Vereinsmeisterschaft

 

Spannende Titelkämpfe um die Jahreswende – FC CHAMERAU trug die Vereinsmeisterschaften 2020 aus

Florian Piendl entthront in denkwürdig engem Finale Titelverteidiger Christoph Strobl und wird erstmals Vereinsmeister im HERREN-EINZEL  –  Alena Zollner triumphiert zum siebten Mal in Folge im DAMEN-EINZEL  –  Christoph Strobl/Philip Koeppelle und Alena Zollner/Sabine Altmann siegen im Doppel  –  Karin Iglhaut/Christoph Strobl holen den Mixedtitel

 
 
Vereinsmeisterschaft 2020 3
Auf dem Bild:  Die Drei Erstplatzierten der TT-Vereinsmeisterschaft 2020 des FC Chamerau im Einzel, Doppel und Mixed, die bei der Siegerehrung Pokale, Urkunden und Medaillen überreicht bekamen. Es gratulierten recht herzlich Abteilungsleiter Stefan Kurnoth (1.v.li.) und der Stellvertretende Abteilungsleiter Marcus Peintinger (6.v.re.), die auch selbst mitspielten.
 

 

Genau eine Woche vor dem Start in die Rückrunde der Punktspielsaison 2019/2020 wurde am letzten Freitag (03.01.2019) mit dem Einzelwettbewerb bei den Damen und Herren die Vereinsmeisterschaft 2020 des FC Chamerau abgeschlossen. Den Anfang machten bereits vor einer Woche am Freitag (27.12.2019) die Titelkämpfe im Mixed sowie einen Tag später am Samstag (28.12.2019) die Doppelkonkurrenzen der Damen und Herren

 
 
M I X E D

Beim Mixedturnier waren insgesamt zehn Doppelteams am Start, die in der Vorrunde in zwei 5er-Gruppen eingeteilt wurden und im Modus „Jeder gegen Jeden“ je zwei Halbfinalisten pro Gruppe ermittelten. Da die Anzahl der Damen nicht ganz ausreichte, rückten mit Markus Ebner und Felix Tannert zwei E/J-Spieler in den „Damen-Status“. Die jeweils Zwei Erstplatzierten der beiden Vorrundengruppen erreichten das Halbfinale, wo sie über Kreuz aufeinandertrafen. Die Halbfinalsieger bestritten dann das „große Finale“ um Platz 1, während die Halbfinalverlierer im „kleinen Finale“ um Platz 3 kämpften. In Gruppe A wurde etwas überraschend das Duo Markus Ebner/Marcus Peintinger mit 12:2-Sätzen und 4:0-Siegen ungeschlagene Gruppensieger vor den Zweitplatzierten Felix Tannert/Christian Greisinger (10:5-Sätze, 3:1-Siege), die ebenfalls in die Vorschlussrunde einzogen. In Gruppe B ging der Gruppensieg an Anna-Lena Holzner/Philip Koeppelle (12:4-Sätzen, 4:0-Siege), die sowohl gegen Karin Iglhaut/Christoph Strobl (3:2) als auch gegen Julia Heigl/Stefan Kurnoth (3:2) Nervenstärke bewiesen. Ebenfalls den Sprung unter die Letzten Vier schafften die Gruppenzweiten Karin Iglhaut/Christoph Strobl (11:3-Sätze, 3:1-Siege), die das Halbfinale komplettierten

Im ersten Halbfinalduell „entzauberten“ Karin Iglhaut/Christoph Strobl das bislang ungeschlagene Duo Markus Ebner/Marcus Peintinger unerwartet deutlich mit 3:0, während im zweiten Halbfinalduell Felix Tannert/Christian Greisinger gegen Anna-Lena Holzner/Philip Koeppelle mit 3:1 die Oberhand behielten. Im „großen Finale“ um Platz 1 wurden Karin Iglhaut/Christoph Strobl ihrer Favoritenrolle absolut gerecht und sicherten sich mit einem verdienten 3:1-Sieg den Vereinsmeistertitel 2020 im Mixed. Im „kleinen Finale“ um Platz 3 setzten sich Markus Ebner/Marcus Peintinger gegen Anna-Lena Holzner/Philip Koeppelle sicher mit 3:0 durch.

 

D O P P E L

Zu den Titelkämpfen im Herren-Doppel und Damen-Doppel konnte Abteilungsleiter Stefan Kurnoth insgesamt 18 Herren (Vorjahr 16) und 12 Damen (Vorjahr 12) begrüßen. Bei den Herren ergaben sich somit genau neun Doppelteams, die in der Vorrunde in eine 5er- und eine 4er-Gruppe eingeteilt wurden. Die jeweils Zwei Erstplatzierten der beiden Vorrundengruppen erreichten das Halbfinale, wo sie über Kreuz aufeinandertrafen. Die Halbfinalsieger bestritten dann das „große Finale“ um Platz 1, während die Halbfinalverlierer im „kleinen Finale“ um Platz 3 kämpften. In Vorrundengruppe A holte sich die als Geheimfavorit gehandelte Kombination Stefan Kurnoth/Daniel Köstner mit 12:5-Sätzen und 4:0-Siegen den Gruppensieg. Als Gruppenzweiter schaffte das Duo Johannes Bergbauer/Hans-Jürgen Rappert (10:5-Sätze, 3:1-Siege) ebenfalls den Sprung ins Halbfinale. In Gruppe B sicherten sich die großen Turnierfavoriten Christoph Strobl/Philip Koeppelle mit 9:3-Sätzen und 3:0-Siegen den Gruppensieg. Als Gruppenzweiter komplettierten Marcus Peintinger/Martin Rädlinger (7:6-Sätze, 2:1-Siege) die Vorschlussrunde. Eine klare Sache war die erste Halbfinalbegnung, bei der Stefan Kurnoth/Daniel Köstner ihre Kontrahenten Marcus Peintinger/Martin Rädlinger mit 3:0 in die Schranken wiesen. Mit einem klaren Resultat endete auch das zweite Halbfinalduell, das Christoph Strobl/Philip Koeppelle gegen Johannes Bergbauer/Hans-Jürgen Rappert mit 3:0 für sich entschieden. Im „großen Finale“ um den Turniersieg mussten Christoph Strobl/Philip Koeppelle dann aber schon alles zeigen, um mit einem 3:1-Sieg den Vereinsmeistertitel im Herren-Doppel klar zu machen. Im „kleinen Finale“ um Platz 3 liefen Johannes Bergbauer/Hans-Jürgen Rappert zu großer Form auf und siegten gegen Marcus Peintinger/Martin Rädlinger glatt mit 3:0

Bei der Doppelkonkurrenz der Damen waren 12 Teilnehmerinnen am Start, so dass bei der Auslosung genau sechs Doppelteams gebildet werden konnten. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ kämpften die sechs Doppelteams um den Vereinsmeistertitel und die weiteren Platzierungen. Bereits zum dritten Mal wurde das Duo Alena Zollner/Sabine Altmann zusammengelost, die sich ungeschlagen mit 15:2-Sätzen und 5:0-Siegen den Vereinsmeistertitel 2020 im Damen-Doppel sicherten und so auch den dritten gemeinsamen Triumph feierten. Vereinsvizemeister im Damen-Doppel wurde die Kombination Karin Iglhaut/Julia Heigl mit 13:5-Sätzen und 4:1-Siegen. Einen spannenden Dreikampf gab es um die Plätze 3 bis 5. Dank des besten Satzverhältnisses erkämpfte sich das Duo Kerstin Urban/Christina Purschke (10:12-Sätze, 2:3-Siege) Rang 3 vor den Viertplatzierten Anna-Lena Holzner/Magdalena Gall (8:10-Sätze, 2:3-Siege) und den ebenfalls gleichauf liegenden Fünftplatzierten Nadine Heigl/Margit Marr (6:11-Sätze, 2:3-Siege). Leider ohne Sieg blieben Ilona Schmidt/Anna Irrgang (3:15-Sätze, 0:5-Siege), die Platz 6 belegten.

 

E I N Z E L

Zum Abschluss der Vereinsmeisterschaften 2020 standen am vergangenen Freitag (03.01.2019) noch die Titelkämpfe im Einzel bei den Herren und Damen an. Insgesamt 22 Herren und acht Damen konnte Abteilungsleiter Stefan Kurnoth bei der Begrüßung recht herzlich willkommen heißen, was bei den Herren (Vorjahr 17) eine deutliche Steigerung bedeutete, während bei den Damen (Vorjahr 7) erneut ein leichter Teilnehmeranstieg zu beobachten war

Bei den Herren wurden die 22 Teilnehmer in der Vorrunde in zwei 5er-Gruppe und zwei 4er-Gruppen eingeteilt, wobei die Ersten Vier der Herrenrangliste als „Gruppenkopf“ gesetzt wurden. Die jeweils Gruppenersten und Gruppenzweiten jeder Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale der Hauptrunde, während es für die Gruppendritten und Gruppenvierten mit dem Viertelfinale der Trostrunde weiterging. In Gruppe A sicherte sich der Vereinsvizemeister des Jahres 2018 Johannes Bergbauer eindrucksvoll mit 15:3-Sätzen und 5:0-Siegen den Gruppensieg. Ein tolles Comeback gab Thomas Heigl nach langer Verletzungspause, der sich als Gruppenzweiter mit 14:7-Sätzen und 4:1-Siegen ebenfalls den Sprung ins Viertelfinale der Hauptrunde schaffte. Für das Viertelfinale der Trostrunde qualifizierten sich der Gruppendritte Mario Schönberger (14:10-Sätze, 3:2-Siege) und der Gruppenvierte Bernhard Mühlbauer (9:10-Sätze, 2:3-Siege). In der sehr stark besetzten Gruppe B holte sich der Vereinsmeister der letzten drei Jahre Christoph Strobl überlegen mit 15:3-Sätzen und 5:0-Siegen den Gruppensieg vor Christian Greisinger (13:4-Sätze, 4:1-Siege), der als Gruppenzweiter ins Viertelfinale der Hauptrunde einzog. Das Viertelfinale der Trostrunde erreichten der Gruppendritte Tobias Schmatz (10:6-Sätze, 3:2-Siege) und der Gruppenvierte Lothar Greisinger (7:9-Sätze, 2:3-Siege). Der Gruppensieg in Gruppe C ging an „Gruppenkopf“ Marcus Peintinger, der nach vier Matches 12:4-Sätze und 4:0-Siege aufwies. Ebenfalls das Viertelfinale der Hauptrunde erreichte der Gruppenzweite Oliver Schulz (10:6-Sätze, 3:1-Siege). Die Qualifikation für das Viertelfinale der Trostrunde schafften „Youngster“ Andi Gall (9:8-Sätze, 2:2-Siege) als Gruppendritter und Fabian Zollner (5:9-Sätze, 1:3-Siege) als Gruppenvierter. In Gruppe D wurde Florian Piendl mit 12:2-Sätzen und 4:0-Siegen ungeschlagener Gruppensieger, während der Rekordvereinsmeister Stefan Kurnoth mit 10:5-Sätzen und 3:1-Siegen das Viertelfinale der Hauptrunde komplettierte. Als letzte Teilnehmer für das Viertelfinale der Trostrunde qualifizierten sich die beiden „Youngster“ Daniel Köstner (9:6-Sätze, 2:2-Siege) als Gruppendritter und Philip Koeppelle (3:10-Sätze, 1:3-Siege) als Gruppenvierter.

Nach Abschluss der Vorrunde gab Turnier- und Abteilungsleiter Stefan Kurnoth kurz die Resultate bekannt und wies auf den weiteren Turnierablauf hin. Mit Beginn der ersten K.O.-Runde standen alle Matches in der Haupt- und Trostrunde auf sehr hohem Niveau, wo es zahlreiche tolle Ballwechsel zu bestaunen gab. Vor allem die Hauptrunde verlief so spannend wie noch nie. Lediglich die ersten beiden Viertelfinalduelle der Hauptrunde sahen einen klaren Sieger. Während Johannes Bergbauer gegen Oliver Schulz mit 3:0 siegte, behielt auch „Defensivspezialist“ Florian Piendl gegen Turniermitfavorit Christian Greisinger unerwartet deutlich mit 3:0 die Oberhand. Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich im dritten Viertelfinalmatch der Hauptrunde Marcus Peintinger und Thomas Heigl, in dem Marcus Peintinger nach fünf umkämpften Sätzen als knapper Sieger hervorging. Auch das letzte Viertelfinalduell der Hauptrunde, das mit Spannung erwartete Gipfeltreffen von Titelverteidiger Christoph Strobl mit Rekordvereinsmeister Stefan Kurnoth ging über die volle Distanz. In dem wohl besten Match des gesamten Turniers rang Christoph Strobl seinen Dauerrivalen Stefan Kurnoth knapp in fünf Sätzen (3:2 – 11:8 im Entscheidungssatz) nieder und komplettierte damit die Vorschlussrunde. Äußerst spannend verliefen dann auch beide Halbfinalmatches der Hauptrunde. Im ersten Halbfinalduell setzte sich Florian Piendl gegen Johannes Bergbauer knapp in fünf Sätzen durch und zog damit als Erster ins Endspiel ein. Im zweiten Halbfinalduell lag eine faustdicke Überraschung in der Luft, als Christoph Strobl gegen Marcus Peintinger die ersten beiden Sätze verlor, ehe er das Ruder noch herumriss und in fünf Sätzen (3:2 – 11:3 im Entscheidungssatz) gewann. Im „großen Finale“ um Platz 1 der Hauptrunde lag der fünffache Vereinsmeister Christoph Strobl gegen Überraschungsfinalist Florian Piendl schon klar auf Siegeskurs, konnte aber zahlreiche Matchbälle nicht nutzen und unterlag dem äußerst clever verteidigenden Florian Piendl letztlich denkbar knapp in fünf Sätzen (7:11,11:6,11:8,13:15,14:16). Damit wurde „Geheimtipp“ Florian Piendl zum ersten Mal Vereinsmeister im Herren-Einzel, während Christoph Strobl bereits seine vierte Niederlage einstecken musste. Das „kleine Finale“ um Platz 3 der Hauptrunde bestritten Johannes Bergbauer und der angeschlagene Marcus Peintinger, der nach knapp verlorenem ersten Satz (11:13) verletzungsbedingt aufgab. Den Sieg in der Trostrunde sicherte sich der überragend aufspielende Daniel Köstner, der das „Youngster“-Duell im Finale gegen Philip Koeppelle mit 3:0 für sich entschied. Den 3. Platz errang Mario Schönberger, der im „kleinen Finale“ der Trostrunde gegen Bernhard Mühlbauer glatt mit 3:0 siegte

Bei den Damen kämpfte das 8er-Teilnehmerfeld im Modus „Jeder gegen Jeden“ um den Vereinsmeistertitel 2020 im Damen-Einzel und die weiteren Platzierungen. Bereits zum Turnierauftakt kam es zum mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen der beiden Turnierfavoritinnen Karin Iglhaut und Alena Zollner. Beide lieferten sich spannendes Duell auf hohem Niveau, das die Vereinsmeisterin der letzten sechs Jahre Alena Zollner knapp in fünf Sätzen (3:2 – 11:7 im Entscheidungssatz) für sich entschied. In den restlichen sechs Matches leistete sich Alena Zollner nur gegen Kerstin Urban (3:1) noch einen Satzverlust und wurde am Ende mit 21:3-Sätzen und 7:0-Siegen ungeschlagene Vereinsmeisterin 2020 im Damen-Einzel, ihrem siebten Einzeltitel in Folge. Der Vereinsvizemeistertitel 2020 im Damen-Einzel ging an Neuzugang Karin Iglhaut mit 20:5-Sätzen und 6:1-Siegen. Den 3. Platz erkämpfte sich Kerstin Urban (13:10-Sätze, 4:3-Siege) vor der gleichauf liegenden Ilona Schmidt (12:12-Sätze, 4:3-Siege), die aufgrund des knapp schlechteren Satzverhältnisses auf dem „undankbaren“ 4. Platz landete.

 
VM2020 Spielszene2 2 VM2020 Spielszene3 2 VM2020 Spielszene1 2
Turnierverlauf mit allen Ergebnissen
MIXED HERREN-DOPPEL DAMEN-DOPPEL
HERREN-EINZEL DAMEN-EINZEL 
 

 
 
 
JAHRESABSCHLUSSFEIER 2019 & SIEGER-
EHRUNG DER VEREINSMEISTERSCHAFT 2020

VM2020 Preise 2 VM2020 Abschlussfeier1 2 VM2020 Abschlussfeier2 2

Die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften 2020 fand im Rahmen der traditionellen Abschlussfeier der Tischtennisabteilung des FC Chamerau mit ausführlichem Jahresrückblick auf das Tischtennisjahr 2019 am vergangenen Samstag (04.01.2020) im Gasthaus „Zum Bäckerwirt“ statt. Den Jahresrückblick gestaltete wie seit vielen Jahren der ehemalige Abteilungsleiter und heutige Chronist Sigi Brey mithilfe eines Beamers untermalt mit schönen, kleinen Geschichten zur Auflockerung. Im Mittelpunkt des Rückblicks stand das neben dem Landesligaaufstieg der 1. Herrenmannschaft das Mitwirken beim 1000jährigen Fest der Gemeinde Chamerau, das im Juli 2019 gebührlich gefeiert wurde. Als Ehrengäste konnte Abteilungsleiter Stefan Kurnoth unter anderem neben Bürgermeister Stefan Baumgartner, den Vorsitzenden des Hauptvereins Lothar Greisinger, den ehemaligen Abteilungsleiter und langjährigen Jugendleiter Michael Wutz sen. und Antonio Langella (Inhaber der Vereinsgaststätte „PIZZA TOTO“) jeweils mit Begleitung recht herzlich begrüßen. Zu den geladenen Gästen gehörten auch Edelfans wie Hannes Bachl und Martin Schönberger, die kaum ein Heim- beziehungsweise Auswärtsspiel verpassen  

 

 

 


 

 

 

Vereinsmeisterschaft  -  HISTORY

 

 

Siegerehrung 2019

Vereinsmeisterschaft 2019 3
Konkurrenz 1 2 3
MIXED
Alena Zollner /
Christoph Strobl
Christina Purschke /
Stefan Kurnoth
Anna-Lena Holzner /
Christian Greisinger
HERREN-DOPPEL
Christian Greisinger /
Markus Ebner
Florian Piendl /
Mario Schönberger
Thomas Heigl /
Daniel Köstner

DAMEN-DOPPEL

Alena Zollner /
Sabrina Ebner
Ilona Schmidt /
Christina Purschke
Margit Marr /
Sabine Altmann
HERREN-EINZEL
- Hauptrunde -

Christoph Strobl

Wolfram Lippert

Marcus Peintinger

HERREN-EINZEL
- Trostrunde -

Florian Piendl

Florian Pöhlmann

Daniel Köstner

DAMEN-EINZEL

Alena Zollner

Kerstin Urban

Nadine Heigl

Bericht - Vereinsmeisterschaft 2019
 
 
 
 
 

Siegerehrung 2018

Vereinsmeisterschaft 2018 3
Konkurrenz 1 2 3
MIXED
Alena Zollner /
Christian Greisinger
Anna-Lena Holzner /
Marcus Peintinger
Kerstin Urban /
Mario Schönberger
HERREN-DOPPEL
Marcus Peintinger /
Mario Schönberger
Wolfram Lippert /
Wolfgang Klingseisen
Christian Greisinger /
Tobias Schmatz

DAMEN-DOPPEL

Alena Zollner /
Sabine Altmann
Anna-Lena Holzner /
Ilona Schmidt
Kerstin Urban /
Christina Purschke
HERREN-EINZEL
- Hauptrunde -

Christoph Strobl

Johannes Bergbauer

Stefan Kurnoth

HERREN-EINZEL
- Trostrunde -

Thomas Heigl

Tobias Schmatz

Florian Pöhlmann

DAMEN-EINZEL

Alena Zollner

Kerstin Urban

Margit Marr

Bericht - Vereinsmeisterschaft 2018
 
 
 
 

Siegerehrung 2017

Vereinsmeisterschaft 2017 3
Konkurrenz 1 2 3
MIXED
Sabine Altmann /
Stefan Kurnoth
Sabrina Ebner /
Christian Greisinger
Julia Pöschl /
Christoph Strobl
HERREN-DOPPEL
Wolfram Lippert /
Johann Robl
Marcus Peintinger /
Stefan Riederer
Christian Greisinger /
Bernhard Mühlbauer

DAMEN-DOPPEL

Alena Zollner /
Alexandra Altmann
Kerstin Urban /
Julia Pöschl
Anna-Lena Holzner /
Kathrin Schmatz
HERREN-EINZEL
- Hauptrunde -

Christoph Strobl

Stefan Kurnoth

Wolfram Lippert

HERREN-EINZEL
- Trostrunde -

Marcus Peintinger

Tobias Schmatz

Christian Greisinger

DAMEN-EINZEL

Alena Zollner

Kerstin Urban

Sabine Altmann

Bericht - Vereinsmeisterschaft 2017
 
 
 
 
 

 


 

 
 

Vereinsmeister  -  HERREN

 
Jahr
Einzel Doppel
2020  Florian Piendl Christoph Strobl / Philip Koeppelle
2019  Christoph Strobl Christian Greisinger / Markus Ebner
2018  Christoph Strobl  Marcus Peintinger / Mario Schönberger
2017
Christoph Strobl Wolfram Lippert / Johann Robl
2016
Wolfram Lippert  Christoph Strobl / Lothar Greisinger
2015
 Wolfram Lippert Christoph Strobl / Alois Wagner
2014
Stefan Kurnoth Christian Greisinger / Lothar Greisinger
2013
Christian Greisinger Stefan Kurnoth / Thomas Heigl
2012
Stefan Kurnoth Hans-Jürgen Rappert / Peter Fleckenstein
2011 Christian Greisinger Florian Piendl / Michael Wutz sen.
2010 Stefan Kurnoth Martin Wanninger / Joe Hirmer
2009 Stefan Kurnoth Christian Greisinger / Tobias Mayer
2008 Stefan Kurnoth Stefan Kurnoth / Stefan Riederer
2007 Stefan Kurnoth Christoph Strobl / Theo Irrgang
2006 Christoph Strobl Christoph Strobl / Wino Preis
2005 Johann Robl Oliver Schulz / Martin Wanninger
2004 Christoph Strobl Hans-Jürgen Rappert / Eberhard Ruhland
2003 Stefan Kurnoth Christoph Strobl / Theo Irrgang
2002 Stefan Kurnoth Alois Wagner / Martin Wanninger
2001 Stefan Kurnoth Stefan Kurnoth / Hans Holzner
2000 Stefan Kurnoth Michael Wutz jun. / Christoph Strobl
1999 Stefan Kurnoth Lothar Greisinger / Gerhard Greisinger
1998 Stefan Kurnoth Wino Preis / Helmuth Heinzelmann
1997 Michael Wutz jun. Sigi Brey / Wolfgang Brey
1996 Michael Wutz sen. Sigi Brey / Alois Wagner
1995 Stefan Kurnoth Sepp Niebauer / Bernhard Pfeifer
1994 Michael Wutz jun. Eckhard Greisinger / Bernhard Pfeifer
1993 Michael Wutz sen. Sepp Niebauer / Gerhard Greisinger
1992 Michael Wutz sen. Theo Irrgang / Martin Rädlinger
1991 Michael Wutz sen. Sigi Brey / Wolfgang Brey
1990 Gerold Strobl Sigi Brey / Wolfgang Brey
1989 Eckhard Greisinger Michael Wutz sen. / Anton Lankes
1988 Michael Wutz sen. Michael Wutz sen. / Helmuth Heinzelmann
1987 Michael Wutz sen. Michael Wutz sen. / Anton Lankes
1986 Michael Wutz sen. Michael Wutz sen. / Helmuth Heinzelmann
1985 Michael Wutz sen. Michael Wutz sen. / Theo Irrgang
1984 Max Wanninger keine Doppelkonkurrenz ausgetragen!
1983 Eckhard Greisinger Sigi Brey / Lothar Greisinger
1982 Eckhard Greisinger Eckhard Greisinger / Lothar Greisinger
1981 Gerhard Greisinger Anton Lankes / Sigi Brey
1980 Theo Irrgang Frieder Herold / Gerhard Greisinger
1979 Theo Irrgang Theo Irrgang / Lothar Greisinger
1978 Theo Irrgang keine Doppelkonkurrenz ausgetragen!
 

 

 

 Vereinsmeister  -  DAMEN

 
Jahr Einzel Doppel
2020  Alena Zollner Alena Zollner / Sabine Altmann
2019  Alena Zollner Alena Zollner / Sabrina Ebner
2018  Alena Zollner  Alena Zollner / Sabine Altmann
2017 Alena Zollner Alena Zollner / Alexandra Altmann
2016 Alena Zollner Alena Zollner / Alexandra Altmann
2015 Alena Zollner Margit Marr / Christina Purschke
2014 Alena Zollner Alena Zollner / Sabine Altmann
2013 Kerstin Holzapfel Anna Ellmann / Kathrin Riederer
2012 Kerstin Holzapfel Manuela Schönberger / Anna-Lena Holzner
2011 Kerstin Holzapfel Tanja Baumgartner / Anna Ellmann
2010 Margit Marr Manuela Schönberger / Anna Ellmann
2009 Evi Winter Evi Winter / Kerstin Holzapfel
2008 Evi Winter Margit Marr / Tanja Baumgartner
2007 Evi Winter Katrin Ellmann / Sabine Altmann
2006 Martina Weiß                 Martina Weiß         - Kreuzel-Modus -
2005 Martina Weiß Eva Reith / Margit Marr
2004 Eva Reith Katrin Ellmann / Kathrin Riederer
2003 Katrin Ellmann                 Margit Marr           - Kreuzel-Modus -
2002 Katrin Ellmann                 Katrin Ellmann       - Kreuzel-Modus -
2001 Katrin Ellmann                 Margit Marr           - Kreuzel-Modus -
2000 Katrin Ellmann                 Claudia Wittmann   - Kreuzel-Modus -
- - - - 1999 keine Austragung!
1998 Katrin Ellmann Claudia Wittmann / Andrea Lex
- - - -
1981 - 1997 keine Austragung!
1980 Barbara Graf keine Doppelkonkurrenz ausgetragen!
1979 Barbara Graf keine Doppelkonkurrenz ausgetragen!

 

 

 

Vereinsmeister  -  MIXED

 
Jahr Kombination
2020 Karin Iglhaut / Christoph Strobl
2019 Alena Zollner / Christoph Strobl
2018 Alena Zollner / Christian Greisinger
2017 Sabine Altmann / Stefan Kurnoth
2016 keine Austragung!
2015 Christina Purschke / Christoph Strobl
2014 Manuela Schönberger / Mario Schönberger
2013 Kerstin Holzapfel / Christian Greisinger
2012 Kerstin Holzapfel / Christian Greisinger
2011 Tanja Baumgartner / Christian Greisinger