU  - 
 VfB Wetterfeld 
3 : 0 (1 : 0)
Nur vier Tage nach dem 2. Platz beim 10. KARL-RIEDERER-GEDÄCHTNISTURNIER stand für Kreisklassist FC Chamerau das erste „echte“ Testspiel im Rahmen der Sommervorbereitung 2019 auf dem Programm. Erster Gegner für das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder war am vergangenen Donnerstag (04.07.2019) der Vorjahres-13. der KREISKLASSE SÜD VfB Wetterfeld, den der FC Chamerau zu jeder Zeit des Spiels sicher im Griff hatte und verdient mit 3:0 (1:0) als Sieger vom Platz ging.
 
Chamerau gab in der ersten Halbzeit von Beginn an den Ton und wirbelte Wetterfelds Hintermannschaft gehörig durcheinander. Einen tollen Einstand gaben dabei auch die beiden „Youngsters“ Leon Irrgang und Samuel Barta, die ab dieser Saison in den FC-Herrenteams zum Einsatz kommen werden. Dass es nach 25 Minuten immer noch 0:0 stand, lag aber eher an der mangelhaften Chancenverwertung des FC Chamerau. Doch in der 28. Minute gelang Thomas Hintereder nach mustergültiger Flanke von Josef Staudner der längst verdiente 1:0-Führungstreffer für den FC Chamerau. Schon sechs Minuten später (34.) erhöhte Christian Weber nach Klasse-Vorarbeit von Josef Staudner auf 2:0 für den FC Chamerau. sich Chamerau vom Druck der Gastgeber, wobei Daniel Kopp in der 42. Minute die bislang beste Torchance für Chamerau  leichtfertig vergab.
 
Auch in der zweiten Halbzeit war der FC Chamerau klar spielbestimmend. Kaum gefordert wurde an diesem Tag FC-ETW Philip Baumgartner. Dagegen hatte Chamerau auch im zweiten Spielabschnitt einige gute Torchancen, musste aber bis zur 66. Minute warten, ehe Thomas Hintereder nach einem Alleingang über gut 40 Meter mit dem 3:0 für den FC Chamerau für die Entscheidung sorgte. Trotz der klaren Führung suchte Chamerau weiter sein Heil in der Offensive, konnte aber VFB-Keeper C.Übelhauser nicht noch einmal überwinden, so dass es beim 3:0 für den FC Chamerau.
 
 
2. Testspiel
 FC Stamsried 
 - 
FC CHAMERAU 4 : 4 (4 : 2)
Drei Tage nach dem „Überraschungscoup“ im TOTOPOKAL 2019/2020 (3:1 gegen Spvgg Willmering-Waffenbrunn) war der FC Chamerau am vergangenen Samstag (13.07.2019) im zweiten Test während der Sommervorbereitung 2019 beim ehemaligen Kreisligisten FC Stamsried zu Gast, der als Tabellen-Vorletzter der Vorsaison in der KREISKLASSE SÜD nun einen Neuanfang in der A-Klasse startet. In einem munteren Spiel mit allein sechs Toren in der ersten Spielhälfte sprang für das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder nach schnellem 0:3-Rückstand am Ende immerhin noch ein 4:4 (2:4)-Unentschieden beim gastgebenden FC Stamsried heraus.
 
In der ersten Halbzeit legte Chamerau ein krassen Fehlstart hin, was auch an der neuformierten Hintermannschaft des FC lag, die sich in den ersten sechs Minuten gleich dreimal überrumpeln ließ. Bereits in der 3. Minute brachte S.Preißer den FC Stamsried mit 1:0 in Führung. Unmittelbar nach dem Anstoß (4.) legte der FC Stamsried das 2:0 nach, als M.Mühl nach einem Fehlpass Chameraus einen Alleingang startete und erfolgreich abschloss. Nur weitere zwei Minuten später (6.) erhöhte S.Preißer gar auf 3:0 für den FC Stamsried, als Chameraus Abwehr erneut nicht im Bilde war. Doch nach zehn Minuten fingen sich die Gäste etwas und tauchten auch einige Male vor dem gegnerischen Tor auf. In der 11. Minute gelang Christian Weber der zu diesem Zeitpunkt überraschende 3:1-Anschlusstreffer für den FC Chamerau. Ab der 20. Minute war es dann ein relativ ausgeglichenes Spiel, wobei aber weiter Stamsried die besseren Chancen hatte. Für die vermeintlich frühe Vorentscheidung sorgte in der 37. Minute S.Ferst mit dem 4:1 für den FC Stamsried. Chamerau bewies aber tolle Moral und verkürzte noch vor der Halbzeitpause (43.) durch Dennis Irrgang auf 2:4.
 
In der zweiten Halbzeit erwischte dann aber Chamerau den besseren Start und hätte bereits in der 46. Minute treffen können, als Dennis Irrgang freistehend an FCS-Keeper K.Planert scheiterte. Zwei Minuten später (48.) war aber dann Daniel Kopp erfolgreich, der aus kurzer Entfernung den 4:3-Anschlusstreffer für den FC Chamerau erzielte. Erst ab der 60. Minute kam Stamsried wieder besser ins Spiel, konnte aber die sich bietenden Torchancen nicht nutzen. Stattdessen lief FCC-TW Markus Baumgartner zu großer Form auf, der erneut ein starker Rückhalt war. In der spannenden Schlussphase mit Chancen auf beiden Seiten sorgte FC-Kapitän Daniel Kopp in der 82. Minute mit seinem zweiten Tor in diesem Spiel für den umjubelten 4:4-Ausgleichstreffer des FC Chamerau.
 
 
3. Testspiel
Spvgg Eschlkam
 - 
FC CHAMERAU 8 : 2 (6 : 0)
Eine deutliche Abfuhr bekam der FC Chamerau beim favorisierten Kreisligisten Spvgg Eschlkam am gestrigen Sonntag (21.07.2019) erteilt. Mit 2:8 (0:6) verlor das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder den letzten Vorbereitungstest vor dem Saisonauftakt in der Kreisklasse Ost am kommenden Sonntag, 28.07.2019 um 15:15 Uhr gegen die SG Schloßberg 09.
 
Nach 20 Minuten führte Eschlkam durch einen „Doppelpack“ von G.Traurig (8./20.) bereits mit 2:0, ehe Chamerau sich vom Druck der Gastgeber etwas erholte. Doch insgesamt lief bei den Gästen in der ersten Spielhälfte wenig zusammen. In der 31. Minute erhöhte A.Weber auf 3:0 für die Spvgg Eschlkam, während T.Hammon (39.), A.Weber (41.) und G.Traurig (43.) das Ergebnis im Zwei-Minuten-Takt noch vor dem Halbzeitpfiff durch SR Matthias Schoierer gar auf 6:0 schraubten.
 
Mit Beginn der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer dann ein weitaus offeneres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Es dauerte aber bis zur 70. Minute ehe FC-Kapitän Daniel Kopp Eschlkams Keeper F.Hinterholzinger erstmals überwinden konnte und so auf 1:6 verkürzte. Doch nur drei Miuten später (73.) stellten die Gastgeber den 6-Tore-Abstand wieder her, als T.Preisinger zum 7:1 einnetzte. In der 76. Minute verkürzte erneut Daniel Kopp auf 2:7 für den FC Chamerau, ehe D.Muckenschnabl praktisch mit dem Schlusspfiff (90.) noch das 8:2 für die Spvgg Eschlkam nachlegte, was dann auch den Endstand bedeutete.
 
 

 

 

TOTOPOKAL 2019/2020

 
1. Runde
FC CHAMERAU   -  
Spvgg Willm.-Waffenbrunn
3 : 1 (0 : 0)
SR:  Josef Baier (SV SCHÖNTHAL)                                        
Zuschauer:         70
Nach dem sicheren 3:0-Sieg gegen den VfB Wetterfeld zum Testspielauftakt in der Vorwoche traf der FC Chamerau am vorgestrigen Mittwoch (10.07.2019) in der 1. Runde des TOTOPOKALS 2019/2020 auf eigenem Platz auf den favorisierten Kreisligisten Spvgg Willmering-Waffenbrunn, den das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder überraschend mit 3:1 (0:0) ausschaltete.
 
Dabei erwischte Willmering-Waffenbrunn in der ersten Halbzeit den besseren Start und bekam schon früh einige gute Chancen auf dem „Silbertablett serviert“, scheiterten aber immer wieder am neuen FC-Stammkeeper Markus Baumgartner, der ein starkes Debüt in seinem ersten Spiel für den FC Chamerau gab. Im ersten Spielabschnitt hatte Willmering-Waffenbrunn deutlich mehr vom Spiel und erspielte sich ein klares Chancenplus, während Chamerau nur zu gelegentlichen Konterchancen kam. Dank der gut organisierten Hintermannschaft des FC und tollen Paraden von FC-TW Markus Baumgartner stand es nach 45 Minuten noch unentschieden 0:0.
 
Auch in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit waren die Gäste die tonangebende Mannschaft, mussten aber bis zur 57. Minute warten, ehe J.Matejka der längst überfällige 1:0-Führungstreffer für die Spvgg Willmering-Waffenbrunn gelang. Der mit zunehmender Spieldauer immer stärker werdende FC Chamerau steckte jedoch keineswegs auf und schaffte in der 65. Minute durch Michael Achatz nach Zuspiel von Daniel Kopp den zu diesem Zeitpunkt überraschenden 1:1-Ausgleich. Nun sahen die knapp 70 Zuschauer eine völlig offene Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten. In der 75. Minute ging der FC Chamerau sogar mit 2:1 in Führung, als Spvgg-Akteur A.Wagner eine scharfe Hereingabe von Daniel Kopp unglücklich ins eigene Tor abfälschte. In der rasanten Schlussphase legte FC-Kapitän Daniel Kopp in der 81. Minute nach feiner Einzelleistung das 3:1 für den FC Chamerau nach, das dann den Endstand bedeutete.
 
Auch in der 2. Runde des TOTOPOKALS 2019/2020 hat der FC Chamerau Heimrecht, wenn man am Dienstag, 16.07.2019 um 18:30 Uhr den Kreisligisten SV Michelsdorf empfängt.
 
 
2. Runde
FC CHAMERAU   -  
    SV Michelsdorf    
3 : 2 (0 : 1)
SR:  Richard Kerscher (FC WALD/SÜSSENBACH)                
Zuschauer:        60
Eine tolle Leistung vor allem in kämpferischer Hinsicht legte der FC Chamerau in der 2. Runde des TOTOPOKALS 2019/2020 an den Tag, wo das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder am vergangenen Dienstag (23.07.2019) den SV Michelsdorf durch ein „Last-Minute-Tor“ von Daniel Kopp noch mit 3:2 (0:1) besiegte. Nach der Spvgg Willmering-Waffenbrunn ist der SV Michelsdorf bereits der zweite Kreisligist, der am FC Chamerau scheiterte.
 
In der ausgeglichenen ersten Halbzeit passte Chamerau einmal kurz nicht auf und schon gelang A.Roiger in der 35. Minute der zu diesem Zeitpunkt überraschende 1:0-Führungstreffer für den SV Michelsdorf. Trotz einiger guter Tormöglichkeiten konnte die FC-Offensivabteilung in der ersten Spielhälfte SV-Keeper B.Sittennauer nicht in Verlegenheit bringen.
 
In der zweiten Halbzeit erwischte Chamerau einen ausgesprochen guten Start und hatte bereits in der Anfangsviertelstunde zwei Großchancen, die aber ungenutzt blieben. Erst ab der 65. Minute wurde Michelsdorf wieder stärker und hatte auch ein oder andere gute Tormöglichkeit, scheiterten aber ein ums andere Mal am gut parierenden FC-TW Philip Baumgartner, der Stammkeeper Markus Baumgartner gut vertrat. Als in der 72. Minute K.Wagner eine Unachtsamkeit der FC-Defensive ausnutzte und zum 2:0 für den SV Michelsdorf vollstreckte, schien das Spiel entschieden. Doch Chamerau zeigte tolle Moral und schaffte durch einen Doppelschlag von Thomas Hintereder (80.) per Foulelfmeter und Daniel Kopp (82.) binnen zwei Minuten den verdienten 2:2-Ausgleich. In der spannenden Schlussphase lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Als schon niemand mehr damit rechnete, gelang Daniel Kopp in der Nachspielzeit (90.+3) nach toller Vorlage von Michael Achatz der vielumjubelte 3:2-Siegtreffer für den FC Chamerau.
 
Im Achtelfinale des TOTOPOKALS 2019/2020 muss der FC Chamerau dann erstmals auswärts antreten, wenn es am Mittwoch, 07.08.2019 um 19:00 Uhr bei Kreisklassist Spvgg Bruck um den Einzug in die Runde der Letzten Acht auf Kreisebene geht.
 
 
Achtelfinale
   Spvgg Bruck   
  -  
FC CHAMERAU 4 : 2 (2 : 1)
SR:  Dominik Götz (TSV STULLN)                                           
Zuschauer:         80
Trotz einer spielfreien Woche in der KREISKLASSE OST konnte der FC Chamerau in der vergangenen Woche weitere Spielpraxis sammeln. Im Achtelfinale des TOTOPOKALS 2019/2020 musste das Team von FC-Spielertrainer Thomas Hintereder am vergangenen Mittwoch (07.08.2019) beim durchwachsen in die Saison gestarteten Tabellen-11. der KREISKLASSE SÜD Spvgg Bruck antreten, wo man nach Siegen gegen die beiden Kreisligisten Spvgg Willmering-Waffenbrunn (3:1) und SV Michelsdorf (3:2) eigentlich als leichter Favorit galt. Doch ohne Kapitän Daniel Kopp (Urlaub) verlor der FC Chamerau bei der gastgebenden Spvgg Bruck mit 2:4 (1:2) und schied damit aus dem Totopokalwettbewerb aus.
 
In der ausgeglichenen ersten Halbzeit sahen die knapp 80 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in dem Chamerau den besseren Start erwischte und trotz des Fehlens ihres „Goalgetters“ Daniel Kopp bereits in der Anfangsphase zu guten Torchancen kam. Als Sturmspitze fungierte Michael Achatz, der in der 12. Minute herrlich freigespielt von Sami Barta die erste Großchance für den FC Chamerau vergab. In der 18. Minute stand FC-Keeper Markus Baumgartner im Mittelpunkt, der mit zwei tollen Reflexen die Führung der Spvgg Bruck verhinderte. In der 28. Minute gelang Leon Irrgang nach toller Vorarbeit von Patrick Glonner der nicht unverdiente 1:0-Führungstreffer für den FC Chamerau. Ab der 35. Minute bekam dann Bruck immer mehr Oberwasser und setzte Chameraus Hintermannschaft enorm unter Druck. Allerdings musste ein Foulelfmeter herhalten, ehe J.Faltermeier zum verdienten 1:1-Ausgleich für die Spvgg Bruck einnetzte. Nur eine weitere Minute später (40.) schloss F.Habermeier einen tollen Spielzug der Hausherren zur 2:1-Halbzeitführung für die Spvgg Bruck ab. Beinahe wäre Christian Weber kurz vor der Halbzeitpause (44.) im Anschluss einer Ecke von Josef Staudner der erneute Ausgleich gelungen, doch er köpfte völlig freistehend aus zirka 6 Metern knapp am Brucker Tor vorbei.
 
In der zweiten Halbzeit hatte zunächst die Spvgg Bruck die bessere Spielanlage, machte aber zu wenig aus den sich bietenden Torchancen. Ab der 60. Minute erholte sich Chamerau etwas vom Druck der Gastgeber und kam zu der ein oder anderen Konterchance. Die Entscheidung zugunsten der Gastgeber fiel aber bereits Mitte der zweiten Spielhäfte per Doppelschlag. Erst erhöhte J.Faltermeier in der 63. Minute auf 3:1 für die Spvgg Bruck, ehe F.Habermeier in der 65. Minute mit einem sehenswerten Weitschuss zum 4:1  für die Spvgg Bruck traf. Trotz des klaren Rückstandes suchte der FC Chamerau dann sein Heil in der Offensive und hätte bei besser Chancenverwertung durchaus nochmal für Spannung sorgen können. Für ein wenig Hoffnung auf Chamerauer Seite sorgte Markus Dimpflmaier, der in der 77. Minute nach Freistoßflanke von Josef Staudner auf 2:4 für den FC Chamerau verkürzte. In den letzten zehn Minuten lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, wobei Leon Irrgang in der 85. Minute eine „1000-Prozentige“ zum möglichen 3:4 nicht im Tor unterbrachte. So spielte die Spvgg Bruck den 4:2-Sieg sicher nach Hause und steht damit überraschend Viertelfinale des TOTOPOKALS 2019/2020 auf Kreisebene.
 

 

 
 

 

 

Archiv

2018/2019
2017/2018
2016/2017
2015/2016