Pressebericht    -    1. MANNSCHAFT    (28. Mai 2018)

FC Chamerau besiegt „bösen Fluch“ der Relegation und realisiert endlich den Aufstieg in die Kreisklasse Verdienter 2:0-Sieg gegen den FC Ottenzell

FC gegen nervösen FC Ottenzell das besser organisierte und mutigere Team  –  Traumtor von Bastian Irrgang in der 17. Minute brachte Chamerau auf die Siegerstraße  –  Starke Abwehrleistung Chameraus war der Schlüssel zum Sieg  –  In der Schlussphase hatte die Koszora/Irrgang-Truppe noch zwei Großchancen (88., 90.) zu höherem Sieg

 

Ottenzell Relg2018 9 1  Ottenzell Relg2018 6 1  Ottenzell Relg2018 1 1 
 
Ottenzell Relg2018 3 1  Ottenzell Relg2018 5 1  Ottenzell Relg2018 2 1
 
Ottenzell Relg2018 7 1  Ottenzell Relg2018 8 1
 
 
Relegation zur KREISKLASSE (CHA/SAD)
FC CHAMERAU 
  -         FC Ottenzell        
2 : 0 (1 : 0)
SR:  Felix Scharf (TV NABBURG)                                           
Zuschauer:        600
Angefeuert von zahlreichen Schlachtenbummlern traf der Vizemeister der KREISKLASSE OST FC Chamerau im Relegationsspiel zur Kreisklasse in Rimbach auf den Tabellen-Vorletzten der KREISKLASSE OST FC Ottenzell. Dabei konnte das Team des FC-Trainerduos Roland Koszora/Andi Irrgang zwar nicht ganz an die starken Leistungen der letzten Wochen anknüpfen, stand aber in der Abwehr ausgesprochen sicher und nutzte zwei seiner wenigen Torchancen zum verdienten 2:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Ottenzell. Damit kehrt der FC Chamerau acht Jahre nach der 1:4-Niederlage in der Relegation gegen den FC Chammünster in die Kreisklasse zurück.
 
In die erste Halbzeit starteten beide Mannschaften relativ nervös, so dass in der Anfangsviertelstunde kaum Spielfluß entstand. Die erste Halbchance des Spiels hatte Bastian Irrgang in der 8. Minute für den FC Chamerau, dessen 20-Meter-Schuss aber klar am Tor vorbeiging. Zwei Minuten später (10.) war Chameraus Hintermannschaft erstmals gefordert, als Ottenzell gefährlich in Strafraumnähe auftauchte, doch Thomas Nachreiner bereinigte die Situation. In der 15. Minute versuchte es Ottenzell erstmals aus der Distanz, doch der Schuss des FCO-Akteurs ging knapp über die Latte. Aus dem Gegenangriff resultierte dann der Führungstreffer für den FC Chamerau. Nach einer zunächst geklärten Situation kam Bastian Irrgang im Mittelfeld an den Ball, ließ einen Gegenspieler aussteigen und hämmerte den Ball in der 17. Minute aus zirka 25 Metern in den Torwinkel zur viel umjubelten 1:0-Führung des FC Chamerau. Nach dem Führungstor agierte Chamerau deutlich selbstbewusster und ließ in der Defensive kaum was zu. Aber auch der FC Ottenzell schaffte es immer wieder, die Chamerauer Offensivbemühungen frühzeitig zu unterbinden. So resultierten die wenigen Tormöglichkeiten in der ersten Spielhälfte nahezu ausnahmslos aus Freistößen und Eckbällen, bei denen beide Torhüter eine sichere Figur machten.
 
In der zweiten Halbzeit erwischte Ottenzell den besseren Start und hatte gleich in der 47. Minute nach einem bösen Schnitzer von Alexander Zsak die bislang beste Torchance, doch der FCO-Angreifer zielte aus zirka 15 Metern knapp neben den linken Torpfosten. Diese gute Torchance war ein Weckruf für den FC Ottenzell, der nun etwas mutiger nach vorne spielte, während Chameraus Hintermannschaft längst nicht mehr so souverän agierte wie in den ersten 45 Minuten. Bis vor dem Anbruch der Schlussviertelstunde stand das Spiel auf des „Messers Schneide“, ohne dass sich beide Abwehrreihen sich großen Torchancen erwehren mussten. Mit dem ersten richtig tollen Angriff in der zweiten Spielhälfte gelang dem FC Chamerau das vorentscheidende zweite Tor. Als ein schneller Konter Chameraus über Josef Staudner und Daniel Kopp zunächst abgeblockt wurde, eroberte Daniel Kopp den Ball zurück und legte für den besser postierten Michael Kiefl auf, der mit einem nicht besonders gut patzierten Schuss aus zirka 17 Metern FCO-Schlussmann U.Hamann zum 2:0 für den FC Chamerau überwand, wobei der Schuss am 5-Meter-Raum gefährlich aufsetzte. In der Schlussphase hatte Chamerau sogar noch zwei Riesenchancen zu einem höheren Sieg. In der 88. Minute traf Bastian Irrgang nach Zuspiel von Tim Karl mit einem wuchtigen Schuss leider nur die Latte. Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff (90.) hatte Daniel Kopp das 3:0 auf dem Fuß, scheiterte aber aus zirka 10 Metern am glänzend parierenden FCO-Schlussmann U.Hamann.
 
 

Ottenzell Relg2018 FeierSzene

      Ottenzell Relg2018 FeierSzene2 1        Ottenzell Relg2018 FeierSzene3 1
 
Kurz darauf pfiff SR Felix Scharf (TV Nabburg) das Spiel ab, wonach beim FC Chamerau alle Dämme brachen und die Spieler mit den Fans den Aufstieg in die Kreisklasse feierten.
 

 

     
    

 

 

Pressebericht    -    2. MANNSCHAFT    (08. Mai 2018)

Sieg und Niederlage für die FC-Reserve am Doppelspieltag Auf 4:1-Auswärtssieg beim SV Thenried II folgte 2:3-Heimniederlage gegen die Spvgg Mitterdorf II 

       
B-KLASSE-GRUPPE 6 (CHA/SAD)
     SV Thenried II    
  -  
FC CHAMERAU II 
1 : 4 (1 : 1)
SR:  Herbert Pongratz (STACHESRIEDER SV)                      
Zuschauer:          40

Zweimal gefordert innerhalb zwei Tagen war die Reserve des FC Chamerau am vergangenen Wochenende. Erst musste das Team von Trainer Thomas Wagner am Freitag (04.05.2018) zu einem Nachholspiel beim Tabellen-Sechsten SV Thenried II antreten, wo man verdientermaßen dank einer sehr starken Leistung vor allem ab der zweiten Halbzeit mit 4:1 (1:1) den achten Saisonsieg feierte. Die Tore für die „Zweite“ des FC erzielten Tobias Roider zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich und Marcus Peintinger mit einem „lupenreinen Hattrick“ innerhalb 22 Minuten mit den Treffern zum 2:1, 3:1 und 4:1.

 
 
B-KLASSE-GRUPPE 6 (CHA/SAD)
FC CHAMERAU II 
  -   Spvgg Mitterdorf II 
2 : 3 (0 : 1)
SR:  Christian Schwarzfischer (1. SG REGENTAL)               
Zuschauer:          40

Zwei Tage später am Sonntag (06.05.2018) war die Reserve des FC Chamerau erneut im Einsatz. Im 16. Saisonspiel der B-KLASSE-GRUPPE 6 erwartete das Team von Trainer Thomas Wagner auf eigenem Platz den Tabellen-Zweiten Spvgg Mitterdorf II, dem man sich trotz toller Aufholjagd, als man schon mit 0:2 zurücklag, knapp mit 2:3 (0:1) geschlagen geben musste. Beide Tore für die „Zweite“ des FC erzielte Marcus Peintinger, dem damit allein in den letzten drei Spielen sechs Treffer gelangen.

Zwar ist der FC Chamerau II nach dieser Niederlage aus dem Rennen um die Vizemeisterschaft, hat aber als Tabellen-Fünfter bei 53:37-Toren und 27 Punkten noch Chancen auf Rang 3.
 
 
 
   

 

 

 
 SAISON 2017/2018 -
Alle Spielberichte im Überblick
 
 Spieltag 1. MANNSCHAFT 2. MANNSCHAFT
1 SV Neukirchen b.hl.Blut II (A) SV Bernried II (A)
2 1. FC Miltach II (H) - / -
3 SV Steinbühl (H) SV Mitterkreith II (H)
4 1. FC Katzbach (A) 1. FC Katzbach II (A)
5 TSV Sattelpeilnstein (H) TSV Sattelpeilnstein II (H)
6 SG Schönthal/Premeischl II (A) - / -
7 SV Thenried (H) SV Thenried II (H)
8 1. FC Raindorf (A) 1. FC Raindorf II (A)
9 FC Lederdorn (H) - / -
10 SV Rimbach (A) Spvgg Mitterdorf II (A)
11 - / - DJK Arnschwang II (H)
12 FC Altrandsberg (A) SG Altrandsberg II/Miltach III (A)
13 SV Neukirchen b.hl.Blut II (H) SV Bernried II (H)
14 1. FC Miltach II (A) - / -
15 SV Steinbühl (A) SV Mitterkreith II (A)
16 1. FC Katzbach (H) 1. FC Katzbach II (H)
17 TSV Sattelpeilnstein (A) TSV Sattelpeilnstein II (A)
18 SG Schönthal/Premeischl II (H) - / -
19 SV Thenried (A) SV Thenried II (A)
20 1. FC Raindorf (H) 1. FC Raindorf II (H)
21 FC Lederdorn (A) - / -
22 SV Rimbach (H) Spvgg Mitterdorf II (H)
23 - / - DJK Arnschwang II (A)
24 FC Altrandsberg (H) SG Altrandsberg II/Miltach III (H)

 

 

 

 

 

Pressearchiv

Saison 2015/2016
Punktspiele - 1./2. MANNSCHAFT
(Vorrunde/Teil 1) 
Punktspiele - 1./2. MANNSCHAFT
(Vorrunde/Teil 2) 
Punktspiele - 1./2. MANNSCHAFT
(Rückrunde/Teil 1) 
Presseberichte - 1./2. MANNSCHAFT
(Rückrunde/Teil 2)
Punktspiele - JUNIOREN
(Vorrunde) 
Punktspiele - JUNIOREN
(Rückrunde)
Saison 2014/2015
Punktspiele - 1./2. MANNSCHAFT
(Rückrunde/Teil 1) 
Presseberichte - 1./2. MANNSCHAFT
(Rückrunde/Teil 2)
Punktspiele - JUNIOREN
(Vorrunde) 
Punktspiele - JUNIOREN
(Rückrunde)
Saison 2013/2014

 

  

 
 

FC CHAMERAU